Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung…

Jetzt downloaden

Diebstahl aus Hotelsafe

 

Erstellt:

Ein Geschäftsführerkollege hatte sich zusammen mit seiner Frau in ein Luxushotel eingebucht. Im Schrank des Hotelzimmer befand sich ein Safe. Dort deponierte er rund 12.000 Euro und Schmuck im Wert von rund 100.000 Euro. Der Safe wurde mit Inhalt gestohlen. Wie sich herausstellte, war der Safe nur mit einer Holzschraube an der Schrankwand befestigt. Die Versicherung regulierte lediglich einen Teil des Schadens. Den Rest in Höhe von rund 80.000 Euro sollte das Hotel ersetzen. Das OLG Karlsruhe, das den Fall zu entscheiden hatte, gestand ihm jedoch nur die Hälfte zu.

 

Von einem Luxushotel kann man erwarten, so die Richter, dass der Zimmersafe gesteigerten Sicherheitsstandards erfüllt. Deshalb hätte das Hotel darauf hinweisen müssen, dass der Zimmersafe nur durch eine einfache Holzschraube an der Schrankwand angebracht war. Dass das Hotel trotzdem nur die Hälfte des Schadens ersetzen muss, liegt an Folgendem: Wenn man so erhebliche Wertgegenstände deponieren wolle, wie dies im entschiedenen Fall geschah, sei es zumutbar, den zentralen Hotelsafe in Anspruch zu nehmen. Wer darauf verzichtet, müsse sich ein Mitverschulden anrechnen lassen (OLG Karlsruhe, Urteil vom 27.01.2005, Az: 12 U 142/04).

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

So vereinfachen Sie Ihre Arbeit als Datenschutzbeauftragte!

So schützen Sie Ihr Unternehmen vor internen Risiken und externen Angriffen!

So setzen Sie die Anforderungen des Art. 32 DSGVO in Ihrem Unternehmen um

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Jobs