Gratis-Download

Jeder, der eine selbstständige Tätigkeit aufnimmt, die steuerlich relevant ist, muss das dem zuständigen Finanzamt melden. Und Sie sollten sich…

Jetzt downloaden

Warum Leasing nicht gleich Leasing ist

 

Von Iris Schuler,

Leasing ist eine interessante Alternative zu einer herkömmlichen Finanzierung. Was auf den ersten Blick so einfach erscheint, hat jedoch auch Fallstricke. Es geht nicht nur darum, vorab zu klären, ob Sie die Leasing-Raten zahlen können oder nicht. Der Inhalt des Vertrags ist ganz entscheidend.

Warum Leasing nicht gleich Leasing ist

Alle Leasing-Verträge sind eine Art von Mietverträgen, denn es gibt kein besonders Leasing-Recht. In erster Linie ist bei einem Leasing-Vertrag – wie bei jedem anderen Vertrag auch – entscheidend, was Sie vereinbaren. Kommt es zu einem Streit zwischen Ihnen und dem Leasing-Geber, gelten die grundsätzlichen Bedingungen für Mietverträge, die im BGB verankert sind. Das Verbraucherkreditgesetz kommt beispielsweise zum Tragen.

Kaufen oder Leasen?

Das sind die Unterschiede! Der wichtigste Unterschied zwischen Kauf und Leasing ist der, dass Sie mit dem Abschluss des Leasing-Vertrags lediglich ein Nutzungsrecht für das Wirtschaftsgut erhalten. Sie werden kein Eigentümer. Eigentümer bleibt beim Leasing immer der Leasing-Geber.

Was Sie leasen können

Bekannt ist Leasing vor allem im Automobilbereich. Generell ist Leasing jedoch für (fast) alles möglich, was sich auf dem Markt beschaffen lässt: Maschinen, EDV-Anlagen, Software oder Telefone. Es ist sogar möglich, Betriebsgebäude zu leasen. Leasing wird als alternative Finanzierungsmöglichkeit immer beliebter – deshalb erweitern Leasing-Geber zunehmend ihr Angebot. Sie beschaffen, stellen her, lassen anfertigen, um es Kunden gegen Zahlung der Leasing-Gebühr zu überlassen.

Besonderheiten beim Vertrag

Alles richtet sich beim Leasing nach dem Vertrag. Da es unterschiedliche Varianten gibt, bitte ganz genau hinschauen. Der Vertrag regelt auch, ob Sie als Leasing-Nehmer das Gut nach Ablauf der Vertragslaufzeit, die man auch Grundmietzeit nennt, zurückgeben oder kaufen können bzw. müssen. In diesem Punkt unterscheiden sich die Verträge gewaltig. Wenn Sie sich dabei auf eine für Sie ungünstige Variante einlassen, kann Leasing für Sie teuer werden.

Tipp: Steuerlich ist die Vertragslaufzeit wichtig. Rechnen Sie die unterschiedlichen Varianten auf jeden Fall durch.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

So vereinfachen Sie Ihre Arbeit als Datenschutzbeauftragte!

So schützen Sie Ihr Unternehmen vor internen Risiken und externen Angriffen!

So setzen Sie die Anforderungen des Art. 32 DSGVO in Ihrem Unternehmen um

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Jobs