Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Freie Kost und Logis: Was ändert sich 2010?

0 Beurteilungen

Von Iris Schuler,

Gewähren Sie Ihren Mitarbeitern freie Kost und Logis, also freie Unterkunft oder kostenlose Verpflegung, gilt dies als lohnsteuer- und sozialabgabenpflichtiger Sachbezug. Mit welchem Wert Sie die einzelnen Leistungen ansetzen müssen, gibt die Sozialversicherungsentgeltverordnung vor. Die Beträge werden jedes Jahr angepasst. Was sich 2010 für freie Kost und Logis ändert, lesen Sie in diesem Beitrag.

Insgesamt kann man sagen, dass es 2010 für freie Kost und Logis nur geringfügige Änderungen gibt. Folgende Beträge müssen Sie in der Lohnabrechnung ansetzen:

  • Frühstück: EUR 47,- pro Monat, EUR 1,57 pro Tag
  • Mittagessen: EUR 84,- pro Monat, EUR 2,80 pro Tag
  • Abendessen: EUR 84,- pro Monat, EUR 2,80 pro Tag
  • insgesamt: EUR 215,- pro Monat, EUR 7,70 pro Tag

Gibt es für die Angehörigen Ihrer Mitarbeiter, die nicht bei Ihnen arbeiten, ebenfalls freie Kost und Logis? Dann erhöhen sich die Werte um den vollen Betrag für einen Erwachsenen, bei Jugendlichen ab 14 Jahren schlagen Sie 80 Prozent auf, 40 Prozent für ein Kind ab sieben Jahren und 30 Prozent für ein Kind unter sieben Jahren.

Freie Kost und Logis: Unterscheiden Sie zwischen Unterkunft und Wohnung

Geht es um die kostenlose Unterbringung eines Mitarbeiters,wird zwischen Unterkunft und Wohnungen unterschieden. Eine Wohnung ist eine geschlossene Einheit von einem oder mehreren Räumen mit Kochgelegenheit sowie Bad/Dusche/WC, in der der Mitarbeiter einen selbstständigen Haushalt führen kann.

Im Regelfall setzen Sie für die freie Logis in einer Wohnung die ortsübliche Miete an. Ist diese schwer zu ermitteln,gilt für eine normale Ausstattung ein Wert von EUR 3,55 pro Quadratmeter, für die einfache Ausstattung EUR 2, 88,- pro Quadratmeter.

In einer Unterkunft ist keine selbstständige Haushaltsführung möglich, weil beispielsweise das Bad mit anderen geteilt wird. Dann gelten für die freie Logis für Volljährige EUR 204,- pro Monat und für Jugendliche sowie Azubis EUR 173,40 pro Monat.

Die Werte für freie Kost und Logis reduzieren sich um 15 Prozent, wenn Sie den Mitarbeiter in Ihrem eigenen Haushalt unterbringen bzw. die Unterkunft mit mehreren Personen belegt wird.

Freie Kost und Logis in Ihrem Haus: eine Beispielsrechnung

Ihr volljähriger Mitarbeiter darf in Ihrem Haushalt im Gästezimmer wohnen, Sie behalten dafür monatlich EUR 100,- von seinem Lohn ein. Die Sozialversicherungsentgeltverordnung setzt jedoch EUR 204 -15% = EUR 173,40 als Sachbezugswert fest. Zur Berechnung der Lohnsteuer und Sozialabgaben müssen Sie weitere EUR 73,40 als Arbeitsentgeld ansetzen.

Weitere Tipps rund um Ihren Alltag als Unternehmer lesen Sie ausführlich im Handbuch für Selbstständige und Unternehmer.

Das "Handbuch für Selbstständige und Unternehmer" führt Ihr Unternehmen direkt, schnell und sicher zum Erfolg. Verlassen Sie sich bei Ihren Entscheidungen auf den Rat von 17 Experten, damit Sie ab sofort Fehler vermeiden und richtig handeln - Ihr Erfolg ist Ihnen dann sicher. Jetzt kostenlos testen.

Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
8 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg