Gratis-Download

Jeder, der eine selbstständige Tätigkeit aufnimmt, die steuerlich relevant ist, muss das dem zuständigen Finanzamt melden. Und Sie sollten sich…

Jetzt downloaden

5 Fehler, die eine Betriebsprüfung durch das Finanzamt zur Folge haben!

 

Von Peter Lampert,

Wie Sie lesen konnten, ist die <link aktuelles tipp _top>Häufigkeit einer Betriebsprüfung relativ gering. Außer Sie sind ein Großbetrieb. Um eine außerplanmäßige Betriebsprüfung durch das <link glossar begriff _blank>Finanzamt zu umgehen, sollten Sie darauf achten, dass Sie diese 5 Fehler in Ihrem Betrieb so gut wie möglich vermeiden.
Fehler Nummer 1:
Ganz sicher steht Ihnen eine Betriebsprüfung durch das <link glossar begriff _blank>Finanzamt ins Haus, wenn diese Ihre Steuererklärung öfters beanstandet. Ein Warnzeichen sollte es für Sie sein, wenn Ihre Steuererklärung unter dem Vorbehalt der Nachprüfung ausgestellt wird.

So vermeiden Sie die Betriebsprüfung durch das <link glossar begriff _blank>Finanzamt:

  • Geben Sie Ihre Steuererklärung immer rechtzeitig ab
  • Füllen Sie die Steuererklärung immer vollständig und lückenlos aus
  • Geben Sie alle Unterlagen, die Ihre Aussagen in der Steuererklärung belegen, vollständig ab

Können Sie Ihre Steuererklärung nicht rechtzeitig abgeben, weil Sie zum Beispiel krank sind, informieren Sie das <link glossar begriff _blank>Finanzamt rechtzeitig darüber. Im Krankheitsfall kann es sein, dass Ihr <link glossar begriff _blank>Finanzamt einen Krankenschein von Ihnen haben will. In solchen und auch anderen Notfällen, sind Sie gut beraten, wenn Sie von sich aus Nachweise bringen.
Wenn das <link glossar begriff _blank>Finanzamt häufig Unterlagen nachfordert, provozieren Sie geradezu eine Betriebsprüfung durch das <link glossar begriff _blank>Finanzamt.
Fehler Nummer 2:
Umsatz und Gewinn in einem Unternehmen entwickeln sich in der Regel gleichmäßig. Eine Betriebsprüfung durch das <link glossar begriff _blank>Finanzamt provozieren Sie, wenn Ihr Gewinn bei steiger Umsatzentwicklung sehr stark schwankt.
Betriebsprüfung durch das <link glossar begriff _blank>Finanzamt vermeiden, dabei hilft Ihnen zuverlässig das Handbuch für <link glossar begriff _blank>Selbstständige und Unternehmer.

Einfach 14 Tage lang GRATIS das 512 Seiten starke Grundwerk testen und sich selbst überzeugen. - Schlagen Sie dem <link glossar begriff _blank>Finanzamt ein Schnippchen.
Abweichungen vom Branchendurchschnitt kann Ihnen eine Betriebsprüfung durch das <link glossar begriff _blank>Finanzamt bescheren
Fehler Nummer 3:
Die Daten, die bei der Betriebsprüfung durch das <link glossar begriff _blank>Finanzamt gesammelt werden, geben Auskunft darüber, wie hoch der durchschnittliche Umsatz und Gewinn in bestimmten Branchen und Gewerbe ist. Der Fiskus nennt das Richtsatzsammlung.
Das <link glossar begriff _blank>Finanzamt vergleicht Ihre Gewinn- und Umsatzangaben in Ihrer Steuererklärung mit den Durschnitts-Daten Ihrer Branche. Weichen Ihre Daten erheblich ab, können Sie ganz sicher sein, dass Ihnen eine Betriebsprüfung durch das <link glossar begriff _blank>Finanzamt ins Haus steht.

Der Stolperstein für eine Betriebsprüfung durch das <link glossar begriff _blank>Finanzamt: Das Privatvermögen

Fehler Nummer 4:
Wer hohe Einlagen oder Entnahmen bei geringem Privatvermögen vornimmt, weckt die Neugier der Betriebsprüfer.
Wenn Sie einen Handwerksbetrieb führen, sollten Sie besonders darauf achten, weil bei Ihnen auch das Privatvermögen überprüft wird.
Also bitte nur dann teure Gegenstände dem Privatvermögen entnehmen oder zuführen, wenn Sie sich das auch leisten können. Ansonsten vermutet das <link glossar begriff _blank>Finanzamt, dass Sie Einnahmen nicht richtig angegeben haben. Was zur Folge hat, dass eine Betriebsprüfung durch das <link glossar begriff _blank>Finanzamt fast sicher stattfinden wird.  
Wie Sie weitere Stolpersteine bei Entnahmen oder Einlagen aus dem Weg gehen, verrät Ihnen das Handbuch für <link glossar begriff _blank>Selbstständige und Unternehmer. Betriebsprüfung durch das <link glossar begriff _blank>Finanzamt können Sie in Zukunft locker entgegen sehen!

Am besten sofort 14 Tage GRATIS testen und Redaktions-Sprechstunde der 17 Experten nutzen. Und nebenbei ein wertvolles Geschenk mitnehmen!
Fehler Nummer 5:
Ziemlich sicher werden Sie um eine Betriebsprüfung durch das <link glossar begriff _blank>Finanzamt nicht herum kommen, wenn Sie die Rechtsform Ihres Unternehmens ändern. Zum Beispiel von einem Einzelunternehmen in eine <link glossar begriff _blank>OHG.
Warum das ziemlich sicher ist?
Ganz einfach: Das <link glossar begriff _blank><link glossar begriff _blank><link glossar begriff _blank>Finanzamt überprüft sehr gerne, ob beim Wechsel der Rechtsform Einnahmen oder Vermögen verschleiert wurden. 

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung und Erleichterung Ihrer Arbeit als Datenschutzbeauftragter!

So schützen Sie Ihr Unternehmen vor internen Risiken und externen Angriffen!

So setzen Sie die Anforderungen des Art. 32 DSGVO in Ihrem Unternehmen um

Jobs