Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Wie funktioniert die Kalkulation?

0 Beurteilungen

Von Iris Schuler,

Die Kalkulation ist für jeden Unternehmer ein wichtiges Element, wenn es um den Erfolg des Unternehmens geht. In der Kalkulation werden Kosten und Ertrag für ein Produkt in ein Verhältnis gebracht und können so überwacht sowie geplant werden. Ohne Kalkulation könnten Sie nicht berechnen, ob es sich überhaupt rentiert, ein Produkt herzustellen, bzw. der Verkauf des Produktes kostendeckend ist. Wie funktioniert jedoch die Kalkulation? Mehr über die Kalkulation lesen Sie in diesem Tipp.

Die Kalkulation ist für jeden Unternehmer ein wichtiges Element, wenn es um den Erfolg des Unternehmens geht. In der Kalkulation werden Kosten und Ertrag für ein Produkt in ein Verhältnis gebracht und können so überwacht sowie geplant werden. Ohne Kalkulation könnten Sie nicht berechnen, ob es sich überhaupt rentiert, ein Produkt herzustellen, bzw. der Verkauf des Produktes kostendeckend ist. Wie funktioniert jedoch die Kalkulation? Mehr über die Kalkulation lesen Sie in diesem Tipp.

Bei der Kalkulation können Sie in die Vorwärtskalkulation und in die Rückwärtskalkulation unterschreiten.

Wie Sie mit der Vorwärtskalkulation rechnen

Im kaufmännischen Rechnen ist die Vorwärtskalkulation ein wichtiges Element. Mit der Vorwärtskalkulation errechnen Sie den Preis, zu dem Ihr Produkt verkauft werden soll. Die Grundlage der Vorwärtskalkulation bietet der Einkaufspreis. Verwenden Sie die Vorwärtskalkulation immer dann, wenn der Preis, der zur Herstellung des Produkts benötigten Bauteile vom Markt vorgegeben wird. Kaufen Sie beispielsweise ein Produkt zum Preis von 150,- Euro ein, müssen Sie dies in der Kalkulation Ihres Abgabepreises berücksichtigenden.

Wie Sie mit der Rückwärtskalkulation arbeiten

Bei der Rückwärtskalkulation liegen Ihnen die Verkaufspreise bereits vor. Sie haben jetzt die Aufgabe, herauszufinden, wie hoch die Herstellungskosten sein dürfen, damit sich die Produktion überhaupt lohnt. Dies errechnen Sie mit der klassischen Rückwärtskalkulation.

Verwenden Sie die Rückwärtskalkulation immer dann, wenn der Markt den Verkaufspreis eines Produkts vorgibt. Stellen Sie sich vor, Sie möchten ein Produkt auf den Markt bringen. Ihr Konkurrent verkauft das gleiche Produkt für 200,- Euro. Daraus ergibt sich für Sie die logische Konsequenz, dass Sie das Produkt ebenfalls für höchstens 200,- Euro anbieten möchten. Mit der Rückwärtskalkulation ziehen Sie dann vom Verkaufspreis, Gewinn, Selbstkosten, Gemeinkosten und Herstellungskosten ab und erhalten so den Preis, für welchen Sie das Produkt herstellen müssen, damit es sich für Sie rentiert. zu

Aus einer Rückwärtskalkulation gewinnen Sie Erkenntnisse, ob Sie Bauteile beispielsweise günstiger einkaufen müssen oder Kosten senken müssen, um die Rentabilität eines Produktes zu sichern.

Weitere Tipps zur Kalkulation lesen Sie auch im monatlichen Newsletter Selbstständig heute.

"Selbstständig heute" ist der Beraterbrief für Ihren unternehmerischen Erfolg. Mit diesem monatlichen Newsletter gewinnen Sie in nur 15 Minuten pro Monat mehr Sicherheit für alle Entscheidungen, die Sie als Selbstständiger treffen müssen und sind zu jeder Zeit bestens informiert.

Jetzt kostenlos testen.

Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
8 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg