Gratis-Download

Jeder, der eine selbstständige Tätigkeit aufnimmt, die steuerlich relevant ist, muss das dem zuständigen Finanzamt melden. Und Sie sollten sich…

Jetzt downloaden

6. Teil der Serie: Wie Sie sich Ihre Zahlungsfähigkeit sichern und einen Zahlungsausfall vermeiden

 

Von Iris Schuler,

Es ist schwierig, einen Zahlungsausfall vermeiden zu können, falls Sie bemerken, dass Ihr Kunde gar kein Geld hat, um Ihre Forderungen zu begleichen. Vielleicht haben Sie Glück, und er besitzt Sachwerte, die er Ihnen übereignen kann.

Es ist wahrscheinlich, dass Sie durch ein Mahnverfahren mit anschließender Pfändung nicht mehr bekommen wurden. Ihr Kunde hat zudem ebenfalls einen Vorteil. Er hat einen Gläubiger weniger und vermindert die Kosten der Rechtsverfolgung seiner Schulden.

Vergessen Sie nicht, dass Sie in der besseren Position sind. Verkaufen Sie Ihrem <link glossar begriff _blank>Kunden das Annehmen eines Sachwerts als Entgegenkommen. Sagen Sie Ihrem Schuldner klar und deutlich, dass Sie ihm helfen, wenn Sie eine Sache in Zahlung nehmen, dass Sie ihm eine Rechtsverfolgung ersparen.

Zahlungsausfall vermeiden: Lassen Sie Ihren Schuldner für Sie arbeiten

Es könnte auch sein, dass Ihr Kunde ein Unternehmen hat und Leistungen anbietet, die Sie gebrauchen können. Treffen Sie eine Vereinbarung, dass der Schuldner den offenen Rechnungsbetrag abarbeitet, damit Sie Ihren Zahlungsausfall vermeiden. Lassen Sie sich jedoch auf keine Schwarzarbeit ein.

Der Schuldner soll Ihnen für seine Tätigkeit eine Rechnung stellen, die Buchhaltung verrechnet den Betrag mit Ihren offenen Posten. So können Sie indirekt Ihren Zahlungsausfall vermeiden.

Was tun, wenn Ihr Kunde weder Geld noch Sachwerte hat? Er kann auch nicht für Sie arbeiten? In diesem Fall ist es fast unmöglich, dass Sie einen Zahlungsausfall vermeiden. So können Sie sich ein kleinen Nutzen verschaffen: Erlassen Sie Ihrem <link glossar begriff _blank>Kunden die Forderung, wenn er Ihnen dafür einen neuen Auftrag verschafft. Bei dieser Lösung, einen Zahlungsausfall vermeiden zu können, ist jedoch Vorsicht geboten. Stellen Sie sicher, dass der neue Kunde seinen Rechnungsbetrag voll bezahlt, am besten gegen Vorkasse. Es könnte sein, dass Ihr Schuldner Ihnen nur jemand schickt, um Ihren Bedingungen gerecht zu werden. Der ganze Ärger könnte von vorn beginnen.

<link aktuelles tipp>Dann lesen Sie weiter in dieser Serie, und erfahren Sie, wie sich Ihre Hartnäckigkeit auszahlt. Eine weitere gute Möglichkeit, damit Sie Ihren Zahlungsausfall vermeiden.

Weiterführende Informationen, wie Sie sich Ihre Zahlungsfähigkeit sichern und einen Zahlungsausfall vermeiden, finden Sie im Handbuch für Selbstständige und Unternehmer. Fordern Sie hier eine kostenlose Test-Ausgabe an.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung und Erleichterung Ihrer Arbeit als Datenschutzbeauftragter!

So schützen Sie Ihr Unternehmen vor internen Risiken und externen Angriffen!

So setzen Sie die Anforderungen des Art. 32 DSGVO in Ihrem Unternehmen um

Jobs