Gratis-Download

Jeder, der eine selbstständige Tätigkeit aufnimmt, die steuerlich relevant ist, muss das dem zuständigen Finanzamt melden. Und Sie sollten sich…

Jetzt downloaden

Wie Ihnen ein gutes Rating sicher ist (Teil 2)

 

Von Iris Schuler,

Viele Unternehmer denken, dass das Rating der Bank nur von Zahlen abhängt. Das stimmt jedoch nicht ganz. Sicherlich sind Bilanzen und Einnahmen-Überschuss-Rechnungen einerseits wichtige Kriterien bei der Erstellung von einem Rating. Andererseits spielen die qualitativen Faktoren, die sogenannten Soft Facts jedoch eine ebenso entscheidende Rolle. Diese dürfen Sie als Unternehmer im Zusammenhang mit einem Rating auf keinen Fall unterschätzen. Im vorherigen Tipp haben Sie bereits einige Kriterien gelesen, in diesem Beitrag finden Sie weitere Voraussetzungen für ein positives Rating.

Viele Unternehmer denken, dass das Rating der <link glossar begriff _blank>Bank nur von Zahlen abhängt. Das stimmt jedoch nicht ganz. Sicherlich sind Bilanzen und Einnahmen-Überschuss-Rechnungen einerseits wichtige Kriterien bei der Erstellung von einem Rating. Andererseits spielen die qualitativen Faktoren, die sogenannten Soft Facts jedoch eine ebenso entscheidende Rolle. Diese dürfen Sie als Unternehmer im Zusammenhang mit einem Rating auf keinen Fall unterschätzen. Im vorherigen Tipp haben Sie bereits einige Kriterien gelesen, in diesem Beitrag finden Sie weitere Voraussetzungen für ein positives Rating.

Für ein Rating sind verschiedene Beurteilungsfelder wichtig. Vier weitere Kriterien zur Bewertung der Soft Facts zeigt Ihnen diese Übersicht:

Internes Rating: Achten Sie auf eine gute Zusammenarbeit mit den Banken

Auf jeden Fall sollten Sie bei jedem Bankgespräch kompetent und zuverlässig auftreten. Wichtig für Ihre Zusammenarbeit mit der <link glossar begriff _blank>Bank ist außerdem Ihre Kontoführung. Für ein Rating erstellt Ihre <link glossar begriff _blank>Bank eine Kontendatenanalyse. Diese wertet aus, wie Sie Ihr Konto führen. Es werden die Höhe der Inanspruchnahmen, die Umsatzentwicklung, die Umschlagshäufigkeit der Linie durch den Umsatz usw. bewertet. Halten Sie in diesem Zusammenhang Absprachen ein? Überziehen Sie häufig das eingeräumte Kreditlimit? Wie sieht es mit dem Verhältnis zwischen Kreditinanspruchnahme und Kontoumsatz aus?

Internes Rating: Informieren Sie Ihre <link glossar begriff _blank>Bank

Für ein Rating beurteilt die <link glossar begriff _blank>Bank, ob Sie wichtige Informationen, die Ihr Unternehmen betreffen, zeitnah weitergeben oder vorenthalten. Eine offene Informationspolitik stärkt das Verhältnis zwischen Ihnen und Ihrer <link glossar begriff _blank>Bank und ist auch für das Rating am besten. Liegt der <link glossar begriff _blank>Bank beispielsweise eine veraltete Bilanz vor, sind dies gleich Minuspunkte für das Rating.

Internes Rating: Sind Sie gut organisiert?

Eine funktionierende Organisation und eine feste Strategie bei unternehmerischen Entscheidungen sind unerlässlich für ein erfolgreiches Unternehmen. Haben Sie Zielvereinbarungen im Bereich Absatz? Wie sprechen Sie Ihre Kunden an und wie funktioniert die Auftragsabwicklung? Ist der Vertrieb gut organisiert?

Internes Rating: Präsentieren Sie eine positive Entwicklung

Bilanzen und Einnahmen-Überschuss-Rechnungen, die der <link glossar begriff _blank>Bank vorliegen, sind meistens bereits einige Monate alt. Deshalb interessiert die <link glossar begriff _blank>Bank die aktuelle Entwicklung Ihres Unternehmens. Außerdem überprüft die <link glossar begriff _blank>Bank, ob Sie Ihr Unternehmen besonderen Risiken aussetzen. Sind versicherbare Risiken tatsächlich auch versichert? Wie hat sich Ihr Unternehmen seit der letzten Bilanz oder Einnahmen-Überschuss-Rechnung entwickelt?

Weitere Tipps, damit Sie die <link glossar begriff _blank>Bank zu einem guten Rating überzeugen, lesen Sie im monatlichen Newsletter Selbstständig heute.

"Selbstständig heute" ist der Beraterbrief für Ihren unternehmerischen Erfolg. Mit diesem monatlichen Newsletter gewinnen Sie in nur 15 Minuten pro Monat mehr Sicherheit für alle Entscheidungen, die Sie als Selbstständiger treffen müssen und sind zu jeder Zeit bestens informiert.

Jetzt kostenlos testen.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung und Erleichterung Ihrer Arbeit als Datenschutzbeauftragter!

So schützen Sie Ihr Unternehmen vor internen Risiken und externen Angriffen!

So setzen Sie die Anforderungen des Art. 32 DSGVO in Ihrem Unternehmen um

Jobs