Gratis-Download

Jeder, der eine selbstständige Tätigkeit aufnimmt, die steuerlich relevant ist, muss das dem zuständigen Finanzamt melden. Und Sie sollten sich…

Jetzt downloaden

2. Teil der Serie Factoring als Alternative zum Kredit

 

Von Iris Schuler,

Beim Factoring erwirbt eine Finanzierungsgesellschaft die Forderungen Ihres Unternehmens und zahlt Ihnen dafür den Gegenwert. Factoring sichert Ihnen Ihre Liquidität und macht Sie unabhängiger von Ihrer Bank. Warum sich Factoring als Alternative zum Kredit lohnt und welche Vorteile Ihnen Factoring bringt, lesen Sie in diesem Tipp.

Beim <link glossar begriff _blank>Factoring erwirbt eine Finanzierungsgesellschaft die Forderungen Ihres Unternehmens und zahlt Ihnen dafür den Gegenwert. <link glossar begriff _blank>Factoring sichert Ihnen Ihre <link glossar begriff _blank>Liquidität und macht Sie unabhängiger von Ihrer <link glossar begriff _blank>Bank. Warum sich <link glossar begriff _blank>Factoring als Alternative zum Kredit lohnt und welche Vorteile Ihnen <link glossar begriff _blank>Factoring bringt, lesen Sie in diesem Tipp.

<link glossar begriff _blank>Factoring bringt Ihnen zu 100 % Ausfallsicherheit und zusätzlich mehr <link glossar begriff _blank>Liquidität

Beim <link glossar begriff _blank>Factoring bekommen Sie sofort, ohne Zahlungsziel, Geld für Ihre Rechnungen. Deshalb bringt <link glossar begriff _blank>Factoring Ihrem Unternehmen zusätzliche <link glossar begriff _blank>Liquidität. Die zusätzliche <link glossar begriff _blank>Liquidität, die Sie durch das <link glossar begriff _blank>Factoring erhalten, können Sie beispielsweise bei Ihren eigenen Lieferantenrechnungen nutzen, um sich Skonti und Preisvorteile zu sichern.

Außerdem ist <link glossar begriff _blank>Factoring eine gute Versicherung gegen mögliche Forderungsausfälle. Beim <link glossar begriff _blank>Factoring kauft der Factor die Forderungen Ihres Unternehmens auf und streckt Ihnen das Geld dafür vor, er übernimmt also auch das Ausfallrisiko. Sogar wenn Ihr Kunde Insolvenz anmeldet, erhalten Sie im Rahmen des vereinbarten Limits beim <link glossar begriff _blank>Factoring Ihr Geld. Ihre Aufgabe bleibt es jedoch weiterhin, dass Ihr Kunde Ihre Waren oder Dienstleistungen in einem guten Zustand erhält. Für Produktionsmängel übernimmt das <link glossar begriff _blank>Factoring-Institut beim <link glossar begriff _blank>Factoring keine Haftung.

Für wen ist <link glossar begriff _blank>Factoring geeignet?

<link glossar begriff _blank>Factoring eignet sich inzwischen für jede Unternehmensgröße, auch für kleine und mittlere Unternehmen. <link glossar begriff _blank>Factoring ist besonders empfehlenswert, wenn ein Unternehmen hohe Außenstände hat, die durch den Verkauf von Waren und Dienstleistungen entstehen. Sie sollten beachten, dass Forderungen an Privatleute sowie Außenstände aus Leasinggeschäften nicht von jeder <link glossar begriff _blank>Factoring-Gesellschaft für <link glossar begriff _blank>Factoring akzeptiert werden.

Bevor sich ein <link glossar begriff _blank>Factoring-Unternehmen für eine Zusammenarbeit mit einem Unternehmen entscheidet, stehen eine Bonitätsprüfung und die Einrichtung einer Debitoren-Buchhaltung an. Da diese Dinge zeitintensiv sind, haben Verträge für ein <link glossar begriff _blank>Factoring eine längere Laufzeit. Rechnen Sie mit einer Vertragslaufzeit beim <link glossar begriff _blank>Factoring von zwei bis drei Jahren.

Beachten Sie außerdem, dass Sie über <link glossar begriff _blank>Factoring keine Einzelforderungen verkaufen können. Es ist nicht möglich, dass Sie die Lieferungen an einige <link glossar begriff _blank>Kunden selbst abrechnen und für andere <link glossar begriff _blank>Factoring nutzen. Beim <link glossar begriff _blank>Factoring verpflichten Sie sich vertraglich, alle neu entstehenden Forderungen bis zu einem vereinbarten Limit je Kunde an die <link glossar begriff _blank>Factoring-Gesellschaft zu übertragen.

Es gibt Unternehmen, die es ablehnen, mit Lieferanten zu arbeiten, die <link glossar begriff _blank>Factoring nutzen. Beim <link glossar begriff _blank>Factoring ist es häufig schwieriger, bei Mängelrügen nicht zu zahlen, bis der Mangel behoben ist. Bevor Sie sich für <link glossar begriff _blank>Factoring entscheiden, sollten Sie mit Ihren <link glossar begriff _blank>Kunden sprechen und eventuelle Vorbehalte abbauen.

Im nächsten Beitrag lesen Sie den Unterschied zwischen Forderungsabtretung und Factoring.

Weitere Information über <link glossar begriff _blank>Factoring und Alternativen zum Kredit, finden Sie im Handbuch für <link glossar begriff _blank>Selbstständige und Unternehmer.

Das „Handbuch für <link glossar begriff _blank>Selbstständige und Unternehmer“ führt Ihr Unternehmen direkt, schnell und sicher zum Erfolg. Verlassen Sie sich bei Ihren Entscheidungen auf den Rat von 17 Experten, damit Sie ab sofort Fehler vermeiden und richtig handeln - Ihr Erfolg ist Ihnen dann sicher.

Jetzt kostenlos testen.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung und Erleichterung Ihrer Arbeit als Datenschutzbeauftragter!

So schützen Sie Ihr Unternehmen vor internen Risiken und externen Angriffen!

So setzen Sie die Anforderungen des Art. 32 DSGVO in Ihrem Unternehmen um

Jobs