Gratis-Download

Jeder, der eine selbstständige Tätigkeit aufnimmt, die steuerlich relevant ist, muss das dem zuständigen Finanzamt melden. Und Sie sollten sich…

Jetzt downloaden

Risiken rechtzeitig erkennen und damit umgehen

 

Erstellt:


Kontrollieren Sie Ihre Risiken

 

Vertrauen ist gut – Controlling ist besser. Die Zahlen für Ihr Unternehmen sollten Sie immer im Griff haben. Nur so können Sie Risiken rechtzeitig erkennen und vermeiden sowie Ihren Unternehmenserfolg steuern.

 

Risiken aufspüren
In jedem Unternehmen gibt es Risiken, manche sind Ihnen vielleicht gar nicht bewusst. Um alle Risiken aufzudecken, gehen Sie am besten systematisch vor:

  1. Listen Sie alle Risiken auf, die Ihnen spontan einfallen. Sprechen Sie auch mit Branchenkollegen.
  2. Überlegen Sie, mit welcher Wahrscheinlichkeit diese Risiken eintreffen können. Welche Auswirkungen könnten auf Sie zukommen? Das gilt vor allem für Folgen im finanziellen Bereich. Legen Sie eine Tabelle an.
  3. Entscheiden Sie, wo es besonders brenzlig wird. Malen Sie in Ihrer Tabelle die Felder gelb, orange und rot an.

Gelb: Das Risiko ist gering, damit können Sie leben.

Orange: Entscheiden Sie nach Kostenerwägungen, ob Sie sich gegen diese Risiken absichern wollen. Das ist kein Muss, Sie könnten die Risiken im "Falle wenn" auch bewältigen.

Rot: Behalten Sie diese Risiken genau im Auge. Leiden Sie gegebenenfalls Gegen-Maßnahmen ein.

Damit Sie Ihre Risiken im Griff haben
Diese Strategien sind geeignet:

  • Risikovermeidung: Verzichten Sie einfach auf risikobehaftete Aktivitäten.
  • Risikoverminderung: Reduzieren Sie die Zahl der Risiken. Hohen Risiken steht meist ein hoher Ertrag gegenüber. Darauf können Sie sich manchmal einlassen, manchmal aber auch nicht. Achten Sie auf ein gesundes Maß.
  • Risikobegrenzung: Setzen Sie dazu nicht mehr alles auf eine Karte, sondern verteilen Sie das Risiko. Alternativ können Sie Risiken auch limitieren und sich selbst eine Obergrenze setzen. Ist diese erreicht, wird auf weitere Risiken verzichtet.
  • Risikoüberwälzung: Übertragen Sie das Risiko an einen Dritten. Dadurch bleibt das Risiko zwar bestehen, ein Dritter ist jedoch Risikoträger. Das kostet Sie natürlich.

Ich drücke Ihnen die Daumen, dass Sie möglichst wenige Risiken bewältigen müssen.

 

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Datenschutzmagazin für Mitarbeiter

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung und Erleichterung Ihrer Arbeit als Datenschutzbeauftragter!

So schützen Sie Ihr Unternehmen vor internen Risiken und externen Angriffen!

So setzen Sie die Anforderungen des Art. 32 DSGVO in Ihrem Unternehmen um

Jobs