Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Wie Sie Ihr Risiko durch eine Produkt-Haftpflichtversicherung begrenzen (Teil 2)

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Im ersten Teil konnten Sie lesen:

  • Wie eine kleine Kaffeemaschine Sie als Unternehmer in existenzielle Not bringen kann;
  • Wie Sie eine Produkt-Haftpflichtversicherung vor den Ruin retten kann;
  • Für welche Schäden Ihre Produkt-Haftpflichtversicherung aufkommt.

Voraussetzung für einen Mängelfolge-Schaden, den Ihre Produkt-Haftpflichtversicherung bezahlen muss, ist, dass der Schaden auf die fehlerhafte Sache zurückgeht. In meinem Beispiel war der Schaden durch den Defekt im Kabel der Kaffeemaschine entstanden.

Warum Sie als Händler auch eine Produkt-Haftpflichtversicherung brauchen, obwohl Sie kein Produkt herstellen

Nach dem BGB erhalten Käufer oder Dritte den Mängelfolgeschaden nur ersetzt, wenn der Verkäufer schuldhaft gehandelt, also den Schaden entweder vorsätzlich oder fahrlässig herbeigeführt hat.
Als Händler kann Sie eine solche Schuld treffen, wenn Sie die Ihnen obliegenden Sorgfalts- und Gefahrenabwendungs-Pflichten nicht erfüllt haben (§§ 276 ff. BGB).
Das ist der Fall wenn Sie gegen

  • Händler-Pflichten verstoßen, zum Beispiel Produkte nicht ordnungsgemäß lagern oder falsche Erklärungen zum Verwendungszweck oder zu Eigenschaften der Sache abgeben;
  • Kontroll-, Instruktions- und Produktbeobachtungspflichten verstoßen, zum Beispiel dem Käufer nicht die richtige Gebrauchsanweisung und alle Warnhinweise aushändigen oder bekannt gewordene Informationen über Herstellerfehler nicht weitergeben;
  • rechtliche Schutzvorschriften verstoßen, zum Beispiel gegen das Gerätesicherheitsgesetz, Chemikaliengesetz oder Lebensmittel- und Bedarfsgegenstände-Gesetz.

Alles rund ums Thema Produkt-Haftpflichtversicherung und was Sie als Händler und Hersteller dazu wissen müssen, finden Sie schnell und einfach im Handbuch für Selbstständige und Unternehmer.

Fordern Sie einfach Ihren 14-tägigen GRATIS Test vom Handbuch für Selbstständige und Unternehmer an.

Die Globalisierung erfordert eine Produkt-Haftpflichtversicherung.
Heute werden die meisten Bedarfs- und Konsumgüter im Ausland produziert. Das Handelsunternehmen, das die Ware importiert, gilt sozusagen als Hersteller.


Einem Verbraucher ist es schlichtweg nicht möglich den Hersteller in Fernost für Mängelfolge-Schäden zu belangen. Dafür müssen Sie als Handelsunternehmen das Risiko übernehmen.
Beispiele für relevante Folgeschäden, für die die Produkt-Haftpflichtversicherung wichtig ist:
Eine Leiter hat defekte Scharniere, so dass sie zusammenstürzt.

  • Fällt dabei ein Malermeister herunter und bricht sich das Bein, gilt das Produkthaftungs-Gesetz auch dann, wenn er aus beruflichen Gründen auf der Leiter stand. Denn es ist ein "privater" Personenschaden eingetreten.
  • Beschädigt die Leiter einen Fernseher, gilt das Produkt-Haftungs-Gesetz (ProdHaftG) ebenfalls, denn ein Fernseher ist in der Regel zum privaten Gebrauch bestimmt.
  • Zerstört die zusammenstürzende Leiter darunter gelagerte Glasscheiben, die zur Weiterverarbeitung bestimmt waren, fehlt es am privaten Ver- oder Gebrauch der geschädigten Sache; das ProdHaftG gilt dann nicht.

Weitere für Sie geldwerte Informationen zum Thema Produkt-Haftpflichtversicherung und zum Produkthaftungs-Gesetz finden Sie im Handbuch für Selbstständige und Unternehmer.

In Ihrer 14-tägigen Testphase können Sie den vollen Service nutzen. Unter anderem die Redaktions-Sprechstunde: Sie haben ein Problem? – Fragen Sie einen von 17 Experten.

Das Handbuch für Selbstständige und Unternehmer – Ihr heißer Draht zu 17 Experten.

Sie geben sich auch als Hersteller aus und sollten eine Produkt-Haftpflichtversicherung abschließen, wenn Sie-

  • auf einem Fremd-PC Ihren Namen schreiben lassen;
  • Sie Ihr Logo auf eingekaufte Jacken nähen lassen;
  • Mit Ihrem Logo einen fremdproduzierten Turnschuh zieren.

In allen drei Fällen gelten Sie als Quasi-Hersteller des Fremdprodukts und können somit haftbar gemacht werden.

Darum raten Ihnen die 17 Experten des Handbuch für Selbstständige und Unternehmer auf jeden Fall zu einer Produkt-Haftpflichtversicherung, damit Sie im Schadensfall nicht in den Ruin stürzen.

Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
8 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg