Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Teil 6 der Serie wie Sie die richtigen Zuschüsse finden

0 Beurteilungen

Von Iris Schuler,

Beschäftigen Sie Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen, können Sie Zuschüsse zu den Lohnkosten beantragen. Die Arbeitsagentur bietet in verschiedenen Fällen Unterstützung in Form von Zuschüssen an.

Beschäftigen Sie Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen, können Sie Zuschüsse zu den Lohnkosten beantragen. Die Arbeitsagentur bietet in verschiedenen Fällen Unterstützung in Form von Zuschüssen an.

Planen Sie beispielsweise, einen Arbeitslosen einzustellen? Sprechen Sie mit der zuständigen Arbeitsagentur und fragen Sie nach, ob Sie Zuschüsse zu den Lohnkosten bekommen. Die Zusage für die Zuschüsse könnten Sie bekommen Sie, wenn Ihr Unternehmen noch jung ist oder der zukünftige Mitarbeiter schwer vermittelbar ist. Das gilt übrigens auch, wenn es um einen Angehörigen geht.

Beachten Sie, dass Sie den Antrag für die Zuschüsse vor der Einstellung stellen. Einen Rechtsanspruch auf die Zuschüsse haben Sie leider nicht. Die Arbeitsagentur bewilligt die Zuschüsse nach eigenem Ermessen und kann solange fördern wie Haushaltsmittel zur Verfügung stehen. Basis für die Berechnung ist der Monatlohn plus den Arbeitgeberteil der Sozialversicherung.

Es gibt verschiedene Arten an Zuschüsse für die Lohnkosten der Mitarbeiter:

Einstellungszuschüsse bei Neugründung: Haben Sie Ihr Unternehmen in den letzten 2 Jahren gegründet und beschäftigen nicht mehr als 5 Arbeitskräfte, können Sie Zuschüsse bis zu 50% des berücksichtigungsfähigen Arbeitsentgelts für 12 Monate beantragen. Gefördert werden bis zu zwei neue Mitarbeiter auf neu geschaffenen Arbeitsplätzen. Die zukünftigen Mitarbeiter müssen mindestens 3 Monate arbeitslos gewesen sein.

Eingliederungszuschüsse: Diesen Zuschuss bekommen Sie für einen Mitarbeiter, der schwer vermittelbar ist. Die Höhe der Zuschüsse richtet sich nach dem Alter des Arbeitslosen und wie schwer dieser vermittelbar ist. Für Schwerbehinderte gelten gesonderte Regelungen.

Zuschüsse zu Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen: Die Arbeitsagentur gibt Zuschüsse, wenn ein Mitarbeiter seine Berufsausbildung nachholt und Ihnen in dieser Zeit nicht zur Verfügung steht. Die Arbeitsagentur bezuschusst die Vergütung des Mitarbeiters, falls Sie seinen Lohn weiterzahlen. Möglich wäre auch eine Ersatzkraft, die über Zuschüsse teilweise bezahlt wird.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.arbeitsagentur.de, Unternehmen, finanzielle Hilfen.

Möchten Sie Zuschüsse zu Lohnkosten beantragen, setzen Sie sich frühzeitig mit der zuständigen Arbeitsagentur in Verbindung, und lassen Sie sich im Einzelfall beraten.

Der nächste Tipp informiert Sie darüber, wann Sie als Selbstständiger Zuschüsse von der Arbeitsagentur bekommen.

Weitere Informationen zu Ihren Möglichkeiten als Selbstständiger finden Sie im Handbuch für Selbstständige und Unternehmer. Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Test-Ausgabe an.

Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
8 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg