Gratis-Download

Die Vorschriften der Fahrpersonalordnung – insbesondere die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten – haben schon so manchen Fahrzeugverantwortlichen...

Jetzt downloaden

Fahren in Umweltzonen ohne richtige Plakette kann Unternehmen teuer zu stehen kommen

0 Beurteilungen

Von coupling-media,

In Umweltzonen darf ein Fahrzeug nur fahren, wenn die vorgeschriebene Schadstoffplakette am Fahrzeug angebracht ist.

Fährt ein Fahrer mit seinem Privat-Pkw ohne eine solche Plakette in eine Umweltzone, muss er derzeit noch mit einem Bußgeld von 40 Euro rechnen.

Handelt es sich jedoch um einen gewerblich genutzten Firmenwagen, kann dies ein teurer Spaß für das Unternehmen werden.


Im vorliegenden Fall aus dem Jahr 2012, den Ihnen der Fachinformationsdienst LogistikManager heute vorstellt, musste ein Busunternehmen nämlich eine Strafe von 4.470 Euro an die Stadtverwaltung zahlen.

Der Fall liegt zwar schon einige Zeit zurück, doch er schlägt immer noch hohe Wellen.

Damals konnte man noch mit gelber Feinstaubplakette in die Ludwigsburger Umweltzone einfahren. Der Bus des betroffenen Unternehmens hatte jedoch nur die rote Plakette. Bei einer Routinekontrolle der Polizei wurde die falsche Feinstaubplakette festgestellt.

Die Polizei gab den Fall an die Stadtverwaltung weiter. Diese entschied, nicht allein gegen den Busfahrer eine Strafe zu verhängen, sondern auch gegen das Busunternehmen.

Die übliche Strafe von 40 Euro musste der Busfahrer berappen; gegen das Unternehmen verhängte die Verwaltung jedoch zusätzlich einen sogenannten Verfall über 4.470 Euro.

Der Leiter des städtischen Bereichs Sicherheit und Ordnung begründete die hohe Strafe damit, dass das Busunternehmen den Bus wissentlich nach Ludwigsburg fahren ließ.

Das Unternehmen war darüber informiert, dass dazu eine gelbe Plakette benötigt wurde.

Die Höhe des Strafmaßes hat die Stadtverwaltung festgelegt. Dabei schätzte sie, welche Einnahmen das Busunternehmen mit der Fahrt eingenommen hat. Diese Summe wird nun eingefordert.

Obwohl das Unternehmen einen Einspruch gegen den Verfall einlegte, bestätigte die Stadt Ludwigsburg die Höhe des Bußgeldes.

Achtung: Sicherlich wird dieser oder ein ähnlicher Fall noch die Gerichte beschäftigen, und es ist nicht sicher, ob diese Vorgehensweise rechtens ist.

Trotzdem sollten Sie immer darauf achten, dass Ihre Fahrzeuge auch die richtige Plakette tragen, bevor Sie sie in eine Umweltzone schicken.

Logistik & Export aktuell

Praxis-Informationen für Logistiker und exportierende Unternehmen zu Lagerverwaltung, Exportkontrolle, Haftung, zum richtigen Umgang mit Ihrem Personal und zur Senkung von Treibstoffkosten.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Bewährtes Praxis-Knowhow für Logistikprofis

Verantwortung übernehmen | Betriebskosten senken | Sicherheit schaffen

Nutzen Sie jetzt die besten Praxistipps für Ihren Erfolg in der Transport- und Logistikwelt.

Bewährtes Praxis-Knowhow für Logistikprofis

Verantwortung übernehmen | Betriebskosten senken | Sicherheit schaffen