Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Behandlungsfehler: Beweiserleichterung für Patienten - auch bei Therapeuten?

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Sie sind Therapeut und ein Patient behauptet, Sie hätten einen Behandlungsfehler gemacht. Muss er das beweisen oder gelten für ihn die Beweiserleichterungen aus dem Arzthaftungsrecht?

Wer einen Schaden geltend macht, ist grundsätzlich auch beweispflichtig. So ist das auch bei Ihnen, wenn ein Patient von Ihnen Schadenersatz für einen Behandlungsfehler fordert.

Allerdings kommt dem Patienten im Arzthaftungsrecht die Beweiserleichterung zugute. Die Rechtsprechung bei den Therapeuten ist noch nicht so ausgereift wie bei den Ärzten. Unter anderem deswegen stellt sich hier die Frage, ob diese (ärztlichen Beweislastregeln) auf Sie als Therapeuten analog Anwendung finden.

Behandlungsfehler durch Ärzte

Bei den Ärzten muss der Patient beweisen,

  • dass der Arzt gegen die Regeln der ärztlichen Heilkunde verstoßen hat,
  • dass es dadurch zum Schaden kam, und
  • auch das Verschulden muss der Patient nachweisen.

Im Arzthaftungsprozess gelten für Patienten aber folgende Möglichkeiten der Beweiserleichterung:

Anscheinsbeweis

Etwa den Anscheinsbeweis. Kann von einem bestimmten Behandlungsfehler typischerweise auf den Schaden geschlossen werden, wird dies einfach unterstellt. Der Arzt müsste nun darlegen, dass der Behandlungsfehler den Schaden eben gerade nicht verursacht hat.

Grober Behandlungsfehler

Auch wenn der Patient grobe Behandlungsfehler darlegen kann, wird ihm der Beweis erleichtert. Je schwerer der Fehler, umso eher wird das Gericht der Ansicht des Patienten folgen. Der Doktor müsste dann beweisen, dass der Schaden auch bei ordnungsgemäßer Behandlung eingetreten wäre.

Dokumentationsmängel

Und je schlechter Ihre Dokumentation ist, umso schneller gilt der Beweis des Patienten als erbracht. Lässt sich nicht nachvollziehen, ob die Behandlung regelgerecht erfolgt, kippt die Beweislast quasi. Wiederum wäre es an dem Arzt, darzulegen, dass er den ärztlichen Heileingriff de lege artis vorgenommen hat.

Gilt die Beweiserleichterung analog bei einem Behandlungsfehler durch Therapeuten?

Stellt sich also noch die Frage, ob diese Beweislastregeln auch auf Sie anwendbar sind. Hintergrund für die Beweiserleichterung für den Patienten ist, dass die Medizin für ihn ja ein Buch mit 7 Siegeln ist. Er hat keinen Einblick in die Organisation - noch darin, ob der Arzt seine Behandlung wirklich nach den Regeln der Kunst, also richtig durchführt.

Beweiserleichterung für den Patienten

Das ist bei Ihnen ja ähnlich. Der Patient kennt Ihre Organisation nicht. Und die Behandlungsmethoden? Diese mögen zwar etwas leichter zu erfassen sein als bei den Ärzten, aber dennoch wird der Patient sie im Einzelfall nicht richtig erfassen können.

 

Er weiß zwar, dass Sie einen Muskel am Rücken durch eine bestimmte Massagemethode lockern sollen, aber welche Auswirkungen das haben kann und ob Sie es fachgerecht machen, das kann er nicht überblicken.

Deswegen kann es im Einzelfall durchaus dazu kommen, dass die Gerichte hier eine Beweiserleichterung für den Patienten zulassen.

Was Sie tun sollten

Das Wichtigste, was Sie tun können, ist, Aufklärungsmängel zu schließen. Treten Sie an den Patienten heran und sagen Sie, dass der Doktor ihm ja die folgende Behandlung verschrieben hat.

Fragen Sie ihn dann, was der Arzt ihm hierzu erzählt hat - zu Risiken und Nebenwirkungen sozusagen. Gibt es hier Lücken und Unklarheiten, dann bereinigen Sie diese.

Dokumentieren Sie das Ganze noch, dann sind Sie auf der sicheren Seite. Denn damit können Sie dann im Zweifelsfall belegen, dass der Patient wusste, worauf er sich einließ. Machen Sie sich also immer eine schriftliche Notiz zu Ihren Fragen und Erläuterungen, und nehmen Sie diese zu Ihren Behandlungsakten.

Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
8 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg