Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Steuerliche Vorteile der Sonderzahlung beim Leasing

0 Beurteilungen

Von Iris Schuler,

Kauf oder Leasing? Diese Frage stellen sich viele Unternehmer, wenn die Entscheidung ansteht, ein Wirtschaftsgut anzuschaffen. Leasing ist zwar nicht unbedingt billiger als der eigen- oder fremdfinanzierte Kauf, Leasing bringt aber in vielen Fällen steuerliche Vorteile. Eine Sonderzahlung beim Leasing kann ebenfalls steuerlich günstig sein. Wann dies der Fall ist, lesen Sie in diesem Beitrag.

Viele Verträge im Leasing sind so gestaltet, dass der Leasing-Geber zu Beginn von einem Leasing eine größere Summe quasi als Anzahlung zahlt. Dies nennt man die Leasingsonderzahlung. Die monatlichen Raten für das Leasing werden dadurch günstiger, da ein Teil des Werts des Leasingguts schon abgegolten ist.

Sonderzahlung im Leasing zählt als Betriebsausgabe

Ermitteln Sie als Gewerbetreibender Ihren Gewinn mit einer Einnahmen-Überschuss-Rechnung oder arbeiten als Freiberufler, dürfen Sie eine Sonderzahlung im Leasing sofort in voller Höhe als Betriebsausgabe absetzen. Die Sonderzahlung für das Leasing hat jedoch eine Grenze. Sie darf nicht mehr als 30 Prozent des Gesamtwertes des Wirtschaftsguts ausmachen. Ansonsten müssen Sie die Sonderzahlung über die Vertragslaufzeit abschreiben.

Ein Beispiel aus der Praxis:

Ein Unternehmer schließt im Dezember einen Vertrag für ein Leasing über eine Maschine im Wert von 150.000,- Euro ab. Er leistet noch im selben Jahr eine Leasingsonderzahlung von 25.000,- Euro. Steuerlich günstig wäre eine Sonderzahlung bis 45.000,- Euro, denn dieser Betrag entspricht 30 Prozent von 150.000,- Euro. In diesem Jahr spart der Unternehmer mehr Steuern, in den nächsten Jahren allerdings entsprechend weniger.

Eine Sonderzahlung im Leasing macht Sinn, wenn es Ihre Liquidität erlaubt und wenn Sie in dem betreffenden Jahr zu versteuernder Gewinne drücken wollen. Möchten Sie weder das eine noch das andere, sollten Sie versuchen, eine Sonderzahlung im Leasing zu vermeiden.

Den Vorteil, dass Sie die Sonderzahlung sofort absetzen können, genießen Sie nicht als Bilanzierer. Als Bilanzierer schreiben Sie die Sonderzahlung im Leasing über die Laufzeit des Leasingvertrags ab. Die Sonderzahlung bringt Ihnen also keinen großen steuerlichen Vorteil.

Sie benötigen weitere Informationen zum Thema Leasing? Diese finden Sie im Handbuch für Selbstständige und Unternehmer.

Das "Handbuch für Selbstständige und Unternehmer" führt Ihr Unternehmen direkt, schnell und sicher zum Erfolg. Verlassen Sie sich bei Ihren Entscheidungen auf den Rat von 17 Experten, damit Sie ab sofort Fehler vermeiden und richtig handeln - Ihr Erfolg ist Ihnen dann sicher.

Jetzt kostenlos testen.

Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
8 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg