Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Richtig Preise kalkulieren: Die praktische Hilfe für Ihre Kalkulation (Teil 8)

0 Beurteilungen

Von Iris Schuler,

Im vorherigen Beitrag haben Sie schon verschiedene Tipps gelesen, die Ihnen bei Ihrer Kalkulation helfen. In diesem Artikel finden Sie weitere 5 wertvolle Praxis-Tipps, die Ihnen Ihre Kalkulation erleichtern:

Im vorherigen Beitrag haben Sie schon verschiedene Tipps gelesen, die Ihnen bei Ihrer Kalkulation helfen. In diesem Artikel finden Sie weitere 5 wertvolle Praxis-Tipps, die Ihnen Ihre Kalkulation erleichtern:

 

1. In einer Kalkulation errechnen Sie die Preisuntergrenze für Ihre Stückkosten. Grundsätzlich ist es jedoch kein unternehmerischer Fehler, wenn Sie Dienstleistungen und Produkte unterhalb der Stückkosten verkaufen. Sie haben aus Ihrer Kalkulation die Erkenntnis gewonnen, dass der Verkaufspreis in netto zu niedrig ist. Jetzt müssen Sie versuchen, die Preise zu erhöhen. Es kann sein, dass Sie feststellen, dass dies nicht möglich ist. In diesem Fall müssen Sie die Kosten senken oder das Angebot aufgeben. Die notwendigen Informationen liefert die Kalkulation

2. Kurzfristig ist es möglich, Dienstleistungen und Produkte unterhalb der Stückkosten zu verkaufen. Allerdings nur dann, wenn der Nettoverkaufspreis die variablen bzw. Einzelkosten plus ein bisschen mehr abdeckt. Mit diesen besonders günstigen Preisen können Sie vielleicht neue Kunden gewinnen und weitere Aufträge bekommen. Machen Sie jedoch klar, dass es sich bei dem Preis um ein besonderes Angebot handelt. Der Neukunde sollte beim zweiten Auftrag den realistischen Preis akzeptieren.

3. Erfahrungsgemäß sind Selbstständige und Kleinunternehmer meistens darauf angewiesen, viele Produkte aufzubauen, die sich gegenseitig subventionieren. Die Kalkulation zeigt Ihnen, welche Produkte schlecht laufen und auf welche Sie sich spezialisieren sollten.

4. Sie haben eine Kalkulation erstellt, dann nutzen Sie die Kalkulation auch. Orientieren Sie sich an den Werten der Kalkulation, und vermeiden Sie willkürliche Abweichungen. Preiszugeständnisse, Rabatte, Skonti und Boni sollten Sie nur im Rahmen des Preisspielraums Ihrer Kalkulation gewähren. Das bedeutet, dass Ihre langfristige Preisuntergrenze in netto in Höhe der Stückkosten liegt.

5. In einer Kalkulation sprechen Zahlen, Sie sollten jedoch bei einer Kalkulation auch auf Ihren „Bauch“ hören. Ein noch so gut errechneter Preis in Ihrer Kalkulation wird Ihnen keinen Erfolg bringen, wenn Sie nicht selbst daran glauben. Versuchen Sie in diesem Fall, nicht Ihr Gefühl, sondern Ihre Kalkulation zu ändern.

Jetzt sind Sie für eine durchdachte Kalkulation. Sie möchten weitere Informationen zum Thema Kalkulation? Dann ist das Handbuch für Selbstständige und Unternehmer für Sie genau das Richtige.

 

Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
8 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg