Gratis-Download

Die Vorschriften der Fahrpersonalordnung – insbesondere die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten – haben schon so manchen Fahrzeugverantwortlichen...

Jetzt downloaden

Diese wichtigen Sicherheitsaspekte sollten Sie beim Lagerumbau und Lagerneubau beachten!

0 Beurteilungen

Von coupling-media,

Wenn Sie bei einem Lagerum- oder -neubau wichtige Sicherheitsaspekte nicht berücksichtigen, stehen Ihnen oft teure Nacharbeiten ins Haus. Denn nur wenn Sie hier sauber gearbeitet sowie alle wichtigen und vorgeschriebenen Sicherheitsvorschriften beachtet haben, können Sie davon ausgehen, dass Schäden verhindert werden oder zumindest im Rahmen bleiben. Steht also bei Ihnen so ein Neu- oder Umbau an, sollten Sie die folgenden Punkte tunlichst beachten.

Sicherheit spielt stets eine große Rolle. Das gilt besonders im Lagerumfeld, vor allem, wenn Sie ein bestehendes Lager umbauen oder gar einen kompletten Neubau planen.

Denn bedenken Sie, wenn etwa ein Unwetter eine Überflutung des Lagers verursacht, ist der Schaden immens, da neben der Zerstörung an der Lagertechnik wahrscheinlich auch noch die gesamte gelagerte Ware in Mitleidenschaft gezogen wird.

Das ist insbesondere dann übel, wenn Sie auch Fremdwaren lagern.

Wenn Sie Glück haben, wird von der Versicherung zwar der Warenwert ersetzt, aber Ihr Kunde ist sicherlich nicht erfreut, dass seine Produktion wegen Nachschubmangels stillsteht und/oder er seine Kunden nicht mehr rechtzeitig beliefern kann. Beide Aspekte spielen schließlich auch dann eine Rolle, wenn es sich „nur“ um die eigenen Waren handelt …

Sie sollten deshalb gerade dann, wenn Sie einen Lagerum- oder -neubau planen, sicherheitsrelevante Aspekte besonders berücksichtigen.

Planungsphase: Schalten Sie immer einen
Industrieversicherer mit ein


Zum täglich Brot dieser Versicherer gehört es, sich mit Schäden und deren Ursachen auseinanderzusetzen. Aus diesem Grund gibt es hier ein erhebliches Knowhow, das Sie unbedingt nutzen sollten. Ziehen Sie diese Fachleute schon möglichst früh in der Planungsphase hinzu.

Tipp: Wenn Sie Ihren Versicherer rechtzeitig einbinden, werden Sie nachher bei den Prämien sicher so manchen Euro sparen, denn er kann dann sehr genau beurteilen, dass es um die Sicherheit in Ihrem Lager bestens bestellt ist.

Steht also das Konzept Ihres Neuoder Umbaus, so sprechen Sie mit Ihrem Versicherer das Vorhaben genau durch. Wie wichtig dies ist, sehen Sie am Beispiel des Hochwasserschutzes sehr schön.

Liegt der Standort Ihres geplanten Neubaus in einer bei der Besichtigung trockenen Wiese, können Sie kaum in Erfahrung bringen, ob die Gegend hochwassergefährdet ist.

Ihr Versicherer hingegen greift auf Regionalkarten zurück, in denen akribisch verzeichnet ist, ob es hier in den letzten 100 oder gar 500 Jahren ein Hochwasser gegeben hat und wie schlimm es jeweils ausgefallen ist.

Verzichten Sie auch in Sachen Brandschutz nie auf den Rat Ihres Versicherers, wenn Sie große Schäden und hohe Versicherungsprämien vermeiden wollen.

Denn auch hier werten die Versicherer jeden bisher untersuchten Schaden aus und versuchen hinter die Ursachen zu kommen. So beraten Sie gute Versicherer – schon im eigenen Interesse – auch bei den zu verbauenden Materialien.

Diese Auswahl hängt nämlich nicht nur von den Waren ab, die Sie zukünftig lagern wollen, sondern auch beispielsweise von der Bebauung in der Nachbarschaft.

Genauso wichtig ist der Rat der Experten hinsichtlich der Brandschutzeinrichtungen wie beispielsweise Sprinkleranlagen und deren Anordnung im Lager.

Denn was nutzt Ihnen beispielsweise der Einbau einer hochmodernen Early-Suppression- Fast-Response-Sprinkleranlage (ESFR), wenn sie ihre Wirkung nicht voll entfalten kann?

Tipp: Bei der Planung einer Sprinkleranlage spielen auch kleine Details eine große Rolle. Haben Sie gewusst, dass Sie bei Lagerregalen auf eine Lagerung in offenen Behältern unter brandschutztechnischen Gesichtspunkten verzichten sollten?

Bei genauerer Betrachtung ist dies eigentlich augenfällig. Stehen solche Behälter nämlich unter einem Sprinklerkopf, so fließt ein großer Teil des Wassers in diese hinein und erreicht erst, nachdem sie gefüllt sind, den eigentlichen Brandherd.

So geht wertvolle Zeit verloren – und der Schaden wird sicherlich viel größer.

Bauphase: Binden Sie den Versicherer auch hier mit ein


Brandschutzmaßnahmen greifen nicht erst mit der Inbetriebnahme eines Lagers. Schließlich befinden sich auch schon im Bau Materialien wie beispielsweise Verpackungen, zu installierende Technik oder auch Baumaterialien im Gebäude.

Ihr Risikomanagement muss also von der Planungsphase über die einzelnen Bauabschnitte, die Inbetriebnahme bis hin zum Normalbetrieb reichen.

Wenn der Elektriker oder Installateur seine Einbauten macht, weiß er oft nicht, welche Einrichtungen nachher hinzukommen, und all zu schnell geschieht es, dass Sprinkler durch Lampen abgedeckt werden und so den Löscheffekt dramatisch behindern.

Tipp: Führen Sie gemeinsam mit allen am Bau beteiligten Unternehmen und auch Ihrem Versicherer regelmäßige Baubegehungen durch. So können Sie Problempunkte frühzeitig entdecken.

Logistik & Export aktuell

Praxis-Informationen für Logistiker und exportierende Unternehmen zu Lagerverwaltung, Exportkontrolle, Haftung, zum richtigen Umgang mit Ihrem Personal und zur Senkung von Treibstoffkosten.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Bewährtes Praxis-Knowhow für Logistikprofis

Verantwortung übernehmen | Betriebskosten senken | Sicherheit schaffen

Nutzen Sie jetzt die besten Praxistipps für Ihren Erfolg in der Transport- und Logistikwelt.

Bewährtes Praxis-Knowhow für Logistikprofis

Verantwortung übernehmen | Betriebskosten senken | Sicherheit schaffen