Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

In Bayern gibt es Zuschüsse für neue Technologien

0 Beurteilungen

Von Iris Schuler,

In Bayern ist die LfA Förderbank zuständig für die Zuschüsse in der regionalen Förderung. Zuschüsse sind in ganz unterschiedlichen Bereichen möglich. Unter bestimmten Voraussetzungen können im Rahmen des Technokredits für Entwicklungsvorhaben Zuschüsse gewährt werden. Diese Zuschüsse aus dem bayerischen Programm zur Förderung technologieorientierter Unternehmensgründungen unterstützen junge Technologieunternehmen in der Frühphase. Mehr dazu in diesem Beitrag.

Zuschüsse gibt es für innovative Entwicklungsvorhaben bzw. Kredite zur Finanzierung von Anwendungsvorhaben. Mittelständische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, die ihren Sitz oder eine Betriebsstätte in Bayern haben, haben ein Anrecht auf diese Art der Zuschüsse. Unternehmen, deren Kapital und Stimmenanteile zu 50 Prozent oder mehr im Besitz eines oder mehrerer anderer Unternehmen stehen, erhalten keine Zuschüsse.

Im Mittelpunkt der Förderung steht die Entwicklung neuer oder wesentlich verbesserter Produkte und Produktionsverfahren. Zuschüsse gibt es nur, wenn die Entwicklung überwiegend vom Antragsteller selbst durchgeführt wird. Eine Förderung ist in unterschiedlichen Phasen möglich. Zum einen gibt es Zuschüsse in Phase I, in der aus der Idee ein erstes funktionsfähiges Muster, also ein Vorprototyp, entsteht. Zum anderen gibt es Zuschüsse in Phase II, welche die Entwicklung vom Vorprototypen zum eigentlichen Prototypen beschreibt.

Zuschüsse für neue Produkte

Eine Förderung gibt es nur für die Entwicklung neuer Produkte. Ein Produkt bzw. ein Produktionsverfahren gilt als neu, wenn es im Europäischen Wirtschaftsraum noch nicht auf dem Markt ist. Schutzrechte dürfen zudem nicht verletzt werden.

Interessierte Unternehmen beantragen die Zuschüsse für jede Phase gesondert. Antragsformulare gibt es bei den zuständigen Innovationsberatungsstellen. Diese sind auch erste Ansprechpartner, wenn es um die Zuschüsse geht.

Gefördert werden Personal- und Materialkosten, Fremdleistungen, Sondereinzelkosten, Beteiligungen an Technologiemessen, Lizenzen und Patente, Verwaltungskosten, Investitionskosten bei Entwicklungsvorhaben der Phase II sowie Anwendungsvorhaben.

Der maximale Finanzierungsanteil beträgt 80 Prozent der Investition. Für das gleiche Vorhaben ist es nicht möglich, andere öffentliche Mittel des Bundes oder des Landes zu verwenden.

Weitere Informationen zum Thema Zuschüsse lesen Sie im Handbuch für Selbstständige und Unternehmer.

Das "Handbuch für Selbstständige und Unternehmer" führt Ihr Unternehmen direkt, schnell und sicher zum Erfolg. Verlassen Sie sich bei Ihren Entscheidungen auf den Rat von 17 Experten, damit Sie ab sofort Fehler vermeiden und richtig handeln - Ihr Erfolg ist Ihnen dann sicher. Jetzt kostenlos testen.

Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
8 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg