Gratis-Download

Jeder, der eine selbstständige Tätigkeit aufnimmt, die steuerlich relevant ist, muss das dem zuständigen Finanzamt melden. Und Sie sollten sich…

Jetzt downloaden

Pro und Kontra PKW Leasing Teil 3: Worauf Sie beim Pkw Leasing achten sollten.

 

Von Iris Schuler,

In der Regel handelt es sich bei einem PKW Leasing um eine Teilamortisierung. Das bedeutet, dass Sie während der Laufzeit nur einen Teil der Anschaffungs- und Herstellerkosten zahlen. Deshalb gibt es für PKW Leasing spezielle Regelungen bei Vertragsende, die Sie unbedingt überprüfen sollten, damit es keine bösen Überraschungen gibt.

In der Regel handelt es sich bei einem PKW <link glossar begriff _blank>Leasing um eine Teilamortisierung. Das bedeutet, dass Sie während der Laufzeit nur einen Teil der Anschaffungs- und Herstellerkosten zahlen. Deshalb gibt es für PKW <link glossar begriff _blank>Leasing spezielle Regelungen bei Vertragsende, die Sie unbedingt überprüfen sollten, damit es keine bösen Überraschungen gibt.

Wie Sie Kostenfallen beim PKW <link glossar begriff _blank>Leasing vermeiden

Achten Sie besonders auf folgende drei Punkte bei Ihrem PKW <link glossar begriff _blank>Leasing:

  • 1. Die Autofirma als Leasinggeber hat ein Andienungsrecht. Das bedeutet, dass der Autohersteller Sie als Leasingnehmer dazu verpflichten kann, den Wagen am Ende der <link glossar begriff _blank>Leasing-Zeit zu einem vorher vereinbarten Kaufpreis zu übernehmen. Diesen Betrag zu bezahlen, ist Ihre Pflicht. Es könnte jedoch sein, dass Sie das Fahrzeug bei einem anderen Händler günstiger erwerben könnten.
  • 2. Mit der Mehrerlösbeteiligung beim PKW <link glossar begriff _blank>Leasing wird der PKW am Ende der Laufzeit an einen Dritten verkauft. Ist der Erlös höher als der kalkulierte Restwert, bekommen Sie die Hälfte des Gewinns. Allerdings dürfen Sie aus steuerlichen Gründen nicht mehr als 75% vom Mehrerlös erhalten. Es könnte jedoch sein, dass Ihr Autohändler als eigenständiges Unternehmen das Fahrzeug zum Restwert kauft. Dann gehen Sie leer aus. Am besten treffen Sie schon bei Vertragsabschluss dazu eine Vereinbarung.
  • 3. Ein weiteres Kostenrisiko beim PKW <link glossar begriff _blank>Leasing ist ein Vertrag, der sagt, dass Sie die Differenz bis zur Höhe des kalkulierten Restwerts zahlen. Sie müssen bezahlen, wenn die Leasinggesellschaft keinen kostendeckenden Preis erzielen kann. Das Risiko ist besonders groß, wenn der Betrag des Restwertes hoch ist. Die Leasingraten für das PKW <link glossar begriff _blank>Leasing sind dann zwar günstiger, aber am Ende kommt die große Belastung.

Nicht nur die Leasingraten sind beim PKW <link glossar begriff _blank>Leasing wichtig

Wichtig ist, dass Sie alle Klauseln beim Leasingvertrag genau überprüfen und gegebenenfalls nachfragen oder spezielle Vereinbarungen treffen. Es ist ratsam, das PKW <link glossar begriff _blank>Leasing als eine Kombination aus mehreren Elementen zu sehen. Achten Sie nicht nur auf die Leasingraten, sondern auch auf die Kosten, die am Ende der Laufzeit auf Sie zu kommen.

PKW <link glossar begriff _blank>Leasing ist ein komplexes Thema. <link handbuecher handbuch-fuer-selbststaendige-unternehmer.html>Einfache Erklärungen und Beispiele aus der Praxis im Handbuch für Selbstständige und Unternehmer zeigen Ihnen die Vor- und Nachteile noch anschaulicher. Am besten Sie überzeugen sich selbst und fordern noch heute Ihr persönliches Gratis-Exemplar an.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung und Erleichterung Ihrer Arbeit als Datenschutzbeauftragter!

So schützen Sie Ihr Unternehmen vor internen Risiken und externen Angriffen!

So setzen Sie die Anforderungen des Art. 32 DSGVO in Ihrem Unternehmen um

Jobs