Gratis-Download

Jeder, der eine selbstständige Tätigkeit aufnimmt, die steuerlich relevant ist, muss das dem zuständigen Finanzamt melden. Und Sie sollten sich…

Jetzt downloaden

Ist bei jeder Feststellung während der Betriebsprüfung einer Kapitalgesellschaft automatisch von verdeckter Gewinnausschüttung (vGA)auszugehen? - Teil 3

 

Von Peter Lampert,

Im <link aktuelles tipp _top teil>zweiten Teil von „Ist bei jeder Feststellung während der

Betriebsprüfung einer Kapitalgesellschaft automatisch von verdeckter

Gewinnausschüttung auszugehen (vGA)?“ haben Sie gesehen:

  • Welche Auswirkungen die Feststellung während der Betriebsprüfung auf die Steuerlast des Gesellschafters hat.
  • Wie sich die Einkunftsart bei einer verdeckten Gewinnausschüttung (vGA) ändert.

Wie wir festgestellt haben, wird der Gewinn der Kapitalgesellschaft um 100.000 € erhöht.Weitere geldwerte Informationen rund um die Feststellung während der Betriebsprüfung und zur verdeckten Gewinnausschüttung (vGA ) finden Sie im Handbuch für <link glossar begriff _blank>Selbstständige und Unternehmer.

Sie können das 512 Seiten starke grundwerk ab sofort 14 Tage GRATIS testen. Nutzen Sie schon während Ihrer Testphase alle Services inklusive Redaktionsprechstunde mit einem von 17 Experten des Handbuch für Selbstständige und Unternehmer.

Welche Auswirkungen hat eine Feststellung während der Betriebsprüfung mit verdeckter Gewinnausschüttung (vGA)?

Schauen wir uns nun die Auswirkungen auf die Kapitalgesellschaft an. Im folgenden Vergleich der Gesamtsteuerbelastung können Sie die Auswirkungen der verdeckten Gewinnausschüttung (vGA) sehen, die während der Betriebsprüfung festgestellt wurden:
Vergleich Gesamtsteuerbelastung:
                                                 vor Prüfung            nach Prüfung
Steuerlast GmbH:
- Körperschaftsteuer                        ---                    26.375 €
- <link glossar begriff _blank>Gewerbesteuer                              ---                    12.250 €         
Steuerlast Gesellschafter:          47.670 €                23.835 €

Summe:                                      47.670 €            62.460 €
Differenz:                                                               14.790 €

Die während der Betriebsprüfung festgestellte verdeckte Gewinnausschüttung (vGA) hat für den Gesellschafter einen erheblichen Steuervorteil gebracht. Die Steuerlast der Kapitalgesellschaft hingegen ist größer geworden.
Vor der Betriebsprüfung hat das <link glossar begriff _blank>Finanzamt 47.670 € Steuern eingenommen. Nach der Betriebsprüfung und der Feststellung von verdeckter Gewinnausschüttung (vGA) kassiert das <link glossar begriff _blank>Finanzamt 50.210 € Steuern. Ein Plus von 2.540 €. Die Gemeinde in der die GmbH ihren Sitz hat, freut sich über 12.250 € Mehreinnahmen. 

Wie sich die Feststellung während der Betriebsprüfung ohne verdeckte Gewinnausschüttung (vGA) auswirkt

Beispiel 2: Lösung ohne verdeckte Gewinnausschüttung (vGA):
Die Voraussetzung für eine verdeckte Gewinnausschüttung (vGA) besagt, dass dem Gesellschafter ein Vorteil zugeflossen sein muss.
Lehnt der Prüfer bei einer Betriebsprüfung den Betriebsausgabenabzug ab, handelt es sich nicht um eine verdeckte Gewinnausschüttung.
Zum Beispiel:
Ihre GmbH hat Geschäftspartner zum Arbeitsessen eingeladen. Der Bewirtungsbeleg ist unzureichend ausgefüllt worden. Der Prüfer bemängelt den Beleg während der Betriebsprüfung und versagt Ihnen den Abzug von 300 € zuzüglich Umsatzsteuer.
Beim Beispiel handelt es sich nicht um eine verdeckte Gewinnausschüttung (vGA). Die GmbH muss eine Gewinnerhöhung von 300 € nachträglich versteuern. Der Vorgang hat nichts mit den Gehaltszahlungen an den Gesellschafter zu tun.

Weitere wichtige Informationen zur Feststellung während der Betriebsprüfung und was alles als verdeckte Gewinnausschüttung (vGA) gewertet wird, finden Sie im Handbuch für <link glossar begriff _blank>Selbstständige und Unternehmer.

Überzeugen Sie sich selbst von den vielen geldwerten Tipps und testen Sie jetzt 14 Tage GRATIS das  Handbuch für Selbstständige und Unternehmer.

PRAXIS-Tipp der Experten Team vom Handbuch für Selbstständige und Unternehmer:
Nutzen Sie Ihr Recht, den Betriebsprüfungsbericht sehr genau zu prüfen, bevor ein Erlass der geänderten Steuerbescheide ergeht. Dieses Recht steht Ihnen im Rahmen der Betriebsprüfung gesetzlich zu. Am Besten ziehen Sie Ihren Steuerberater oder eine Steuerprüfgesellschaft hinzu.
Prüfen Sie insbesondere die Punkte, in denen es um die verdeckte Gewinnausschüttung (vGA) und die normalen Prüfungsfeststellungen geht.
Bei der Feststellung während der Betriebsprüfung können dem Prüfer Fehler unterlaufen. Zum Beispiel wird die Bewirtungskosten-Quittung unbewusst als verdeckte Gewinnausschüttung (vGA) behandelt.
Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung und Erleichterung Ihrer Arbeit als Datenschutzbeauftragter!

So schützen Sie Ihr Unternehmen vor internen Risiken und externen Angriffen!

So setzen Sie die Anforderungen des Art. 32 DSGVO in Ihrem Unternehmen um

Jobs