Versicherung und Haftung – die häufig vernachlässigte Gefahr für Ihr Unternehmen

Mit der Gründung eines Unternehmens gehen Sie ein hohes Risiko ein. Dies betrifft nicht nur Ihr persönliches Risiko, das Sie z.B. mithilfe einer Kranken- und Berufsunfähigkeitsversicherung absichern sollten. Sie haben zukünftig auch ein betriebliches Risiko zu bewerten und sich dagegen abzusichern. Gerade wenn Ihre Haftung betroffen ist, kann es schnell um Beträge gehen, die die Existenz Ihres gesamten Unternehmens bedrohen können.

Sonderfall Unternehmensgründung

Gerade zu Beginn der Selbstständigkeit, wenn die Kosten sowieso häufig über die ursprüngliche Kostenkalkulation hinausschießen, gibt es für Existenzgründer ganz andere Baustellen als auch noch hohe Versicherungspolicen abzuschließen und die teils schmerzhaften Beiträge zu entrichten.

Auch das tatsächliche Haftungsrisiko der Geschäftstätigkeit ist vielen Unternehmern am Anfang noch gar nicht bekannt oder auch noch gar nicht umfassend absehbar. Aber Achtung! Unkenntnis und Nachlässigkeit bei Versicherung der Haftung können Ihrem Unternehmen schnell zum Verhängnis werden.

Versicherung der Haftung insbesondere für Gründer relevant

Ganz im Gegensatz zur landläufigen Meinung, dass die Versicherung der Haftung zu Beginn der Geschäftstätigkeit noch nicht zwingend erforderlich ist, sind die Haftungsrisiken während der Gründung sogar besonders hoch. Schließlich sind die Geschäftsbeziehungen noch frisch, die Eigenarten von Lieferanten und Kunden noch nicht allzu gut bekannt und im schlimmsten Fall legen es Kriminelle sogar darauf an, gezielt Existenzgründer in der hektischen Phase des Markteintritts zu betrügen. Die Absicherung Ihrer Haftungsrisiken gehört somit zwingend in Ihre Gründungsphase.

Möglichkeiten der Risikoabsicherung

Die Möglichkeiten sich gegen das Haftungsrisiko abzusichern sind so vielfältig und individuell wie auch Ihre Geschäftstätigkeit. So ist z.B. eine sogenannte Vermögensschaden-Haftpflicht für einen freiberuflich tätigen Unternehmensberater unverzichtbar. Anders sieht es aus, wenn Sie im Logistikbereich tätig werden. Sobald Waren auf Ihren LKWs unterwegs sind, sollten Sie hier eine spezielle Absicherung treffen.

Grundsätzlich sind die folgenden Versicherungsbereiche von jedem Unternehmen abzudecken:

  • Betriebshaftpflichtversicherung,
  • Vermögensschadenhaftpflichtversicherung,
  • Geschäftsinhaltversicherung,
  • Rechtsschutzversicherung und/oder
  • Sachversicherung.

Schritt für Schritt zur sinnvollen Versicherung der Haftung

  1. Sammeln Sie im ersten Schritt die Risiken, die durch Ihre selbständige Tätigkeit auftreten. Tauschen Sie sich hierzu auch mit Geschäftspartnern aus Ihrer Branche, IHKs, Verbänden, etc. aus.
  2. Analysieren Sie mit welcher Wahrscheinlichkeit dieses Risiko auftritt.
  3. Informieren Sie sich, mit welchen Versicherungen Sie dieses Risiko ausschließen können und stellen Sie hier Beitragsvergleiche an.
  4. Rechnen Sie durch, ob sich die Beitragszahlung für Ihr Unternehmen lohnt. In vielen  Fällen wird es genau das tun.
Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung…

Jetzt downloaden
Versicherung und Haftung

| Iris Schuler - Warum gehen Unternehmen eigentlich Pleite? Weil die Kunden nicht zahlen? Weil die Abgabenlast zu hoch ist? Es gibt unterschiedliche Gründe, warum… Artikel lesen

| Astrid Engel - wenn Sie mit anderen Unternehmern Geschäfte machen, kann es vorkommen, dass diese eigene AGB verwenden und - genauso wie Sie - in den Vertrag… Artikel lesen

| Astrid Engel - Selbst ernannte Wettbewerbshüter schreiben wegen angeblicher Wettbewerbsverstöße immer wieder auch Unternehmer an, die Internetseiten betreiben, und… Artikel lesen

| Sebastian Jördens - Nicht nur den Jahresabschluss Ihrer GmbH, auch weitere Vorgänge die per Gesetz oder durch den Gesellschaftsvertrag bestimmt sind, müssen Sie… Artikel lesen

| Astrid Engel - Kürzlich wurde ich zufällig Zeugin einer Auseinandersetzung zwischen der Inhaberin eines Sonnenstudios und einer Kundin. Die Kundin wollte den… Artikel lesen

- Kontrollieren Sie Ihre Risiken Vertrauen ist gut – Controlling ist besser. Die Zahlen für Ihr Unternehmen sollten Sie immer im Griff haben. Nur so… Artikel lesen

| Iris Schuler - Haben Sie auch schon einmal einen Auftrag per Handschlag angenommen? Der "unbürokratische" Auftrag ist an sich sehr angenehm, aber ist rein rechtlich… Artikel lesen

- Kosten sparen: Die Tipps und Tricks! Mit ein bisschen Musik im Hintergrund, schaffen Sie ein nettes Umfeld. Egal, ob Einzelhandel, Friseur,… Artikel lesen

- Beantragen Sie eine Sonderparkerlaubnis Liebe Leserin, lieber Leser,Sie haben einen  Termin bei einem Kunden mitten in der Stadt oder mitten in… Artikel lesen

- ... sollten Sie auch die Risiken kennen Sie benötigen einen Arbeitsraum, Bürogegenstände oder gar Mitarbeiter, können sich das aber alleine nicht… Artikel lesen

- Auf "Baustellen-Seiten" im Internet darf das Impressum ungestraft fehlen Liebe Leserin, lieber Leser, sicherlich haben Sie auch schon von… Artikel lesen

-     Haben Sie auch an diese Anmeldepflichten gedacht? Liebe Leserin, lieber Leser, „Berufsgenossenschaft? Die brauchen doch nur… Artikel lesen

- Liebe Leserin, lieber Leser, heute geht es um Recht und Gesetz. Wenn dies auch viele als lästig empfinden mögen, Sie sollten gerade… Artikel lesen

- Ein Geschäftsführerkollege hatte sich zusammen mit seiner Frau in ein Luxushotel eingebucht. Im Schrank des Hotelzimmer befand sich ein Safe. Dort… Artikel lesen

- Weil eine Mitgesellschafterin bei der Gründung der GmbH verhindert war, schickte sie ihren Vater zum Notar, um in Vertretung für sie die Formalitäten… Artikel lesen

| Astrid Engel - Wie wirkt sich eine nebenberufliche Selbstständigkeit auf die Höhe Ihrer Beiträge zur Krankenversicherung aus? Artikel lesen

| Astrid Engel - Macht ein Mitarbeiter Ihres Unternehmens eine Erfindung, stellt sich für Sie natürlich die Frage, ob und wie Sie die verwerten können. Das ist in… Artikel lesen

| Astrid Engel - Haften Sie eigentlich für jeden Fehler Ihrer Mitarbeiter? Wie können Sie verhindern, dass Sie für Ihre Mitarbeiter haften? Und was bedeutet es, nach §… Artikel lesen

| Astrid Engel - Ab Januar 2010 können Sie die Beiträge zur gesetzlichen und privaten Krankenversicherung (GKV/PKV) besser steuerlich absetzen. Für Privatversicherte… Artikel lesen

| Astrid Engel - Mitarbeiter haben einen gesetzlichen Anspruch darauf, einen Teil ihrer Bezüge in Beiträge zu einem Vorsorgevertrag umwandeln zu lassen (§ 1a BetrAVG).… Artikel lesen

Produktempfehlungen

Rechtssicher entscheiden, Mitarbeiter führen, Karriere gestalten

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Know-how und Lösungen für Ihren unternehmerischen Erfolg

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Mehr Stabilität, Sicherheit und Leistung für Ihren PC

Jobs