Gratis-Download

Jeder, der eine selbstständige Tätigkeit aufnimmt, die steuerlich relevant ist, muss das dem zuständigen Finanzamt melden. Und Sie sollten sich…

Jetzt downloaden

Wie die KfW die Kreditzinsen berechnet

 

Von Iris Schuler,

Beantragen Sie bei einer „normalen“ Bank einen Kredit, beeinflusst das Rating die Konditionen für den Kredit. Bis auf einige Ausnahmen werden die Zinssätze für einen Kredit der KfW ebenfalls durch ein Rating festgesetzt. Lesen Sie in diesem Beitrag, wie die individuelle Preisklasse ermittelt wird.

Beantragen Sie bei einer „normalen“ <link glossar begriff _blank>Bank einen Kredit, beeinflusst das Rating die Konditionen für den Kredit. Bis auf einige Ausnahmen werden die Zinssätze für einen Kredit der KfW ebenfalls durch ein Rating festgesetzt. Lesen Sie in diesem Beitrag, wie die individuelle Preisklasse ermittelt wird.

Bei einigen Ausnahmen sind die Zinsen für einen Kredit der KfW festgesetzt. Dazu zählt beispielsweise der Kleinkredit KfW StartGeld. In den meisten Fällen werden jedoch die Konditionen für einen Kredit von der KfW durch ein Rating festgesetzt. Die Einteilung in die so genannte Preisklasse erfolgt in drei Schritten:

1. Bonitätsprüfung zur Ermittlung der Konditionen für einen Kredit

Ein Kredit der KfW wird über Ihre Hausbank beantragt. Ihre Hausbank bewertet zunächst die Bonität Ihres Unternehmens auf einer Skala von 1 bis 6. Bei einer 1 haben Sie eine sehr gute Bonität bei einer 6 ist diese gerade noch ausreichend.

2. Bewertung der Sicherheiten für Ihren Kredit

In einem zweiten Schritt wird geprüft, welche Sicherheiten Sie für Ihren Kredit anbieten. Ideal ist, wenn Sie 80 Prozent oder mehr von Ihrem Kredit besichern können. In diesem Fall spricht die <link glossar begriff _blank>Bank von der Sicherungsklasse 1. Fällt der Anteil der Sicherheiten geringer aus, wird der Kredit einer der drei übrigen Besicherungsklassen zuordnet.

3. Ermittlung des Höchstzinssatzes für Ihren Kredit

Aus Bonitätsklasse und Sicherungsklasse ergibt sich die Preisklasse für den Kredit. Diese ist maßgeblich für den maximalen Zinssatz, den Ihre <link glossar begriff _blank>Bank für einen Kredit der KfW verlangen darf. Wie so oft gilt folgender Grundsatz: Je besser die wirtschaftliche Situation Ihres Unternehmens, je besser die Sicherheiten, desto niedriger der Zinssatz für Ihren Kredit

Seit dem 1.7.08: Neues KMU-Fenster bei der Vergabe von einem Kredit

Seit Juli 2008 gibt es für einige Förderprogramme einen Zinsnachlass für kleine und mittlere Unternehmen mit weniger als 250 beziehungsweise 50 Mitarbeitern. Das so genannte KMU-Fenster gilt unter anderem für den KfW-Unternehmerkredit, das ERP-Regionalprogramm und das Unternehmerkapital. Für den Zinsnachlass gibt es spezielle Antragsformulare. Die Vergünstigung ist jedoch teilweise mit Einschränkungen verbunden. Beim KfW- Unternehmerkredit können Sie beispielsweise mit der günstigsten Variante keine Betriebsmittel finanzieren.

Bleiben Sie im Bereich Finanzen immer auf den neuesten Stand. Abonnieren Sie dazu den Newsletter Selbstständig heute.

„Selbstständig heute“ ist der Beraterbrief für Ihren unternehmerischen Erfolg. Mit diesem monatlichen Newsletter gewinnen Sie in nur 15 Minuten pro Monat mehr Sicherheit für alle Entscheidungen, die Sie als Selbstständiger treffen müssen und sind zu jeder Zeit bestens informiert.

Jetzt kostenlos testen.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung und Erleichterung Ihrer Arbeit als Datenschutzbeauftragter!

So schützen Sie Ihr Unternehmen vor internen Risiken und externen Angriffen!

So setzen Sie die Anforderungen des Art. 32 DSGVO in Ihrem Unternehmen um

Jobs