Gratis-Download

Jeder, der eine selbstständige Tätigkeit aufnimmt, die steuerlich relevant ist, muss das dem zuständigen Finanzamt melden. Und Sie sollten sich…

Jetzt downloaden

Factoring: eine alternative Finanzierung

 

Von Iris Schuler,

Wenn das Geld aus offenen Forderungen ausbleibt, kann das vor allem kleine Betriebe und Selbstständige in große Schwierigkeiten bringen. Straff organisierte Mahnverfahren sind auf jeden Fall ratsam, helfen jedoch nicht immer, da Sie beispielsweise besonders schnell Geld für eine Finanzierung benötigten. Mehr zum Thema Factoring in diesem Tipp.

Was tun, wenn Ihnen die Forderungen über den Kopf wachsen? Die Lösung heißt Factoring. Factoring ist eine alternative Finanzierung, denn Sie machen Ihre Forderungen zu Geld, das Ihnen sofort zur Verfügung steht. Sie nehmen zwar in Kauf, dass Sie nicht die volle Höhe des ursprünglichen Forderungsbetrags erhalten, dafür jedoch besonders schnell.

Ihr Partner beim Factoring ist der sogenannte Faktor, ein Geldinstitut, an das Sie Ihre Geldforderungen aus Warenlieferungen oder Dienstleistungen verkaufen.

Ihre Vorteile beim Factoring:

  • Sofortige Liquidität: Sie machen hohe Forderungen direkt zu Geld, eigentlich haben Sie keine Forderungen mehr, dafür jedoch mehr flüssige Mittel.
  • Geringes Ausfallrisiko: Ihr Faktor möchte sein Risiko gering halten. Deshalb prüft er Ihre Schuldner auf Kreditwürdigkeit und beugt so bösen Überraschungen vor.
  • Vorsprung gegenüber der Konkurrenz: Fragen Sie bei Ihrem Faktoren nach, ob Sie Ihren Kunden größere Zahlungsziele einräumen können. Auf diese Weise sichern Sie sich Wettbewerbsvorteile gegenüber Ihrer Konkurrenz.
  • Mehr Zeit für die eigentliche unternehmerische Tätigkeit: Sie haben weniger in der Buchhaltung zu tun, denn der Factor übernimmt die komplette Debitoren-Buchhaltung. Zusätzlich gehört zum Serviceangebot beim Factoring die Erstellung von Statistiken, die Beschaffung von Auskünften sowie das Mahnwesen.
  • Steuervergünstigungen: Nutzen Sie steuerliche Vorteile, denn die Gebühren, die beim Factoring anfallen, können Sie als Vorschusszinsen absetzen.
  • Wegfall von Kreditversicherung: Im Factoring ist die Versicherung Ihrer Forderungen enthalten. Dazu gehört, dass der Faktor regelmäßig die Bonität der Kunden überprüft. Außerdem können Sie für Ihre Einkäufe besser Skonto ausnutzen. Durch das Factoring haben Sie keinen Liquiditätsengpass, Sie müssen nicht auf Skonti und Rabatte verzichten.
  • Kein Mindestumsatz erforderlich: Factoring ist für jedes Unternehmen möglich. Auch Kleinbetriebe und Existenzgründer können die Vorteile des Factoring nutzen.
  • Mehr Möglichkeiten in der Finanzierung: Das Geld, das Ihnen über Factoring sofort zur Verfügung steht, können Sie für die Finanzierung von Projekten nutzen.

Weitere Informationen zur alternativen Finanzierung lesen Sie regelmäßig im Newsletter "Selbstständig heute".

"Selbstständig heute" ist der Beraterbrief für Ihren unternehmerischen Erfolg. Mit diesem monatlichen Newsletter gewinnen Sie in nur 15 Minuten pro Monat mehr Sicherheit für alle Entscheidungen, die Sie als Selbstständiger treffen müssen und sind zu jeder Zeit bestens informiert. Jetzt kostenlos testen.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

IT-Sicherheit organisieren – Informationen schützen

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung und Erleichterung Ihrer Arbeit als Datenschutzbeauftragter!

So schützen Sie Ihr Unternehmen vor internen Risiken und externen Angriffen!

Jobs