Gratis-Download

Die Vorschriften der Fahrpersonalordnung – insbesondere die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten – haben schon so manchen Fahrzeugverantwortlichen...

Jetzt downloaden

Chefsache Ladungssicherung

0 Beurteilungen

Erstellt:

Im täglichen Fahrbetrieb müssen Sie und Ihre Fahrer einige Paragrafen der Unfallverhütungsvorschriften Fahrzeuge uneingeschränkt berücksichtigen, wenn Sie Ärger mit der Berufsgenossenschaft vermeiden wollen. Insbesondere zur Ladungssicherung ist einiges zu beachten – und das nicht nur bei Lkws, sondern auch bei Pkws.

Sie kennen das Bild: Eine Lieferung muss schnell noch zum Kunden. Ihr Mitarbeiter hastet eilig zum Kombi oder Transporter, wirft die Pakete ins Fahrzeug und begibt sich auf den Weg.
Bei diesem Anblick sollte Ihnen mulmig werden! Denn gerade wurden Sie Zeuge eklatanter Verstöße gegen die Unfallverhütungsvorschrift Fahrzeuge der Berufsgenossenschaften: die BGV D29.

Unkorrekte Ladungssicherung: Das kann teuer werden!

Denn diese Vorschrift verlangt, dass bewegliches Gut im Fahrzeug immer gegen Verrutschen und Herumfliegen gesichert sein muss.
Kommt es zu einem Unfall und wird dabei ein Insasse durch lose Teile verletzt, wird die berufsgenossenschaftliche Unfallversicherung die durch den Unfall verursachten Kosten von Ihnen zurückfordern.

Deshalb müssen Sie 3 Dinge grundsätzlich sicherstellen:

  1. Stellen Sie jedem Ihrer Fahrer in jedem Fahrzeug geeignete Sicherungselemente zur Verfügung. Dies können Gurte, Spannstangen, Planen oder auch Netze sein.
  2. Lassen Sie die Sicherheitseinrichtungen der Fahrzeuge jährlich durch einen berechtigten Sachverständigen auf ihre Tauglichkeit hin überprüfen.
  3. Stellen Sie sicher, dass alle Fahrer die Sicherungseinrichtungen auch wirklich sachgemäß nutzen.

Zu Ihrer eigenen Absicherung sollten Sie Ihre Fahrer in regelmäßigen Abständen über den richtigen Gebrauch der vorhandenen Sicherungseinrichtungen unterrichten und sich diese Unterweisungen schriftlich bestätigen lassen. Hierbei kann Ihnen die BGV D29 behilflich sein.
Ladungssicherungs-Tipp: Fordern Sie die Fahrer in Ihren Schulungen dazu auf, Sie zu informieren, wenn ihrer Meinung nach die Sicherungseinrichtungen in ihrem Fahrzeug defekt oder nicht mehr für die zu transportierenden Waren geeignet sind.

Logistik & Export aktuell

Praxis-Informationen für Logistiker und exportierende Unternehmen zu Lagerverwaltung, Exportkontrolle, Haftung, zum richtigen Umgang mit Ihrem Personal und zur Senkung von Treibstoffkosten.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Bewährtes Praxis-Knowhow für Logistikprofis

Verantwortung übernehmen | Betriebskosten senken | Sicherheit schaffen

Nutzen Sie jetzt die besten Praxistipps für Ihren Erfolg in der Transport- und Logistikwelt.

Bewährtes Praxis-Knowhow für Logistikprofis

Verantwortung übernehmen | Betriebskosten senken | Sicherheit schaffen