Gratis-Download

Rund 18 Millionen Beschäftigte in Deutschland arbeiten täglich im Büro. Auch wenn dort die Gefährdungen weniger unmittelbar erkennbar sind als auf der...

Jetzt downloaden

Heiße Tage im Büro: Regeln für die Raumtemperatur

0 Beurteilungen

Von Martin Weyde,

Frage: Welche Verhaltensregeln gelten an heißen Tagen für meine Kollegen in den Büros?

 

Antwort: Sommerliche Temperaturen erhöhen das Unfallrisiko. Durch die Hitze geht die Arbeit nicht so leicht von der Hand, und auch Konzentration und allgemeine Leistungsfähigkeit leiden. Besonders Herz- und Kreislaufprobleme häufen sich. Um diesen Problemen vorzubeugen, müssen Arbeitgeber und Beschäftigte am selben Strang ziehen. Die Arbeitsstättenverordunung verlangt während der Arbeitszeit eine „gesundheitlich zuträgliche Raumtemperatur“.
Für Arbeits- und Sozialräume geben die Arbeitsstättenregeln ASR A3.5 vor, dass die Temperatur 26° C nicht überschreiten soll. Wenn die Temperaturen höher liegen, spätestens bei über 30° C, müssen Sie nach ASR A3.5 folgende Gegenmaßnahmen ergreifen:

  • Halten Sie Jalousien geschlossen.
  • Nutzen Sie die Nacht- und Morgenstunden, um zu lüften und die Räume abzukühlen.
  • Betreiben Sie elektrische Geräte nur dann, wenn sie unbedingt benötigt werden.
  • Setzen Sie möglichst auf flexible Arbeitszeiten, um die Stunden der größten Hitze zu umgehen.
  • Lockern Sie die Bekleidungsregeln.
  • Halten Sie Trinkwasser bereit.

 

 

Bei Temperaturen über 35° C können Ihre Kollegen die Räume nicht mehr benutzen. Sofern Sie keine Luftduschen oder Hitzeschutzkleidung zur Verfügung stellen, wofür Ihre Bürokollegen sich vermutlich bedanken würden.
Die ASR A3.5 geht bei Temperaturen über 26° C davon aus, dass schwere körperliche Arbeit die Gesundheit gefährdet. Außerdem sind gesundheitlich vorbelastete und schutzbedürftige Kollegen in Gefahr, also unter anderem Jugendliche, Ältere und Schwangere.
Diese zusätzlichen Maßnahmen sind empfehlenswert:

  • Sorgen Sie dafür, dass Klimanlagen richtig eingestellt sind.
  • Beginnen Sie früher am Tag mit der Arbeit, wenn es noch kühler ist.
  • Legen Sie mehr Pausen ein.
  • Nehmen Sie weniger Nahrung zu sich und bevorzugen Sie leichte Kost.
  • Verzichten Sie auf sehr kalte Getränke, da der Körper dadurch Wärme produziert.

Wenn Kollegen durch Flüssigkeits- und Salzverlust unter Erschöpfung leiden, dann sollten Sie sich so verhalten:

  • Bringen Sie betroffene Kollegen an einen kühlen Ort.
  • Geben Sie ihnen kühle Getränke ohne Alkohol.
  • Kühlen Sie sie mit Frischluft oder Umschlägen.
  • Lassen Sie beengende Kleidung wenn möglich ablegen.
  • Wenn sich der Zustand der Kollegen nicht bessert, dann holen Sie ärztliche Hilfe.

 

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Die wesentlichen Gesetze und Urteile klipp und klar erklärt

erkennen.vorbeugen.handeln: Gesunde Arbeit für zufriedene Mitarbeiter

Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Brandschutz, IT-Sicherheit und Werkschutz

Rechtssicherheit schaffen · Fachwissen erhalten · Arbeitsalltag erleichtern

Informationen und Praxistipps für Sicherheitsfachkräfte und - beauftragte

Jederzeit maximale Sicherheit im Umgang mit gefährlichen Stoffen und Gütern