Gratis-Download

Jeder, der eine selbstständige Tätigkeit aufnimmt, die steuerlich relevant ist, muss das dem zuständigen Finanzamt melden. Und Sie sollten sich…

Jetzt downloaden

Geschickt bezahlen – für mehr Liquidität

 

Von Iris Schuler,

Rechnungen flattern auf Ihren Schreibtisch. Miete, Strom, Lohnkosten, Wareneinkauf…alles will bezahlt werden. Dafür muss Geld vorhanden sein, denn wer als Unternehmer nicht "flüssig" ist, steht vor dem Aus.

Ein- und Auszahlungen überlegt steuern

Auch ein vorübergehender Liquiditätsengpass kann die Existenz eines Unternehmens bedrohen. Mit einer geschickten Steuerung der Einnahmen und Auszahlungen lässt sich jedoch ein Liquiditätsengpass abwenden. Es sind eigentlich nur 2 Dinge, die zu beachten sind:

Beschleunigen Sie die Einnahmen. Das gelingt Ihnen, wenn Sie

  • keine großzügigen Zahlungsziele gewähren. Bieten Sie Skonto an, wenn Kunden innerhalb von 7 Tagen zahlen, damit das Geld möglichst schnell auf Ihrem Konto landet.
  • Einzugsermächtigungen erhalten. Argumentieren Sie gegenüber Ihren Kunden, dass dies sicher und bequem für diese ist. Ihr Vorteil: Sie haben den Abbuchungsauftrag selbst in der Hand.
  • offene Forderungen im Blick behalten und zeitnah sowie konsequent mahnen. Gehen Sie dabei nicht nur den "üblichen" schriftlichen Weg. Sprechen Sie Ihre Kunden persönlich auf offene Zahlungen, damit Sie schneller an Ihr Geld kommen.
  • Ladenhüter einfach verkaufen. Das gilt auch dann, wenn dies nur mit Verlusten möglich ist.

Auf der anderen Seite verschieben Sie die Auszahlungen. Dies erreichen Sie, wenn Sie

  • Lieferanten um Stundungen oder Ratenzahlungen bitten.
  • mit Ihrer Bank zwecks Tilgungsstreckung bzw. Tilgungsaussetzung bei vorhandenen Darlehen bitten.
  • Ausgaben, die nicht unbedingt notwendig sind, auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. 

Und ein weiterer Tipp: Verbessern Sie Ihre Ertragslage!

Durch die geschickte Steuerung der Einnahmen und Ausgaben verbessern Sie Ihre Liquidität kurzfristig. Eine langfristige, positive Wirkung erzielen Sie, wenn Sie die Einzahlungen nicht nur beschleunigen, sondern  auch erhöhen und Auszahlungen nicht nur verschieben, sondern sogar vermeiden. 

Über lange Zahlungsziele verhandeln, wenn Sie kein Skonto bekommen. Zahlen Sie immer erst am Ende der Ihnen gesetzten Frist. Mit den Kunden möglichst Vorkasse oder Abschlagszahlungen vereinbaren. Rechnungen sofort nach Leistungserbringung schreiben.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung und Erleichterung Ihrer Arbeit als Datenschutzbeauftragter!

So schützen Sie Ihr Unternehmen vor internen Risiken und externen Angriffen!

So setzen Sie die Anforderungen des Art. 32 DSGVO in Ihrem Unternehmen um

Jobs