Gratis-Download

Jeder, der eine selbstständige Tätigkeit aufnimmt, die steuerlich relevant ist, muss das dem zuständigen Finanzamt melden. Und Sie sollten sich…

Jetzt downloaden

1.Teil der Serie: So sichern Sie Ihre Liquidität

 

Von Iris Schuler,

Meldet ein Unternehmen Insolvenz an, ist der Grund dafür häufig eine mangelnde Liquidität. Ihre Liquidität kann durch den Ausfall einer einzigen, größeren Forderung zerstört werden. Lesen Sie in dieser Serie, wie Sie Ihre Liquidität steuern, damit Sie immer flüssig bleiben.

Meldet ein Unternehmen Insolvenz an, ist der Grund dafür häufig eine mangelnde <link glossar begriff _blank>Liquidität. Ihre <link glossar begriff _blank>Liquidität kann durch den Ausfall einer einzigen, größeren Forderung zerstört werden. Lesen Sie in dieser Serie, wie Sie Ihre <link glossar begriff _blank>Liquidität steuern, damit Sie immer flüssig bleiben.

Wozu Sie die Planung Ihrer <link glossar begriff _blank>Liquidität benötigen

Als Unternehmer ist es wichtig, dass Sie jederzeit über angemessene liquide Mittel verfügen. Finden Sie dazu das richtige Maß. Es ist nicht notwendig, dass Sie über zu umfangreiche Mittel verfügen. Diese könnten Sie besser für produktive Zwecke einsetzen, z.B. für Investitionen in neue Maschinen. Allerdings dürfen auch nicht zu geringe Mittel vorhanden sein. Denn dann ist Ihre <link glossar begriff _blank>Liquidität in Gefahr, Sie könnten schnell in Zahlungsschwierigkeiten kommen.

Kontrollieren Sie deshalb die Einnahmen und Ausgaben Ihres Unternehmens. Die Planung Ihre <link glossar begriff _blank>Liquidität unterstützt Sie dabei. Die Planung Ihrer <link glossar begriff _blank>Liquidität hat zwei zentrale Funktionen:

<link glossar begriff _blank>Liquidität planen zum Schutz vor Insolvenz

Wenn Sie Ihre <link glossar begriff _blank>Liquidität planen, haben Sie einen Überblick über die Zahlungsfähigkeit Ihres Unternehmens. Wird das Geld knapp, also ist Ihre <link glossar begriff _blank>Liquidität in Gefahr, erkennen Sie diesen Zustand durch Ihre Liquiditätsplanung frühzeitig und können dementsprechend reagieren. So schützen Sie Ihr Unternehmen vor einer Insolvenz.

<link glossar begriff _blank>Liquidität planen, damit Sie besser einen Kredit bekommen

Sie bekommen bei Ihrer <link glossar begriff _blank>Bank nur dann einen Kredit, wenn Ihre <link glossar begriff _blank>Liquidität ausreichend gesichert ist. Wenn Sie einen Kredit beantragen, verlangt heute jede <link glossar begriff _blank>Bank eine durchdachte Liquiditätsplanung. Diese wird im Rahmen des Ratings ausgewertet und zeigt der <link glossar begriff _blank>Bank, ob Sie vorausschauend planen. Vorausschauend zu planen, gerade im Hinblick auf die <link glossar begriff _blank>Liquidität, ist ein zentrales Kriterium, wenn es darum geht, einen Kredit zu vergeben.

Vielleicht planen Sie Ihre <link glossar begriff _blank>Liquidität selber, vielleicht erledigt dies jedoch auch ein Buchhalter oder ein Steuerberater. Behalten Sie aber bei Ihrer <link glossar begriff _blank>Liquidität immer den Überblick, lassen Sie sich alle Größen ausführlich erklären. Mit der Zeit bekommen Sie ein Gefühl dafür, welche Faktoren zu einem Engpass in Ihrer <link glossar begriff _blank>Liquidität führen.

<link aktuelles tipp>Lesen Sie weiter in dieser Serie und erfahren Sie, wie Sie Ihre Liquidität beeinflussen.

Weitere Tipps, wie Sie sich Ihre Liquidität sichern, finden Sie auch im Handbuch für Selbstständige und Unternehmer. Fordern Sie hier eine kostenlose Test-Ausgabe an.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung und Erleichterung Ihrer Arbeit als Datenschutzbeauftragter!

So schützen Sie Ihr Unternehmen vor internen Risiken und externen Angriffen!

So setzen Sie die Anforderungen des Art. 32 DSGVO in Ihrem Unternehmen um

Jobs