Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Leasing: Warum eine vorzeitige Vertragsauflösung teuer werden kann

0 Beurteilungen

Von Iris Schuler,

Normalerweise können weder Sie noch die Leasing Gesellschaft den Vertrag beim Leasing während der Laufzeit ordentlich kündigen. Eine außergewöhnliche Kündigung ist beim Leasing möglich, jedoch in der Regel mit zusätzlichen Kosten verbunden.

Normalerweise können weder Sie noch die Leasing Gesellschaft den Vertrag beim Leasing während der Laufzeit ordentlich kündigen. Eine außergewöhnliche Kündigung ist beim Leasing möglich, jedoch in der Regel mit zusätzlichen Kosten verbunden.

Beim Leasing ist eine außerordentliche Kündigung erlaubt, wenn sich eine Vertragspartei nicht an die vertraglichen Pflichten hält. Sind Sie als Leasingnehmer mindestens zwei Raten in Verzug, kann der Leasinggeber schon außerordentlich kündigen.

Welche Konsequenzen hat die außerordentliche Kündigung beim Leasing für Sie? Entstehen Kosten durch die vorzeitige Auflösung des Leasing Vertrags? Selbstverständlich darf der Leasinggeber die sofortige Rückgabe der Leasingsache fordern. Außerdem kann der Leasinggeber Schadenersatz verlangen und zwar in voller Höhe der entgangenen Zahlungen. Hat der Leasinggeber jedoch Aufwendungen gespart, beziehungsweise einen Erlös aus einer anderweitigen Verwendung der Leasingsache erzielt, muss er diesen Betrag anrechnen.

Eine außerordentliche Kündigung beim Leasing können Sie vermeiden oder zumindest abmildern, wenn Sie bei Zahlungsproblemen frühzeitig mit dem Leasinggeber sprechen. Verhandeln Sie eine Aussetzung der Raten bis Sie einen vorübergehenden Liquiditätsengpass überbrückt haben. Das können Sie erreichen, indem Sie gegebenenfalls eine Verlängerung der Gesamtvertragslaufzeit vereinbaren oder eine Erhöhung der Schlusszahlung anbieten.

Vertragsauflösung beim Leasing durch Zerstörung

Zu einer für Sie teuren Vertragsauflösung beim Leasing kommt es ebenfalls, wenn das Leasing-Gut während der Grundmietzeit zerstört wird. Auch in diesem Fall müssen Sie der Leasinggesellschaft den Schaden ersetzen, der durch die Vertragsauflösung entstanden ist.

Ein Beispiel aus der Praxis:

Sie bauen mit einem geleasten Geschäftswagen einen Unfall und verursachen einen Totalschaden. Sie bekommen den Wiederbeschaffungswert von der Versicherung erstattet, nicht aber den Gewinn der Leasing-Gesellschaft. Auf dieser Differenz bleiben Sie gegebenenfalls mit einem hohen Eigenanteil sitzen. Allerdings können Sie sich für diesen Sonderfall versichern. Überprüfen Sie, ob Ihre Vollkaskoversicherung dieses Risiko beim Leasing deckt.

Weitere Tipps und zum Thema Leasing lesen Sie im Handbuch für Selbstständige und Unternehmer.

Das "Handbuch für Selbstständige und Unternehmer" führt Ihr Unternehmen direkt, schnell und sicher zum Erfolg. Verlassen Sie sich bei Ihren Entscheidungen auf den Rat von 17 Experten, damit Sie ab sofort Fehler vermeiden und richtig handeln - Ihr Erfolg ist Ihnen dann sicher.

Jetzt kostenlos testen.

Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
8 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg