Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Eine Erleichterung beim Rating für kleine Unternehmen

0 Beurteilungen

Von Iris Schuler,

Genehmigt eine Bank einen Kredit, muss diese für den Kredit Eigenkapital vorhalten. Durch diese Regel soll gesichert werden, dass eine Bank nicht in Zahlungsschwierigkeiten gerät, wenn der Kredit nicht zurückgezahlt werden kann. Früher gab es einen einheitlichen Prozentsatz, der die Eigenkapitalhinterlegung bestimmt hat. Inzwischen hängt die Höhe des Eigenkapitals von einem Rating ab. Zum Teil wurden kleine Unternehmen dadurch benachteiligt. Wie eine Erleichterung beim Rating das aufwiegen soll, lesen Sie in diesem Beitrag.

 

 

Vor der Einführung von Basel II mussten Banken einheitlich acht Prozent der Kreditsumme an Eigenkapital vorhalten. Inzwischen gelten andere Regeln: Die Eigenkapitalhinterlegung ist nun abhängig vom Ergebnis des Ratings. Bei einem sehr guten Rating sind nur 1,6 Prozent Eigenkapital nötig, bei einem schlechten Rating dafür bis zu 12 Prozent Eigenkapital.

Ein Beispiel aus der Praxis:

Sie möchten einen Kredit von 100.000,- Euro aufnehmen und bekommen die Ratingklasse 1a/1. Die Bank muss 1,6 Prozent Eigenkapital hinterlegen, also 1.600,- Euro. Haben Sie hingegen die Ratingklasse 5a/15 muss die Bank 12 Prozent Eigenkapital, also 12.000,- Euro hinterlegen.

Gutes Rating - gute Zinsen

Die Beschaffung von Eigenkapital ist für die Bank mit Kosten verbunden. Diese gibt die Bank an Sie als Kunden weiter, in Form von Zinsen. Die Höhe des zu hinterlegenden Eigenkapitals hat also direkte Auswirkungen auf die Zinshöhe Ihres Kredits.

Erfahrungsgemäß schneiden kleine Unternehmen bei einem Rating fast immer schlechter als Großunternehmen ab. Tendenziell müssen Kleinunternehmen deshalb nach Basel II höhere Zinsen zahlen. Die Mittelstandskomponente soll diese Benachteiligung verhindern.

Für Unternehmenskredite bis zu einer Million Euro gilt nach wie vor ein einheitlichen Eigenkapitalanteil. Dieser liegt bei sechs Prozent der Kreditsumme, unabhängig davon, wie das Rating ausgefallen ist.

Zinsunterschiede ergeben sich nur aus dem Transaktionsrating.

Viele interessante Tipps rund um Ihren Unternehmeralltag bietet Ihnen der Newsletter Selbstständig heute.

 

Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
8 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg