Gratis-Download

Die größten Attacken auf die Gesundheit vieler Beschäftigter gehen vom täglichen Lärm am Arbeitsplatz aus. Zu den schädlichen Folgen gehört vor allem...

Jetzt downloaden

Gehörschutz: Darum sind Unterweisungen zum Lärmschutz so wichtig

0 Beurteilungen
Urheber: Ingo Bartussek | Fotolia

Von Friedhelm Kring,

Wie massiv die Lebensqualität durch Hörschädigungen beeinträchtigt werden kann, wird den meisten Menschen erst bewusst, wenn es schon zu spät ist.

Lärm schädigt das Gehör - und zwar irreversibel. Lärmschädigungen sind deshalb so heimtückisch, weil eine Lärmschwerhörigkeit sich schleichend entwickelt und anfangs oft kaum bemerkt wird. Wir spüren eine Schädigung des Innenohrs zunächst nicht, und wenn wir sie spüren, ist es schon zu spät. Doch jede weitere Lärmbelastung verschlimmert die Krankheit. Schon nach wenigen Tagen oder Wochen sind Gehörschäden möglich. Diesen Punkt können Sie gar nicht oft genug wiederholen.

Lärmschwerhörigkeit gilt als unheilbar!

Beeinträchtigungen des Hörens sind bleibend. Ein einmal geschädigtes Innenohr wird sich nicht wieder regenerieren. Auch ein Hörgerät kann den Hörverlust nach Innenohrschäden nur ansatzweise ausgleichen.

Als besonders gesundheitsschädigend für das Gehör gelten:

  • Geräusche mit Frequenzen über 1.000 Hz
  • schlagartige Geräusche hoher Intensität, z. B. Hammerschläge auf Metall

Machen Sie in Ihrer Unterweisung deutlich, wie trügerisch gerade in Sachen Gehör die persönliche Risikowahrnehmung ist. Oft herrscht z.B. die Ansicht, wenn es „nur mal kurz“ etwas lauter werde, sei das ungefährlich. Wer zieht schon wegen eines Kurzeinsatzes von Kettensäge oder Schlagbohrer einen Gehörschutz auf? Doch auch wer nur kurze Zeit hohen Lärmpegeln ausgesetzt ist, vergrößert massiv sein Risiko für Gehörschäden!

Anzeige

Zahlen zur Bedeutung von Gehörschutz 

  • Lärm ist eine Belastung für die Gesundheit: Jeder Zweite Beschäftigte fühlt sich am Arbeitsplatz belastet, jeder Vierte ist häufig Lärm ausgesetzt.
  • Lärm ist der Krankmacher Nr. 1 in der Arbeitswelt. Fälle berufsbedingter Lärmschwerhörigkeit machen 4 von 10 aller anerkannten Berufskrankheiten aus.
  • Jahr für Jahr kommen etwa 12.000 Verdachtsanzeigen und 6.000 bis 7.000 Berufskrankheitsfälle, die Lärmschwerhörigkeit als Ursache haben, hinzu. 

Die 3 Arten von Gehörschutz

1. Gehörschutzstöpsel 

  • bei Dauerlärm
  • wenn Kapselgehörschützer nicht mit Atemschutz, Brille oder Schutzbrille zusammenpassen
  • Tinnitus-Patienten (in Absprache mit dem Arzt)
  • an Hitzearbeitsplätzen und wenn mit Kapselgehörschütz stark geschwitzt würde
  • an Maschinen mit beweglichen Teilen Modelle mit Schnüren verbieten!

2. Kapselgehörschützer 

  • bei schwankender Lärmbelastung, wenn Gehörschutz häufig auf- und abgenommen wird
  • wenn Ohrstöpsel schlecht vertragen werden, z.B. zu Entzündungen führen

3. Otoplastiken 

  • wenn jemand Stöpsel nicht verträgt und Kapselgehörschützer nicht geeignet sind
  • wenn das Gehör bereits vorgeschädigt ist und der Schutz sehr sicher sein soll.
  • Achtung: seitenrichtig einsetzen und alle 2 Jahre prüfen 

Darum ist Lärmschutz auch Arbeitsschutz

Für Sie als Arbeitsschützer hat Lärmschutz noch einen weiteren Aspekt, der über das individuelle Gesundheitsrisiko hinausgeht. Denn Hörschäden erschweren dem Betroffenen nicht nur die Teilnahme an Unterhaltungen und das Genießen von Musik, Vogelgezwitscher oder Meeresrauschen. Nach Hörverlusten drohen Gefahren am Arbeitsplatz und im Straßenverkehr:

  • Nahende Fahrzeuge werden leichter überhört, z. B. leise Gabelstapler mit Elektroantrieb.
  • Akustische Warnsignale werden schlechter wahrgenommen, wie Hupen, Klingeln, Warntöne von Maschinen und Anlagen, womöglich gar Hilferufe.
  • Geräusche von Motoren und Maschinen können nicht mehr richtig zugeordnet werden, z. B. bei Laufgeräuschen durch Schmierstoffmangel, verschlissenen Lagern oder andere Fehlfunktionen.
Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Die wesentlichen Gesetze und Urteile klipp und klar erklärt

erkennen.vorbeugen.handeln: Gesunde Arbeit für zufriedene Mitarbeiter

Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Brandschutz, IT-Sicherheit und Werkschutz

Rechtssicherheit schaffen · Fachwissen erhalten · Arbeitsalltag erleichtern

Informationen und Praxistipps für Sicherheitsfachkräfte und - beauftragte

Jederzeit maximale Sicherheit im Umgang mit gefährlichen Stoffen und Gütern