Gratis-Download

Jeder, der eine selbstständige Tätigkeit aufnimmt, die steuerlich relevant ist, muss das dem zuständigen Finanzamt melden. Und Sie sollten sich…

Jetzt downloaden

Teil 10 der Serie: 10 Maßnahmen für ein besseres Rating

 

Von Iris Schuler,

Interessant für Ihre Bank und das Rating ist Ihre Liquidität, denn ohne Liquidität läuft bekanntlich gar nichts. Was nützen die besten Ideen und Aktivitäten, wenn kein Geld mehr auf dem Konto ist. Meistens ist der Saldo auf Ihrem Kontokorrentkonto ein Maßstab für Ihre aktuelle Liquiditätssituation.Falls Sie mit Ihrer Bank keine Kontokorrentli

Behalten Sie Ihre <link glossar begriff _blank>Liquidität im Auge

Interessant für Ihre <link glossar begriff _blank>Bank und das Rating ist Ihre <link glossar begriff _blank>Liquidität, denn ohne <link glossar begriff _blank>Liquidität läuft bekanntlich gar nichts. Was nützen die besten Ideen und Aktivitäten, wenn kein Geld mehr auf dem Konto ist. Meistens ist der Saldo auf Ihrem Kontokorrentkonto ein Maßstab für Ihre aktuelle Liquiditätssituation.

Falls Sie mit Ihrer <link glossar begriff _blank>Bank keine Kontokorrentlinie vereinbart haben, führen Sie Ihr Konto stets im Guthaben. Es ist sinnvoll, dass Sie sich ein eigenes Mindestguthaben definieren, das Sie nicht unterschreiten möchten. So haben Sie immer einen Puffer, falls mal eine Lastschrift kommt, an die Sie nicht gedacht haben. Sobald Ihre gedachte Linie unterschritten ist, gibt es einen „Alarm”, der Ihnen sagt, dass Sie etwas tun müssen.

Und für Ihr Rating gilt wieder: Sprechen Sie bei der <link glossar begriff _blank>Bank mit Ihrem Ansprechpartner über Ihre Gedanken und Vorhaben, damit er Sie für Ihr Rating als gewissenhaft einschätzt.

Falls Sie eine Kontokorrentlinie haben, gilt im Prinzip das Gleiche. Schöpfen Sie Ihren Kreditrahmen nie ganz aus, sondern legen Sie sich eine gedachte Grenze fest, damit Sie immer noch etwas Luft haben. Ihr Ansprechpartner bei der <link glossar begriff _blank>Bank kann dies nicht erahnen. Sprechen Sie für Ihr Rating mit ihm darüber.

Für ein besseres Rating: Bereitschaft, bei schlechter <link glossar begriff _blank>Liquidität zu handeln

Sobald Sie Ihren Mindestsaldo unterschritten haben, müssen Sie handeln. Überlegen Sie, welche Geldeingänge Sie beschleunigen können, und welche Geldausgänge Sie ohne Gefahr hinausschieben können.

Diese direkte Handlung sind tagesbezogene Reaktionen. Allerdings sollten Sie zudem überprüfen, ob Ihre Struktur noch stimmt. Liegt Ihre schwache <link glossar begriff _blank>Liquidität an schlecht koordinierten Termine Ihrer Ein- bzw. Auszahlungen? Oder müssen Sie tiefer gehen? Decken Ihre Einnahmen Ihre Ausgaben nicht mehr?

Sagen Sie Ihrer <link glossar begriff _blank>Bank für eine positive Einschätzung bei Ihrem Rating, dass Sie einer schlechten <link glossar begriff _blank>Liquidität immer auf den Grund gehen würden und Ihnen bewusst ist, dass Sie eventuell den Umsatz erhöhen oder die Kosten reduzieren müssen.

<link handbuecher handbuch-fuer-selbststaendige-unternehmer.html>Lernen Sie die besten Tipps für Ihre Selbstständigkeit kennen, zum Beispiel zum Thema Rating und vieles mehr. Fordern Sie jetzt eine kostenlose Test-Ausgabe des Handbuchs für <link glossar begriff _blank><link glossar begriff _blank><link glossar begriff _blank><link glossar begriff _blank><link glossar begriff _blank><link glossar begriff _blank><link glossar begriff _blank><link glossar begriff _blank><link glossar begriff _blank><link glossar begriff _blank><link glossar begriff _blank><link glossar begriff _blank><link glossar begriff _blank><link glossar begriff _blank><link glossar begriff _blank>Selbstständige und Unternehmer an.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung und Erleichterung Ihrer Arbeit als Datenschutzbeauftragter!

So schützen Sie Ihr Unternehmen vor internen Risiken und externen Angriffen!

So setzen Sie die Anforderungen des Art. 32 DSGVO in Ihrem Unternehmen um

Jobs