Gratis-Download

Brave, folgsame Angestellte, die zuverlässig ihre Arbeit tun, sind etwas Wunderbares. Geordnete Abläufe, die wie am Schnürchen laufen, ohne Mahnungen,…

Jetzt downloaden

Verschlanken Sie Ihre Wortfülle

 

Erstellt:

Mit "schlanker" Sprache beschränken Sie sich auf das Wesentliche. Ihr Publikum will nichts Anderes hören! Hier sind 7 wertvolle Tipps:

1. Bezeichnen Sie genau, was Sie meinen (Beispiel: Sagen Sie "Wiesbaden" statt "die hessische Hauptstadt").

2. Reihen Sie keine Substantive aneinander. Vorsicht beim "ung"-Virus!

3. Keine Wortungetüme und Fachwörter, die Ihr Publikum nicht kennt.

4. Meiden Sie banale Eigenschaftswörter ("schwerwiegende" Probleme, "interessante" Aspekte, "aktuelle" Anlässe, "brennende" Fragen).

5. Bereiten Sie Zahlen verständlich auf ("rund 1/3" statt "33,9 Prozent").

6. Begrenzen Sie Aufzählungen: spätestens nach 5 schalten die Hörer ab.

7. Klare Aussprache! Beispiele: "eine" wird leicht mit "keine" verwechselt; "eine einzige" ist eindeutig. "Verbesserung" ähnelt akustisch "Verwässerung"; das Synonym "Reform" wäre hier eine klare Alternative.

Thomas Rau, Redenschreiber der Senatskanzlei, Hamburg, Tel. 040-3681-0

Wort & Stil

Rhetorik-Tipps und Zitate für Ihre Reden, Vorträge und Präsentationen kostenlos per E-Mail direkt auf Ihren Schreibtisch, dann steht Ihrem nächsten Rede-Auftritt nichts mehr im Wege.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Communicate successfully in international business

Zu jedem Anlass die perfekte Rede

Tipps und Tricks über den gezielten Einsatz von Körpersprache in Verhandlungen

Das geballte Office-Wissen – exklusiv für working@office-Abonnentinnen

Die Referenz für Takt und Stil

Jobs