Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Wie Sie Kosten für Kredite sparen (Teil 5)

0 Beurteilungen

Von Iris Schuler,

Wollen Sie eine Investition mit einem Darlehen finanzieren? Bei einem Darlehen fallen unterschiedliche Kosten an. Dieser Beitrag gibt Ihnen eine Übersicht, welche Kosten für ein Darlehen anfallen können.

 

Sollzinssatz für ein Darlehen: Der Sollzinssatz ist abhängig von der Art und Dauer des Darlehens. Zudem wird dieser von Ihrer Bonität und Ihren Sicherheiten beeinflusst.

Zinsfestschreibung für ein Darlehen: Die Zinsfestschreibung können Sie mitbestimmen. Eine lange Zinsfestschreibung gibt Ihnen Kalkulationssicherheit. Diese macht Sinn, wenn Sie mit steigenden Zinsen rechnen müssen. Bedenken Sie jedoch, dass bei einer langen Zinsfestschreibung der Zinssatz in der Regel höher ausfällt als bei einer kurz laufenden Zinsfestschreibung.

Möchten Sie während der Zeit der Zinsfestschreibung Sondertilgungen leisten? Dann vereinbaren Sie dies unbedingt in Ihrem Kreditvertrag. Ansonsten sind Sondertilgungen auf das Darlehen normalerweise nur gegen Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung möglich.

Disagio/Damnum für ein Darlehen: In diesem Fall zahlt Ihre Bank den bewilligten Kredit nicht zu 100 Prozent aus, sondern beispielsweise nur zu 98 Prozent. Sie zahlen dann zwei Prozent Disagio. Das Disagio ist eine Art Bearbeitungsgebühr. Sie zahlen jedoch auf die gesamte Darlehenssumme, also auf 100 Prozent, Zinsen. Ein Damnum ist eine Zinsvorauszahlung auf ein Darlehen, das Ihnen zu 100 Prozent ausgezahlt wird.

Bereitstellungsprovision für ein Darlehen: Eine Bereistellungsprovision können Banken berechnen, wenn Sie den Kredit nach Ablauf einer bestimmten Frist ab Kreditzusage noch nicht oder noch nicht voll in Anspruch genommen haben, weil beispielsweise eine Maschine noch nicht geliefert wurde, und Sie deshalb auch noch nicht bezahlt haben. Je länger diese Frist läuft, desto besser ist das für Sie.

Anrechnung der Tilgungen für ein Darlehen: Tilgungszahlungen werden nicht immer sofort in die Zinsberechnung mit einbezogen. Manchmal wird die monatliche Tilgungsrate für ein Darlehen erst am Ende eines Quartals zinswirksam. Von einem solchen Vertrag sollten Sie Abstand nehmen.

Bearbeitungsgebühren für ein Darlehen: Häufig berechnen die Banken eine einmalige Bearbeitungsgebühr oder laufenden Gebühren für ein Darlehen. Diese Gebühren für ein Darlehen sind verhandelbar.

Tipp: Lassen Sie sich von Ihrer Bank den Effektivzins inklusive aller Kosten berechnen, damit Sie die Kosten des Darlehens mit anderen Angeboten vergleichen können.

Im nächsten Beitrag lesen Sie, wie Sie Ihre Bankgebühren reduzieren und die Kredit Konditionen richtig vergleichen.

Weitere interessante Informationen zu den Themen Kredit und Kosten finden Sie im Handbuch für Selbstständige und Unternehmer.

Das "Handbuch für Selbstständige und Unternehmer"führt Ihr Unternehmen direkt, schnell und sicher zum Erfolg. Verlassen Sie sich bei Ihren Entscheidungen auf den Rat von 17 Experten, damit Sie ab sofort Fehler vermeiden und richtig handeln -Ihr Erfolg ist Ihnen dann sicher.

Jetzt kostenlos testen.

 

Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
8 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg