Versicherung und Haftung – die häufig vernachlässigte Gefahr für Ihr Unternehmen

Mit der Gründung eines Unternehmens gehen Sie ein hohes Risiko ein. Dies betrifft nicht nur Ihr persönliches Risiko, das Sie z.B. mithilfe einer Kranken- und Berufsunfähigkeitsversicherung absichern sollten. Sie haben zukünftig auch ein betriebliches Risiko zu bewerten und sich dagegen abzusichern. Gerade wenn Ihre Haftung betroffen ist, kann es schnell um Beträge gehen, die die Existenz Ihres gesamten Unternehmens bedrohen können.

Sonderfall Unternehmensgründung

Gerade zu Beginn der Selbstständigkeit, wenn die Kosten sowieso häufig über die ursprüngliche Kostenkalkulation hinausschießen, gibt es für Existenzgründer ganz andere Baustellen als auch noch hohe Versicherungspolicen abzuschließen und die teils schmerzhaften Beiträge zu entrichten.

Auch das tatsächliche Haftungsrisiko der Geschäftstätigkeit ist vielen Unternehmern am Anfang noch gar nicht bekannt oder auch noch gar nicht umfassend absehbar. Aber Achtung! Unkenntnis und Nachlässigkeit bei Versicherung der Haftung können Ihrem Unternehmen schnell zum Verhängnis werden.

Versicherung der Haftung insbesondere für Gründer relevant

Ganz im Gegensatz zur landläufigen Meinung, dass die Versicherung der Haftung zu Beginn der Geschäftstätigkeit noch nicht zwingend erforderlich ist, sind die Haftungsrisiken während der Gründung sogar besonders hoch. Schließlich sind die Geschäftsbeziehungen noch frisch, die Eigenarten von Lieferanten und Kunden noch nicht allzu gut bekannt und im schlimmsten Fall legen es Kriminelle sogar darauf an, gezielt Existenzgründer in der hektischen Phase des Markteintritts zu betrügen. Die Absicherung Ihrer Haftungsrisiken gehört somit zwingend in Ihre Gründungsphase.

Möglichkeiten der Risikoabsicherung

Die Möglichkeiten sich gegen das Haftungsrisiko abzusichern sind so vielfältig und individuell wie auch Ihre Geschäftstätigkeit. So ist z.B. eine sogenannte Vermögensschaden-Haftpflicht für einen freiberuflich tätigen Unternehmensberater unverzichtbar. Anders sieht es aus, wenn Sie im Logistikbereich tätig werden. Sobald Waren auf Ihren LKWs unterwegs sind, sollten Sie hier eine spezielle Absicherung treffen.

Grundsätzlich sind die folgenden Versicherungsbereiche von jedem Unternehmen abzudecken:

  • Betriebshaftpflichtversicherung,
  • Vermögensschadenhaftpflichtversicherung,
  • Geschäftsinhaltversicherung,
  • Rechtsschutzversicherung und/oder
  • Sachversicherung.

Schritt für Schritt zur sinnvollen Versicherung der Haftung

  1. Sammeln Sie im ersten Schritt die Risiken, die durch Ihre selbständige Tätigkeit auftreten. Tauschen Sie sich hierzu auch mit Geschäftspartnern aus Ihrer Branche, IHKs, Verbänden, etc. aus.
  2. Analysieren Sie mit welcher Wahrscheinlichkeit dieses Risiko auftritt.
  3. Informieren Sie sich, mit welchen Versicherungen Sie dieses Risiko ausschließen können und stellen Sie hier Beitragsvergleiche an.
  4. Rechnen Sie durch, ob sich die Beitragszahlung für Ihr Unternehmen lohnt. In vielen  Fällen wird es genau das tun.
Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung…

Jetzt downloaden
Versicherung und Haftung

| Astrid Engel - Das Risiko wird allzu häufig unterschätzt: Etwa jeder vierte Berufstätige kann nicht bis zum Rentenalter arbeiten, weil er aufgrund einer Erkrankung… Artikel lesen

| Astrid Engel - Vor vielen Haftungsrisiken können Sie sich zusätzlich durch Versicherungen schützen. Einigen Berufsgruppen sind sie sogar gesetzlich vorgeschrieben.… Artikel lesen

| Michaela Ehrt - Versicherer müssen Sie als Kunden vor Abschluss eines Vertrags ausgiebig beraten und informieren - so verlangt es seit 2008 das reformierte… Artikel lesen

| Astrid Engel - Sobald ein möglicher Kunde Ihr Büro, Ihr Ladengeschäft oder Ihre Werkstatt betritt, um mit Ihnen ins Geschäft zu kommen, geht er eine Rechtsbeziehung… Artikel lesen

| Astrid Engel - Mit der richtigen Informationspolitik können Sie das Gewährleistungs-Risiko von Ihrem Betrieb auf den Vertragspartner verlagern. Es ist nicht… Artikel lesen

| Astrid Engel - Sie als Unternehmer haften nach dem BGB und anderen Gesetzen für Schäden, die Sie selbst, Ihre Mitarbeiter oder Ihre Subunternehmer verursachen oder… Artikel lesen

| Astrid Engel - Sie sind privat krankenversichert und zahlen dort sehr hohe Prämien? Dann können Sie innerhalb des kurzen Zeitfensters vom 1.1. bis 30.6. 2009 Ihre… Artikel lesen

| Astrid Engel - Durch eine Ihrer Handlungen verletzten Sie Leben, Körper, Gesundheit, Freiheit, Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen. Dann haften Sie für… Artikel lesen

| Astrid Engel - Das passiert Ihnen hoffentlich nie: Sie haben auf der Fahrt zu einem Kunden einen schweren Autounfall. Mehrere Monate lang können Sie nicht arbeiten.… Artikel lesen

| Astrid Engel - Wenn Sie Waren oder Dienstleistungen liefern, gewähren Sie oft Zahlungsziele. Ob und wann Ihre Kunden tatsächlich zahlen, wissen Sie bei… Artikel lesen

Astrid Engel - Im ersten Teil konnten Sie lesen:Wie eine kleine Kaffeemaschine Sie als Unternehmer in existenzielle Not bringen kann;Wie Sie eine… Artikel lesen

| Astrid Engel - Bei beruflichen und betrieblichen Versicherungen ist es nicht leicht, den Versicherer zu wechseln. Am einfachsten haben Sie es noch, wenn Sie… Artikel lesen

| Astrid Engel - Eine Rechtsschutz-Versicherung bewahrt Sie in vielen Fällen vor hohen Kosten, die bei einem Rechtsstreit schnell auf Sie zukommen. Sie ermöglicht… Artikel lesen

| Astrid Engel - Frage: Ich bin selbstständig und freiwillig gesetzlich krankenversichert. Seit dem Jahreswechsel zahle ich den Einheitsbeitrag für Selbstständige… Artikel lesen

| Astrid Engel - Ob eine Versicherung im Fall eines Schadens zahlen muss, hängt auch davon ab, wie Sie als Versicherter sich verhalten haben. Sie gehen jetzt nicht… Artikel lesen

| Astrid Engel - Ein Käufer reklamiert die ihm gelieferte Sache, und Sie müssen dem während der 2-jährigen gesetzlichen Gewährleistungspflicht auf den Grund gehen -… Artikel lesen

| Astrid Engel - Nach dem Start des Gesundheitsfonds zum 1.1.2009 zahlt ein gesetzlich versicherter Selbstständiger (ohne Anspruch auf Krankengeld), dessen Einkommen… Artikel lesen

Produktempfehlungen

Rechtssicher entscheiden, Mitarbeiter führen, Karriere gestalten

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Know-how und Lösungen für Ihren unternehmerischen Erfolg

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Mehr Stabilität, Sicherheit und Leistung für Ihren PC

Jobs