Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Schritt für Schritt zu einer durchdachten Kalkulation, 4.Teil: Wie Sie Ihren neuen Preis nachkalkulieren

0 Beurteilungen

Von Iris Schuler,

Bevor Sie Ihre neuen Preise bewerben und damit auf den Markt gehen, fehlt noch eine Kalkulation, ob Sie damit zurechtkommen werden. Stellen Sie dazu in einer Kalkulation den zu erwartenden Umsatz den voraussichtlichen Kosten gegenüber. 

Für Ihre Kalkulation orientieren Sie sich an Ihrer letzten Einnahmen-Überschuss-Rechnung oder an der GuV Ihrer Bilanz. Rechnen Sie auf jeden Fall einen Gewinnüberschuss ein, denn Sie müssen von Ihrem Gewinn leben, sodass der auch in Ihre Kalkulation mit einfließen muss. Tipps, wie Sie die Kosten für Ihren privaten Lebensunterhalt ermitteln, finden Sie auch in Teil 8 der Serie "10 Maßnahmen für ein besseres Rating". Als Handwerker oder Dienstleister sollten Sie beachten, dass Materialkosten nicht in die Kalkulation gehören, weil Sie diese dem Kunden separat in Rechnung stellen werden.

Prüfen Sie anhand Ihrer Kalkulation, ob Sie mit dem Gewinn vor Steuern plus den Betrag, den Sie als Gewinnüberschuss für Ihre privaten Ausgaben definieren, zufrieden sind. Am besten ist, wenn zudem noch etwas übrig bleibt, damit Sie im Notfall eventuelle Risiken abdecken und bei Bedarf, etwas investieren können.

Wann Sie den Preisen Ihrer Kalkulation an den Markt gehen sollten

Sind Sie mit den Zahlen der Kalkulation zufrieden, sollten Sie es riskieren, die nach dem Markt kalkulierten Preise auch tatsächlich zu nehmen. Behalten Sie Ihre Ergebnisse jedoch im Blick, überprüfen Sie am besten monatlich, ob Ihre Zahlen noch in der Gewinnzone liegen. Dann können Sie mit einer veränderten Kalkulation rechtzeitig gegensteuern, wenn nicht mehr alles nach Plan verläuft.

Es kann jedoch auch vorkommen, dass Sie mit Ihrer Kalkulation nicht zufrieden sind. Es bleibt einfach nicht genug für Sie zum Leben übrig. Was können Sie tun? Eine neue Kalkulation vornehmen? Versuchen Sie zunächst, die Kosten zu reduzieren. Ziehen Sie einen Lieferantenwechsel in Betracht, überlegen Sie, wo Sie einsparen können. Ist dieses Potenzial ausgereizt, gehen Sie zurück zu Schritt 3 und finden Sie weitere Alleinstellungsmerkmale, um höhere Preise durchzusetzen.

Ihre Kalkulation steht. Was müssen Sie jetzt noch tun? Erfahren Sie im nächsten Teil, warum Sie Ihr Angebot regelmäßig überprüfen sollten.

Sie möchten weitere Informationen zum Thema Kalkulation? Kein Problem. Fordern Sie am besten jetzt gleich kostenlos das "Handbuch für Selbstständige und Unternehmer" zum 2-Wochen-Gratis-Test an.

Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
8 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg