Gratis-Download

Jeder, der eine selbstständige Tätigkeit aufnimmt, die steuerlich relevant ist, muss das dem zuständigen Finanzamt melden. Und Sie sollten sich…

Jetzt downloaden

Fördermittel, die Sie für Ihr Unternehmen nutzen können

 

Von Iris Schuler,

Fördermittel sind für jeden Unternehmer wichtig. Es gibt Fördermittel jedoch nicht nur in Form von Darlehen. Direkt oder indirekt können Sie auch auf andere Arten von Fördermitteln zugreifen. Erfahren Sie in diesem Beitrag, welche unterschiedlichen Fördermittel es gibt.

<link glossar begriff _blank>Fördermittel sind für jeden Unternehmer wichtig. Es gibt <link glossar begriff _blank>Fördermittel jedoch nicht nur in Form von Darlehen. Direkt oder indirekt können Sie auch auf andere Arten von Fördermitteln zugreifen. Erfahren Sie in diesem Beitrag, welche unterschiedlichen <link glossar begriff _blank>Fördermittel es gibt.

Beantragen Sie <link glossar begriff _blank>Fördermittel, bedeutet das nicht, dass Sie zwingend ein Darlehen beantragen. <link glossar begriff _blank>Fördermittel gibt es in ganz unterschiedlichen Arten:

<link glossar begriff _blank>Fördermittel Zuschüsse

Unter Zuschüssen versteht man eine Kostenbeteiligung an Investitionen oder Ausgaben, die Sie für Ihr Unternehmen tätigen werden. Besonders interessant ist, dass Sie Zuschüsse nicht zurückzahlen müssen. Deshalb sind Zuschüsse in der Regel die günstigste Form der Förderung. Einen Haken haben Zuschüsse allerdings, denn Zuschüsse sind in der Regel nicht frei verwendbar. In den meisten Fällen sind Zuschüsse an einen bestimmten Zweck gebunden.

<link glossar begriff _blank>Fördermittel Darlehen

Als <link glossar begriff _blank>Fördermittel ein günstiges Darlehen zu bekommen, ist die bekannteste Art bei den Fördermitteln. Förderdarlehen gibt es zu Zinsen, die erheblich unter den Marktkonditionen für langfristige Darlehen liegen. Außerdem sind tilgungsfreie Zeiten möglich, die die <link glossar begriff _blank>Liquidität Ihres Unternehmens schonen. Den größten Vorteil bieten Förderdarlehen bei einem Kreditbedarf von maximal € 20.000,-. Die meisten Banken vergeben zu diesen Beträgen keine Darlehen, dagegen können Sie Förderdarlehen problemlos bekommen. Ein Förderdarlehen, speziell für einen geringen Kreditbedarf, ist beispielsweise das KfW Startgeld.

<link glossar begriff _blank>Fördermittel Bürgschaften

Beantragen Sie bei einer <link glossar begriff _blank>Bank einen Kredit, verlangt die <link glossar begriff _blank>Bank Sicherheiten in Höhe der Darlehenssumme. So sichert die <link glossar begriff _blank>Bank sich gegen einen eventuellen Kreditausfall ab. Als Sicherheit akzeptiert die <link glossar begriff _blank>Bank beispielsweise eine Grundschuld. Reichen die Sicherheiten, die Sie für das gewünschte Darlehen benötigten, nicht aus, können Sie bei <link glossar begriff _blank>Bürgschaftsbanken eine Bürgschaft erhalten. Diese gilt bei der <link glossar begriff _blank>Bank als vollwertige Sicherheit.

<link glossar begriff _blank>Fördermittel in Kombination

Es gibt unterschiedliche Förderarten und Sachleistungen, die sich aus einer Kombination mehrerer Förderarten zusammensetzen.

Ein Beispiel wäre das ERP-Kapital für Gründung der KfW <link glossar begriff _blank>Mittelstandsbank. Dies ist ein zinsgünstiges Darlehen mit anteiliger Haftungsfreistellung für die <link glossar begriff _blank>Bank.

Gut informiert über alle gängigen <link glossar begriff _blank>Fördermittel sind Sie mit dem Handbuch für Selbstständige und Unternehmer.

Das "Handbuch für Selbstständige und Unternehmer" führt Ihr Unternehmen direkt, schnell und sicher zum Erfolg. Verlassen Sie sich bei Ihren Entscheidungen auf den Rat von 17 Experten, damit Sie ab sofort Fehler vermeiden und richtig handeln - Ihr Erfolg ist Ihnen dann sicher.

Jetzt kostenlos testen.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung und Erleichterung Ihrer Arbeit als Datenschutzbeauftragter!

So schützen Sie Ihr Unternehmen vor internen Risiken und externen Angriffen!

So setzen Sie die Anforderungen des Art. 32 DSGVO in Ihrem Unternehmen um

Jobs