Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Bei Foto-Klau nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Solchen Ärger haben vielleicht auch Sie schon erlebt: Ihre Fotos von Verkaufsware finden sich plötzlich bei eBay & Co. wieder. Ein privater Verkäufer hat sie einfach von Ihrer Website kopiert, ohne Sie zu fragen und natürlich ohne dafür zu zahlen. Das brauchen Sie sich nicht gefallen zu lassen.

Bleiben Sie nicht auf Anwaltskosten sitzen!

Aber Vorsicht: Auch wenn Sie im Recht sind, lohnt es sich nicht in jedem Fall, alle Register zu ziehen um gegen den Foto-Sünder vorzugehen. Wenn Sie beispielsweise einen Anwalt einschalten und die Privatperson von ihm abmahnen lassen, bleiben Sie leicht auf hohen Anwaltskosten sitzen.

So erging es jüngst einem Internet-Versandhändler, der wegen eines Foto-Klaus gegen einen privaten eBay-Verkäufer vorging. Sein Anwalt nahm für die Abmahnung und die nachträgliche Einforderung von Lizenzgebühren ein Honorar von rund 700 Euro. Erstatten musste der Rechte-Verletzer aber nur 100 Euro davon, hat das Oberlandesgericht Braunschweig entschieden (8.2.2012, Az. 2 U 7/11).

Begründung: § 97a Abs. 2 UrhG begrenzt die vom Abgemahnten zu tragenden Kosten einer berechtigten urheberrechtlichen Abmahnung auf nur 100 Euro, wenn es

  • um die 1. Abmahnung geht,
  • der Fall einfach gelagert ist,
  • die Rechtsverletzung wie im verhandelten Fall nicht erheblich ist und nicht im Rahmen gewerblicher Aktivitäten erfolgt. 

Das heißt für Sie: Mit Kanonen auf Spatzen zu schießen, ist zu teuer! Fordern Sie den Rechte-Verletzer selbst dazu auf, die Verwendung Ihrer Fotos sofort zu unterlassen. Ein einfacher Brief oder eine E-Mail reicht aus. Berechnen Sie ihm ruhig eine geringe Lizenzgebühr für die bereits erfolgte Nutzung. Das schreckt ihn vor weiterem Foto-Klau ab.

20 Euro pro Foto sah das Gericht in dem entschiedenen Fall für angemessen an. Löscht er Ihre Fotos dann tatsächlich, sollten Sie aber keine weitere Zeit und Arbeit in den Fall investieren - selbst wenn er Ihnen die Lizenzgebühr schuldig bleibt.

Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
8 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg