Gratis-Download

Jeder, der eine selbstständige Tätigkeit aufnimmt, die steuerlich relevant ist, muss das dem zuständigen Finanzamt melden. Und Sie sollten sich…

Jetzt downloaden

Regionales Wirtschaftsförderungsprogramm NRW

 

Von Iris Schuler,

Ein regionales Wirtschaftsförderungsprogramm hat die Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur zum Ziel. Aus Mitteln der Bund-Länder-Gemeinschaftsaufgabe sowie aus ergänzende Landesmitteln unterstützen regionale Wirtschaftsförderprogramme Investitionen in bestimmten Regionen. In diesem Beitrag geht es um das regionale Wirtschaftsförderungsprogramm in Nordrhein-Westfalen.

Ein regionales Wirtschaftsförderungsprogramm solle Anreize schaffen, besonders in strukturschwachen Regionen des Landes zu investieren. Es geht darum, auf Dauer Arbeitsplätze sowie Ausbildungsplätze zu schaffen. Außerdem soll das regionale Wirtschaftsförderungsprogramm die Einkommensstruktur im Land verbessern und die regionale Wirtschaftsstruktur stärken.

Das regionale Wirtschaftsförderungsprogramm unterstützt gewerbliche Unternehmen.

Was fördert das regionale Wirtschaftsförderungsprogramm?

  • Errichtung und Erweiterung von Betriebsstätten.
  • Erstmaliger Erwerb beziehungsweise erstmalige Errichtung einer Betriebsstätte innerhalb von 60 Monaten nach Gründung.
  • Übernahme einer von Stilllegung bedrohten Betriebsstätte.
  • Betriebsumstrukturierung
  • Verschiedene Maßnahmen, wie beispielsweise Schulungen, Humankapitalbildung, Beratungen. Die Maßnahmen sollen der Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens dienen bzw. die weitere Entwicklung positiv beeinflussen.
  • Maßnahmen zur Markteinführung neuer innovativer Produkte, die größtenteils im Unternehmen selbst entwickelt worden sind.

Welche Ausgaben übernimmt das regionale Wirtschaftsförderungsprogramm?

Es kommt darauf an, für welche Investitionen Zuschüsse beantragt wurden. So werden teilweise die Ausgaben für die Anschaffung von Wirtschaftsgütern des Anlagevermögens und für immaterielle Wirtschaftsgüter gefördert, soweit sie aktiviert werden. Dazu zählen beispielsweise Gebäude, Anlagen oder Maschinen, aber auch bei Patente, Betriebslizenzen oder technische Kenntnisse.

Wollen Sie in die Einführung eines neuen Produktes investieren, können auch Lohnkosten für neues Personal für zwei Jahre gefördert werden. Geht es um spezielle Maßnahmen, werden einfach die notwendigen Kosten über das regionale Wirtschaftsförderungsprogramm übernommen.

Das regionale Wirtschaftsförderungsprogramm entspricht einem Zuschuss, anteilig der zuwendungsfähigen Ausgaben. Der Zuschuss richtet sich nach der Art der Investition und kann bis zu 50 Prozent betragen.

Voraussetzungen für das regionale Wirtschaftsförderungsprogramm

Es werden nur Betriebsstätten gefördert, die sich innerhalb der Fördergebiete der Bund-Länder-Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" befinden. Dies sind weite Teile des Ruhrgebiets und Ost-Westfalens sowie der Kreis Heinsberg. Zum Teil müssen neue Arbeitsplätze geschaffen beziehungsweise vorhandene Arbeitsplätze gesichert werden.

Den Antrag für das regionale Wirtschaftsförderungsprogramm stellen Sie bei der NRW Bank. Das Vorhaben darf erst begonnen werden, wenn die NRW Bank Ihnen das Vorhaben als förderwürdig bestätigt.

Viele Informationen rund um das Thema Zuschüsse lesen Sie im Handbuch für Selbstständige und Unternehmer.

Das "Handbuch für Selbstständige und Unternehmer" führt Ihr Unternehmen direkt, schnell und sicher zum Erfolg. Verlassen Sie sich bei Ihren Entscheidungen auf den Rat von 17 Experten, damit Sie ab sofort Fehler vermeiden und richtig handeln - Ihr Erfolg ist Ihnen dann sicher. Jetzt kostenlos testen.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

IT-Sicherheit organisieren – Informationen schützen

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung und Erleichterung Ihrer Arbeit als Datenschutzbeauftragter!

So schützen Sie Ihr Unternehmen vor internen Risiken und externen Angriffen!

Jobs