Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Wie Sie Preise kalkulieren und Gewinne steigern

0 Beurteilungen

Von Iris Schuler,

Kostendeckend arbeiten und nach Möglichkeit mit jedem Auftrag den Gewinn steigern. Das ist das Ziel eines jeden Unternehmens. Wie müssen Sie jedoch kalkulieren, damit am Ende tatsächlich etwas übrig bleibt? Sie kalkulieren richtig, wenn Ihr Unternehmen Geld erwirtschaftet und Ihre Existenz sichert. Mehr zur richtigen Kalkulation in diesem Beitrag.

Das Erfolgsgeheimnis eines jeden Unternehmens liegt in der Kalkulation. Erfolgreiche Unternehmen orientieren sich deshalb mit ihrer Kalkulation nicht an der Konkurrenz oder nach ihrem Gefühl. Nur so umgehen Sie die Gefahr, dass die eigentlichen Kosten höher liegen als der Ertrag, denn dauernde Verluste führen letztendlich zum Aus des Unternehmens.

Stellen Sie sich vor, Ihr Unternehmen ist ein Dienstleistungsbetrieb. Es steht eine Kalkulation für einen Auftrag mit Arbeitsstunden und Arbeitsmaterial an. So kalkulieren Sie in fünf Schritten den Preis:

Schritt 1: Kalkulieren Sie die Anzahl der Arbeitsstunden

Um einen Stundensatz zu kalkulieren, müssen Sie zunächst die jährlichen Arbeitsstunden ermitteln. Gehen Sie von einem 8 Stunden-Arbeitstag aus, ergibt sich in der Regel eine Jahresarbeitszeit von 1.744 Stunden. Von diesem Wert ziehen Sie die Stunden ab, in denen Sie nicht für Ihre Kunden arbeiten. Erfahrungsgemäß benötigt ein Selbstständiger 20 Prozent für Büroarbeiten und Organisation. So bleiben rund 1.395 Stunden für den Kunden.

Schritt 2: Kalkulieren Sie die Kosten

Kalkulieren Sie zunächst die Personalkosten für die Angestellten. Nehmen Sie dazu die Werte aus der Lohnabrechnung. Als Nächstes kalkulieren Sie die Sach- und Kapitalkosten. Zu den Sachkosten zählen beispielsweise Mieten, Versicherungen, Energie-, Reise- und Kfz-Kosten. Zu den Kapitalkosten gehören Abschreibungen und Zinsen. Sämtliche Kosten finden Sie in der Gewinn-und-Verlust-Rechnung bzw. in Ihrer Einnahmen-Überschuss-Rechnung des Vorjahres. Damit Sie wirklich auf der sicheren Seite sind, erhöhen Sie die Kosten gegebenenfalls um einen Inflationsausgleich zwischen ein bis drei Prozent. Zusätzlich müssen Sie noch die Kosten für die Materialien kalkulieren.

Schritt 3: Kalkulieren Sie den Stundensatz

Dividieren Sie die ermittelten Kosten durch die berechnete Arbeitszeit. So erhalten Sie Ihren Kostensatz pro Arbeitsstunde. Schlagen Sie nun Gewinn und Mehrwertsteuer auf, um zum Bruttostundensatz zu kommen. Das ist der Preis, den Sie Ihren Kunden für eine Arbeitstunde in Rechnung stellen.

Schritt 4: Kalkulieren Sie die Auftragskosten

Nun können Sie Ihre Aufträge kalkulieren. Schätzen Sie ab, wie viele Stunden Sie für den Auftrag arbeiten werden. Multiplizieren Sie diese Stunden mit dem berechneten Stundensatz.

Schritt 5: Überprüfen Sie den Preis

Multiplizieren Sie den Stundensatz mit den leistbaren Stunden pro Jahr. Sie erhalten einen Richtwert für Ihren Jahresgewinn vor Steuern. Stimmt dieser mit Ihren Planzahlen überein?

Viele Tipps rund um das Thema Kalkulation finden Sie im Handbuch für Selbstständige und Unternehmer.

Das "Handbuch für Selbstständige und Unternehmer" führt Ihr Unternehmen direkt, schnell und sicher zum Erfolg. Verlassen Sie sich bei Ihren Entscheidungen auf den Rat von 17 Experten, damit Sie ab sofort Fehler vermeiden und richtig handeln - Ihr Erfolg ist Ihnen dann sicher. Jetzt kostenlos testen.

Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
8 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg