Gratis-Download

Jeder, der eine selbstständige Tätigkeit aufnimmt, die steuerlich relevant ist, muss das dem zuständigen Finanzamt melden. Und Sie sollten sich…

Jetzt downloaden

1. Teil der Serie Factoring als Alternative zum Kredit

 

Von Iris Schuler,

Nach Basel II hat jede Bank die Verpflichtung, bei einem Kreditantrag zuvor ein Rating vorzunehmen. Leider ist es so, dass gerade für kleine und mittelständische Unternehmen die Aufnahme von Krediten auf Grund des Ratings immer schwieriger wird. Alternativen zum Kredit sind gefragt, um die Liquidität des Unternehmens sicherzustellen. Eine Möglichkeit besteht darin, die Kundenforderungen an eine Factoring-Gesellschaft zu verkaufen. Factoring macht Ihr Unternehmen unabhängiger von den Banken, und Sie verringern das Risiko eines Forderungsausfalls. Auf was Sie beim Factoring achten müssen, beschreibt diese Serie.

Nach Basel II hat jede <link glossar begriff _blank>Bank die Verpflichtung, bei einem Kreditantrag zuvor ein Rating vorzunehmen. Leider ist es so, dass gerade für kleine und mittelständische Unternehmen die Aufnahme von Krediten auf Grund des Ratings immer schwieriger wird. Alternativen zum Kredit sind gefragt, um die <link glossar begriff _blank>Liquidität des Unternehmens sicherzustellen. Eine Möglichkeit besteht darin, die Kundenforderungen an eine <link glossar begriff _blank>Factoring-Gesellschaft zu verkaufen. <link glossar begriff _blank>Factoring macht Ihr Unternehmen unabhängiger von den Banken, und Sie verringern das Risiko eines Forderungsausfalls. Auf was Sie beim <link glossar begriff _blank>Factoring achten müssen, beschreibt diese Serie.

Kommt <link glossar begriff _blank>Factoring für Ihr Unternehmen in Frage? Haben Sie durch <link glossar begriff _blank>Factoring Vorteile?

In Deutschland melden jährlich circa 40.000 Unternehmen Insolvenz an. Die Hauptursache, warum kleine und mittlere Unternehmen insolvent gehen, sind Zahlungsverzögerungen oder Zahlungsausfälle. Viele Unternehmen bekommen nach getaner Arbeit Ihre Rechnungen nicht bezahlt und können deshalb Ihre eigenen Außenstände nicht mehr begleichen. Nutzen Sie für Ihr Unternehmen <link glossar begriff _blank>Factoring, sind Sie vor Zahlungsverzögerungen und Zahlungsausfällen geschützt. Das Risiko, dass Ihre <link glossar begriff _blank>Kunden nicht zahlen, trägt allein das <link glossar begriff _blank>Factoring-Unternehmen.

Wie läuft der Forderungsverkauf beim <link glossar begriff _blank>Factoring ab?

Beim <link glossar begriff _blank>Factoring kauft der sogenannten Factor die Forderungen Ihres Unternehmens aus dem Verkauf von Waren oder Dienstleistungen auf. Der Factor zahlt Ihnen dafür einen Vorschuss auf den Rechnungsbetrag, so dass Sie zeitnah nach Ihrer Rechnungsstellung an Ihr Geld kommen.

In den meisten Fällen behält der Factor beim <link glossar begriff _blank>Factoring zunächst 10 bis 20 Prozent des Rechnungsbetrags ein. Der Factor sichert sich für den Fall ab, dass der Kunde einen Teil der Rechnung wegen Skonto oder Mängel abzieht. Hat der Kunde die Rechnung bezahlt, bekommen Sie auch den Rest abzüglich der Kosten für das <link glossar begriff _blank>Factoring.

Es gibt auch die Möglichkeit, <link glossar begriff _blank>Factoring mit weiteren Serviceleistungen zu nutzen. Dann übernimmt der Factor beim <link glossar begriff _blank>Factoring auch die Kundenbuchhaltung mit Mahnwesen und Inkasso. In diesem Fall zahlen Sie für das <link glossar begriff _blank>Factoring eine Gebühr sowie einen Sollzins.

<link aktuelles tipp>Lesen Sie weiter in diese Serie und erfahren Sie, wie Sie durch Factoring profitieren. Weitere Informationen zum <link glossar begriff _blank>Factoring und anderen Alternativen zum Kredit, finden Sie auch im Handbuch für <link glossar begriff _blank>Selbstständige und Unternehmer.

Das „Handbuch für <link glossar begriff _blank>Selbstständige und Unternehmer“ führt Ihr Unternehmen direkt, schnell und sicher zum Erfolg. Verlassen Sie sich bei Ihren Entscheidungen auf den Rat von 17 Experten, damit Sie ab sofort Fehler vermeiden und richtig handeln - Ihr Erfolg ist Ihnen dann sicher.

Jetzt kostenlos testen.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung und Erleichterung Ihrer Arbeit als Datenschutzbeauftragter!

So schützen Sie Ihr Unternehmen vor internen Risiken und externen Angriffen!

So setzen Sie die Anforderungen des Art. 32 DSGVO in Ihrem Unternehmen um

Jobs