Gratis-Download

Jeder, der eine selbstständige Tätigkeit aufnimmt, die steuerlich relevant ist, muss das dem zuständigen Finanzamt melden. Und Sie sollten sich…

Jetzt downloaden

Wie Sie mit einer Kreditablehnung umgehen – Teil 8

 

Erstellt:

Eine Kreditablehnung dürfen Sie nicht einfach so akzeptieren. Kredite sind für Ihr Unternehmen wichtig, damit Sie Investitionen tätigen können. Eine Kreditablehnung schränkt Sie bei Ihren unternehmerischen Zielen ein. Deshalb sollten Sie eine Kreditablehnung auf jeden Fall hinterfragen. Vergessen Sie nicht, dass auch Ihre Bank bei einer Kreditablehnung einen Fehler gemacht haben könnte. Wie Sie Fehler der Bank erkennen, lesen Sie in diesem Tipp.

Eine Kreditablehnung dürfen Sie nicht einfach so akzeptieren. Kredite sind für Ihr Unternehmen wichtig, damit Sie Investitionen tätigen können. Eine Kreditablehnung schränkt Sie bei Ihren unternehmerischen Zielen ein. Deshalb sollten Sie eine Kreditablehnung auf jeden Fall hinterfragen. Vergessen Sie nicht, dass auch Ihre <link glossar begriff _blank>Bank bei einer Kreditablehnung einen Fehler gemacht haben könnte. Wie Sie Fehler der <link glossar begriff _blank>Bank erkennen, lesen Sie in diesem Tipp.

Nicht nur nach einer Kreditablehnung sollten Sie Ihre <link glossar begriff _blank>Bank kontrollieren. Wichtig ist bei der Zusammenarbeit mit Ihrer <link glossar begriff _blank>Bank der persönliche Kontakt. Nur so bekommen Sie einen Einblick in die Arbeitsweise der <link glossar begriff _blank>Bank. Greifen Sie beispielsweise ein, wenn Ihr Kreditsachbearbeiter Ihre Unterlagen nur flüchtig studiert. Erfahrungsgemäß fallen dann positive Unternehmensdaten unter den Tisch und Sicherheiten werden falsch bewertet oder beurteilt. Das können Sie nicht zulassen, nur weil der Kreditbearbeiter vielleicht gerade unter Zeit- und Arbeitsdruck steht oder nicht ausreichend qualifiziert ist.

Egal, ob Sie schon mal eine Kreditablehnung bekommen haben oder nicht: Halten Sie Ihre <link glossar begriff _blank>Bank immer auf dem Laufenden. Sehen Sie zutreffende und aussagefähige Informationen über Ihr Unternehmen als Bringschuld. Warten Sie nicht darauf, dass die <link glossar begriff _blank>Bank Ihrer Verpflichtung nachkommt, und Sie auf die Unterlagen anspricht. Bei kurzfristigen Entscheidungen ist es immer empfehlenswert, dass Ihr Sachbearbeiter schon eine positive Meinung von Ihnen hat und sich nicht erst unter Zeitdruck in Ihre Akte einlesen muss.

Kreditablehnung vermeiden: Arbeiten Sie mit Ihrer <link glossar begriff _blank>Bank zusammen

Mit einer guten Zusammenarbeit zwischen Ihnen und Ihrer <link glossar begriff _blank>Bank kommt es vielleicht erst gar nicht zu einer Kreditablehnung. Führen Sie mit Ihrem Ansprechpartner eine offene, fortlaufende Kommunikation. Probleme werden so besser und frühzeitig erkannt, und Sie können offen darüber sprechen. Damit Sie eine Kreditablehnung vermeiden, ist der Soll-Ist-Vergleich Ihrer vorliegenden Liquiditätspläne und die Klärung der Abweichungen hilfreich.

Wie schon gesagt ist mangelnde <link glossar begriff _blank>Liquidität häufig der Grund für eine Kreditablehnung. Mangelnde <link glossar begriff _blank>Liquidität ist ein Hinweis auf Rentabilitätsprobleme oder Kapitalabflüsse. Entnehmen Sie beispielsweise zu viel Kapital für Ihre privaten Angelegenheiten? Bei einer gut funktionierenden Zusammenarbeit kann Ihr Ansprechpartner bei der <link glossar begriff _blank>Bank Sie schon vor einer möglichen Kreditablehnung darauf hinweisen. Verringert sich die eigene Kapitalbasis, ist die Stabilität der Firma gefährdet, besonders dann, wenn durch Veränderungen des Geldmarktgefüges die Zinsbelastung steigen.

Weitere Informationen, wie Sie eine Kreditablehnung vermeiden und die richtige Finanzierung finden, lesen Sie im Handbuch für <link glossar begriff _blank>Selbstständige und Unternehmer.

Das „Handbuch für <link glossar begriff _blank>Selbstständige und Unternehmer“ führt Ihr Unternehmen direkt, schnell und sicher zum Erfolg. Verlassen Sie sich bei Ihren Entscheidungen auf den Rat von 17 Experten, damit Sie ab sofort Fehler vermeiden und richtig handeln - Ihr Erfolg ist Ihnen dann sicher.

Jetzt kostenlos testen.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung und Erleichterung Ihrer Arbeit als Datenschutzbeauftragter!

So schützen Sie Ihr Unternehmen vor internen Risiken und externen Angriffen!

So setzen Sie die Anforderungen des Art. 32 DSGVO in Ihrem Unternehmen um

Jobs