So bestimmen Energie und Umwelt  Ihren Unternehmenserfolg mit

Gerade bei Gewerbebetrieben sind die Energiekosten in den letzten Jahren zu einem  Hauptkostentreiber geworden und tragen somit einen wichtigen Teil dazu bei, ob Unternehmen erfolgreich wirtschaften und sich am Markt etablieren können. Besonders von dieser Entwicklung sind die sogenannten energieintensiven Branchen wie Baustoffe, Chemie, Glas, Papier und Stahl betroffen. Denn sie benötigen für ihre Produktionen erhebliche Energiemengen.

Je stärker die Energiepreise gestiegen sind, desto wichtiger wurde der Stellenwert der Energiekosten in den Unternehmen. Maßnahmen zu Energieeinsparungen und Verbesserung der Energieeffizienz machen nicht selten genau den Unterschied in der Kalkulation aus, der darüber entscheidet, ob man mit den Preisen der Konkurrenz Schritt halten oder sie gar unterbieten kann und trotzdem rentabel bleiben kann. 

Energie und Umwelt sind untrennbar miteinander verknüpft

Viele Unternehmen betrachten den Produktionsprozess immer häufiger unter eben diesen energierelevanten Gesichtspunkten und suchen Optimierungspotenzial.

Auf der anderen Seite gibt es die verstärkten Nachhaltigkeitsbestrebungen in den Unternehmen. Diese Bestrebungen gehen weit über den Umweltschutz hinaus. Denn hierzu gehören auch die folgenden Ziele: Umweltmanagement, Qualitätsmanagement, Risikomanagement, die Berücksichtigung der Mitarbeiterinteressen, die sozial- und umweltverträgliche Ausrichtung der Zulieferkette aber auch die Bekämpfung von Korruption.

Nun gehört jedoch die günstigste Energieversorgung für die Unternehmen nicht zwingend zu den umweltschonendsten oder sozialverträglichsten Optionen. Was dazu führte, dass die steigenden Energiekosten nicht direkt zu einem erhöhten Umweltbewusstsein geführt haben. Vielfach werden die Bestrebungen in den Unternehmen zu Energie und Umwelt als gegenläufige Ziele wahrgenommen. 

So bleibt Energie gerade für Unternehmen aus energieintensiven Branchen ein Standortkriterium. Die traditionell relativ hohen Energiekosten am Standort Deutschland werden in Diskussionen rund um die zu optimierenden Bedingungen für Energie und Umwelt immer wieder als Argument angeführt, Betriebsteile ins Ausland zu verlagern, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Wie Energie und Umwelt aufeinander abgestimmt werden

So gilt es, verschiedene Interessen in den Unternehmen gegeneinander abzuwägen und so dafür zu sorgen, dass Umweltschutz und Kostenbewusstsein ausreichend Berücksichtigung finden. Am besten lassen sich Energie und Umwelt in den Unternehmen aufeinander abstimmen, indem die Energieeffizienz gesteigert wird. Denn weniger Verbrauch für die gleiche Leistung ist nicht nur unter dem Kostengesichtspunkt die beste Variante, sondern schont gleichzeitig die Umwelt und entspricht den Nachhaltigkeitsbemühungen des Betriebs.

Gratis-Download

Der Umweltschutz bekommt in den heutigen Unternehmensstrukturen eine immer größere Bedeutung. Von der Einführung eines Umweltschutzmanagementsystems…

Jetzt downloaden
Energie und Umwelt

| Martin Weyde - Für Arbeitssicherheit interessieren sich Fachleute in aller Welt, und so können Sie auf Messen und Kongressen leicht mit fremdsprachigen Teilnehmern… Artikel lesen

Gratis-Download
Leitfaden: Flucht- und Rettungspläne

Bei einer Vielzahl von Begehungen fällt immer wieder auf, dass Rettungspläne fehlen oder Flucht-… Zum Download

| Martin Weyde - Feuerlöschspraydosen sind nicht dazu gedacht, die Feuerlöschgeräte in Ihrem Betrieb zu ersetzen. Aber sie können eine sinnvolle Ergänzung zum… Artikel lesen

Gratis-Download
Umweltmaßnahmenplanung: So überzeugen Sie Ihre Kollegen im Unternehmen

Sie kennen das sicher: Gerade gegen Ende des Jahres heißt es, mit den verschiedenen Bereichen im… Zum Download

| Martin Weyde - Seit Februar 2014 gibt es die neue Informationsschrift der DGUV „Brandschutzhelfer – Ausbildung und Befähigung“ (BGI/GUV-I 5182). Darin finden Sie… Artikel lesen

| Martin Weyde - Wenn es bei Ihnen brennt, dann müssen es die Menschen mitbekommen, die sich in der Nähe aufhalten, damit sie sich in Sicherheit bringen können. In… Artikel lesen

| Martin Weyde - Die BAuA hat vor einiger Zeit eine Studie mit 12-jähriger Laufzeit abgeschlossen, die sich mit den gesundheitlichen Risiken durch Biostoffe bei der… Artikel lesen

| Markus Barella - Ein Energiewirtschaftsmanager ist in der Lage, in seinem Unternehmen Führungsaufgaben zu übernehmen sowie Projekte planen und erfolgreich abschließen… Artikel lesen

| Martin Weyde - Es gibt in Deutschland über 24.000 freiwillige Feuerwehren mit rund einer Million Mitgliedern. Diese kümmern sich um den Brandschutz von etwa 70… Artikel lesen

- Die betrieblichen Aufgaben im Bereich des Energiemanagements werden immer komplexer. Dadurch wird die Notwendigkeit für Sie und Ihre Mitarbeiter, sich… Artikel lesen

| Martin Weyde - Es sind schon Wäschereien abgebrannt, weil sich in Handtüchern aus dem Wellnessbereich eines Hotels auch nach dem Waschen noch Rückstände kosmetischer… Artikel lesen

- Gehört Ihr Unternehmen zu den vielen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in Deutschland? Dann können auch Sie sich einzelne… Artikel lesen

- Der Mittelstand setzt auf selbst erzeugten Strom, um den erneuten Kostensteigerungen entgegenzuwirken. Photovoltaikanlagen auf dem eigenen Dach… Artikel lesen

| Martin Weyde - 30 Prozent der Brandfälle in Deutschland wurden im Jahr 2012 durch Elektrizität verursacht. Damit war Strom auch im vergangenen Jahr wieder die… Artikel lesen

| Martin Weyde - Es ist allgemein bekannt, dass Fahrstühle bei einem Brand nicht Teil des Flucht- und Rettungsweges sein dürfen. Wenn es brennt, dann sind Fahrstühle… Artikel lesen

| Martin Weyde - Es gibt Maßnahmen, die Sie und Ihre Kollegen ergreifen sollten, wenn ein Feuer ausbricht. Die sind allgemein bekannt. Über Maßnahmen, die nicht in… Artikel lesen

| Günter Stein - Die Verfolgung der Leitung mit optischer Inspektion ist oft nur schwer oder – bei versteckter Verlegung – gar nicht mehr möglich. Außerdem kostet Sie… Artikel lesen

| Martin Weyde - Im November 2012 wurde die ASR A2.2 „Maßnahmen gegen Brände“ bekanntgegeben. Damit gilt die alte Arbeitsstätten-Richtlinie ASR 13/1,2… Artikel lesen

| Martin Weyde - Um das Risiko eines Brandes einzustufen, wird zwischen normaler, erhöhter und hoher Brandgefährdung unterschieden. Dabei geht es in erster Linie… Artikel lesen

| Martin Weyde - Frage: Wie muss bei Brandverletzungen Erste Hilfe geleistet werden? Artikel lesen

| Martin Weyde - Frage: Was muss ich meinen Kollegen über Feuerlöscher beibringen? Artikel lesen

| Martin Weyde - Frage: Im Brandschutz kommen auf uns bald einige Kosten zu. Welche Argumente helfen mir, wenn ich mit meinem Chef über die nötigen Investitionen reden… Artikel lesen

Produktempfehlungen

Rechtskonform. Praxisorientiert. Innovativ.

Brandschutz organisieren – Arbeitssicherheit garantieren

Jederzeit maximale Sicherheit im Umgang mit gefährlichen Stoffen und Gütern

Rechtskonform. Praxisorientiert. Innovativ.

Energie und Umwelt
Jobs