Gratis-Download

Die Vorschriften der Fahrpersonalordnung – insbesondere die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten – haben schon so manchen Fahrzeugverantwortlichen...

Jetzt downloaden

Kosteneinsparungen realisieren durch die Überprüfung des Versicherungsmanagements in Ihrer Firma

0 Beurteilungen

Erstellt:

Eine gefährliche Kostenfalle sind zu hohe oder zu umfangreiche Versicherungskosten, die Sie auch dann bezahlen müssen, wenn sich kein Rad dreht.

Das wesentliche Element, um Versicherungskosten zu minimieren, ist ganz klar die Verhinderung von Schäden im Vorfeld durch das richtige Schadenmanagement. Eine geringere Schadenquote festigt die Position des Unternehmens bei der Verhandlung mit dem Versicherer und macht manche Versicherung überflüssig.

In vielen Unternehmen gibt es im Laufe der Jahre ein wahres Versicherungsgestrüpp: angefangen bei einer Reisegepäckversicherung für Dienstreisen bis zur Hundehaftpflicht für den nicht mehr vorhandenen Wachhund. Dieser Dschungel muss jedes Jahr durchforstet werden, um sinnlose und überflüssige Versicherungen zu kündigen und bei Unterversicherung eine Anpassung vorzunehmen.

Auch sollten Sie darüber nachdenken, ob die Versicherungskosten in Ihrem Betrieb durch Einführung oder Erhöhung von Eigenbeteiligungen reduziert werden können.

Sinnvoll ist es auch, bei älteren Fahrzeugen nur noch die gesetzlich vorgeschriebene Haftpflichtversicherung zu haben und die Voll- sowie die Teilkasko zu kündigen, da im Schadenfall die Versicherungen sowieso nur den Zeitwert ersetzen. Es gibt inzwischen einige Unternehmen, die systematisch, sofort nach der Tilgung der letzten Rate des Fahrzeugkredits, die Kaskoversicherung kündigen.

Das Risiko können Sie hierbei minimieren, wenn das Fahrpersonal über ein Prämiensystem der Schadenfreiheit, wie schon beschrieben, an eventuellen Schäden mitbeteiligt wird. Die Reduzierung auf die Haftpflichtversicherung ist natürlich bei Leasing-Systemen nicht möglich.
Achtung: Das sollte beim Kostenvergleich Leasing oder Kauf eines Fahrzeugs mitberücksichtigt werden!

Einige Unternehmen greifen zu der Taktik, alle betrieblichen und privaten Versicherungen über einen Versicherungsgeber abzuschließen, um damit über dieses Paket die Versicherung zu niedrigen Prämien bewegen zu können sowie eine höhere Kulanz im Schadenfall zu erreichen. Administrative Probleme gibt es allerdings, wenn die Versicherungsgesellschaft gewechselt oder dieses Paket auf verschiedene Anbieter aufgeteilt werden soll.

Die Alternative ist, einem unabhängigen Versicherungsmakler den Auftrag zu geben, aus den bestehenden Möglichkeiten ein optimales Versicherungspaket zu schnüren oder über das Internet die für den entsprechenden Versicherungszweck günstigste Versicherung zu suchen und damit die Versicherungen zu streuen.

Am besten werden beide Systeme mit allen Vor- und Nachteilen, verbunden mit den Kosten, analysiert und dann entsprechend gehandelt. Idealerweise werden Kostenvergleiche immer zur Jahresmitte durchgeführt, damit rechtzeitig bestehende Verträge gekündigt werden können, und sei es nur, um eine Reduzierung bei der bestehenden Versicherung zu erreichen.

Logistik & Export aktuell

Praxis-Informationen für Logistiker und exportierende Unternehmen zu Lagerverwaltung, Exportkontrolle, Haftung, zum richtigen Umgang mit Ihrem Personal und zur Senkung von Treibstoffkosten.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Bewährtes Praxis-Knowhow für Logistikprofis

Verantwortung übernehmen | Betriebskosten senken | Sicherheit schaffen

Nutzen Sie jetzt die besten Praxistipps für Ihren Erfolg in der Transport- und Logistikwelt.

Bewährtes Praxis-Knowhow für Logistikprofis

Verantwortung übernehmen | Betriebskosten senken | Sicherheit schaffen