Gratis-Download

Jeder, der eine selbstständige Tätigkeit aufnimmt, die steuerlich relevant ist, muss das dem zuständigen Finanzamt melden. Und Sie sollten sich…

Jetzt downloaden

Wie Sie sich einen Zuschuss für ein Coaching sichern

 

Von Iris Schuler,

Seit dem 1.10.08 gibt es einen Zuschuss für Coaching bei Gründung aus der Arbeitslosigkeit. Schon seit einiger Zeit gibt die KfW Mittelstandsbank einen Zuschuss, wenn sich Selbstständige beraten lassen. Der Zuschuss, bekannt als das so genannte Gründer-Coaching Deutschland, wurde nun um einen Baustein erweitert. Mehr über diesen neuen Zuschuss, lesen Sie in diesem Beitrag.

Das Gründer-Coaching Deutschland gibt einen Zuschuss zu Beratungen in fast allen Belangen des eigenen Unternehmens. Es gibt einen Zuschuss, wenn Sie beispielsweise Ihre Buchhaltung aufbauen oder verbessern möchten, oder wenn Sie ein Werbekonzept erstellen wollen. In Ostdeutschland bekommen Sie einen Zuschuss bis zu 75 Prozent, in Westdeutschland kann der Zuschuss bis zu 50 Prozent der Kosten abdecken.

Der neue Zuschuss spricht speziell Gründerinnen und Gründer an, die vor Ihrer Selbstständigkeit arbeitslos waren. Der neue Zuschusses ist außerdem an eine weitere Voraussetzung gekoppelt: Für den Zuschuss darf die Unternehmensgründung nicht länger als ein Jahr zurückliegen.

Neuer Zuschuss deckt 90 Prozent der Beratungskosten

Der Zuschuss deckt bundesweit 90 Prozent der Beraterkosten ab. Damit liegt der neue Zuschuss also deutlich höher als das bisherige Gründer-Coaching Deutschland. Der Zuschuss ist jedoch auf € 3.600,- beschränkt. Die Förderquote von 90 Prozent gilt somit für Beratungskosten bis € 4.000,-.

Den Förderantrag für diesen Zuschuss stellen Sie nicht direkt bei der KfW Mittelstandsbank, sondern bei der für Sie zuständigen IHK, Handwerkskammer oder Wirtschaftsförderungsgesellschaft. Bevor Sie den Zuschuss beantragen, ist ein persönliches Gespräch mit Ihrem Regionalpartner notwendig. Stellen Sie bei diesem Termin Ihr Coaching-Vorhaben vor. Sind die Fördervoraussetzungen für den neuen Zuschuss gegeben, gibt der Regionalpartner eine Empfehlung für den Zuschuss des Beraterhonorars.

Die für Sie zuständige Stelle, bei der Sie das erste Gespräch für die Beantragung des Zuschusses führen, finden Sie im Verzeichnis der KfW Mittelstandsbank im Internet unter www.gcd-regionalpartnersuche.de.

Was ist neu? Was hat sich geändert? Aktuelle Informationen lesen Sie regelmäßig im monatlichen Newsletter Selbstständig heute.

"Selbstständig heute" ist der Beraterbrief für Ihren unternehmerischen Erfolg. Mit diesem monatlichen Newsletter gewinnen Sie in nur 15 Minuten pro Monat mehr Sicherheit für alle Entscheidungen, die Sie als Selbstständiger treffen müssen und sind zu jeder Zeit bestens informiert.

Jetzt kostenlos testen.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung und Erleichterung Ihrer Arbeit als Datenschutzbeauftragter!

So schützen Sie Ihr Unternehmen vor internen Risiken und externen Angriffen!

So setzen Sie die Anforderungen des Art. 32 DSGVO in Ihrem Unternehmen um

Jobs