Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Zeit für einen neuen Steuerberater?

0 Beurteilungen

Von Iris Schuler,

Zu Ihrem Steuerberater ist ein vertrauensvolles Verhältnis wichtig. Fehlt das Vertrauen zu Ihrem Steuerberater oder Sie haben den Eindruck, dass sich Ihr Steuerberater nicht genug für Sie einsetzt, sollten Sie sich nach einem anderen Steuerberater umschauen. Wenn Sie die Zusammenarbeit mit Ihrem „alten“ Steuerberater beenden, sind verschiedene Dinge zu beachten. Mehr darüber in diesem Beitrag.

Zu Ihrem Steuerberater ist ein vertrauensvolles Verhältnis wichtig. Fehlt das Vertrauen zu Ihrem Steuerberater oder Sie haben den Eindruck, dass sich Ihr Steuerberater nicht genug für Sie einsetzt, sollten Sie sich nach einem anderen Steuerberater umschauen. Wenn Sie die Zusammenarbeit mit Ihrem "alten" Steuerberater beenden, sind verschiedene Dinge zu beachten. Mehr darüber in diesem Beitrag.

Sie haben sich definitiv für den Wechsel Ihres Steuerberaters entschieden, beziehungsweise haben nach sorgfältiger Prüfung festgestellt, dass Sie auch ohne Steuerberater auskommen. Dann müssen Sie das Vertragsverhältnis zu Ihrem bisherigen Steuerberater kündigen. Zu Ihrer eigenen Sicherheit kündigen Sie den Vertrag mit Ihrem Steuerberater schriftlich, am besten mit einem eingeschriebenen Brief gegen Rückschein.

Kündigung des alten Steuerberaters

Ein Steuerberater ist ein Dienstleister, Sie müssen eine Kündigung nicht begründen. Nach § 627 BGB können Sie Ihrem Steuerberater jederzeit kündigen und müssen keine Frist einhalten.

Manche Unternehmer haben mit dem Steuerberater einen schriftlichen Vertrag geschlossen. Dann überprüfen Sie zunächst, ob Sie eine abweichende Kündigungsfrist vereinbart haben. Die Kündigungsfrist, die in Ihrem schriftlichen Vertrag steht, ist maßgebend.

Eine fristlose Kündigung des Steuerberaters ist nur aus einem wichtigen Grund möglich. Deshalb besprechen Sie eine fristlose Kündigung des Steuerberaters am besten mit einem Rechtsanwalt und erörtern, ob die fristlose Kündigung überhaupt möglich ist.

Bevor Sie Ihrem Steuerberater kündigen, klären Sie, ob Ihr Steuerberater alle Leistungen abgerechnet hat. Am besten lassen Sie sich diese Auskunft von Ihrem Steuerberater schriftlich geben. Verweigert Ihr Steuerberater die schriftliche Information, ist eine mündliche Auskunft in Anwesenheit eines Zeugen empfehlenswert. Dies ist eine Vorsichtsmaßnahme, die Ihnen jedoch vielleicht später Geld und Ärger ersparen kann. Es gab Fälle, dass der gekündigte Steuerberater die Spielräume der Steuerberatergebührenordnung zu seinem Vorteil ausnutzte und zum Abschluss eine sehr hohe Rechnung präsentierte.

Viele Informationen rund um Ihren Unternehmeralltag lesen Sie regelmäßig im Handbuch für Selbstständige und Unternehmer.

Das "Handbuch für Selbstständige und Unternehmer" führt Ihr Unternehmen direkt, schnell und sicher zum Erfolg. Verlassen Sie sich bei Ihren Entscheidungen auf den Rat von 17 Experten, damit Sie ab sofort Fehler vermeiden und richtig handeln - Ihr Erfolg ist Ihnen dann sicher.

Jetzt kostenlos testen.

Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
8 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg