Gratis-Download

Jeder, der eine selbstständige Tätigkeit aufnimmt, die steuerlich relevant ist, muss das dem zuständigen Finanzamt melden. Und Sie sollten sich…

Jetzt downloaden

Wie Sie Ihre Liquidität steuern

 

Von Iris Schuler,

Oberstes Ziel eines jeden Unternehmer ist es, liquide zu bleiben. Es kommt immer wieder vor, dass Firmen Insolvenz anmelden müssen, obwohl die Auftragslage gar nicht schlecht ist. Der Grund dafür ist eine schlechte Liquiditätsplanung. Damit Ihnen dies nicht passiert, sagt Ihnen dieser Tipp, wie Sie Ihre Liquidität steuern.

Setzen Sie sich als Oberziel Ihrer Liquiditätssteuerung, immer etwas weniger Geld auszugeben als einzunehmen. Das klingt vielleicht banal, ist jedoch manchmal gar nicht so einfach. Es muss auch nicht jeden Monat klappen. Wenn Sie aber die Differenz zwischen den Einzahlungen und den Auszahlungen langfristig und nachhaltig erhöhen, stärken Sie nicht nur Ihre Liquidität, sondern Sie kommen auch mehr und mehr in die Gewinnzone.

Es macht keinen Sinn, zu viel Liquidität auf Ihrem Geschäftskonto zu halten, denn hier bekommen Sie so gut wie keine Zinsen. Lösen Sie mit überschüssiger Liquidität beispielsweise Kredite vorzeitig ab. Alternativ können Sie auch Rücklagen für betriebliche Investitionen auflösen.

Natürlich können Sie auch Ihre Privatentnahmen erhöhen und das Geld in Ihre private Altersvorsorge stecken. Doch Vorsicht: Höhere Privatentnahmen sollten Sie erst dann in Betracht ziehen, wenn Ihr Unternehmen wirklich gut läuft.

Die Planung der Liquidität ist Chefsache

Die Planung Ihrer Liquidität kann Ihnen niemand abnehmen, auch nicht den Steuerberater oder ein persönlicher Berater. Die Planung der Liquidität ist definitiv Chefsache, denn nur Sie treffen die unternehmerischen Entscheidungen, die zu den Ein- und Auszahlungen führen. Sie sollten Ihre Liquidität gut kennen und immer den Überblick behalten.

Können Kredite bei fehlender Liquidität helfen?

Leider entwickelt sich die Liquidität nicht immer positiv. Es kann zu Liquiditätsengpässen kommen. Wichtig ist, dass Sie in diesem Fall nicht abwarten, sondern sofort reagieren.

Sie können beispielsweise rechtzeitig einen neuen Kredit aufnehmen bzw. Ihren Kontokorrentkredit erweitern. Sprechen Sie frühzeitig mit der Bank, erläutern Sie, warum es zu dem Liquiditätsengpass gekommen ist und wie Sie die Probleme lösen wollen. Bekommen Sie von Ihrer Bank oder Sparkasse den Kredit, bedenken Sie Folgendes: Kredite haben immer nur eine Ausgleichsfunktion für derzeit nicht vorhandene Liquidität. Sie funktionieren nur kurzfristig, mittelfristig müssen Sie natürlich nicht nur den Kredit zurückzahlen, sondern auch Zinsen und gleichzeitig die Liquidität wieder herstellen. Hier ist Vorsicht geboten, denn es kann schnell in einem Teufelskreis enden.

http://www.mein-geschaeftserfolg.de/

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

IT-Sicherheit organisieren – Informationen schützen

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung und Erleichterung Ihrer Arbeit als Datenschutzbeauftragter!

So schützen Sie Ihr Unternehmen vor internen Risiken und externen Angriffen!

Jobs