Gratis-Download

Die Vorschriften der Fahrpersonalordnung – insbesondere die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten – haben schon so manchen Fahrzeugverantwortlichen...

Jetzt downloaden

Logistik: Compliance-Verstöße an der Tagesordnung

0 Beurteilungen

Von dgx,

Weder die Zeit (5 Jahre) noch harte Strafen (bis zu 1,8 Mio. €) haben es geschafft, die deutsche Logistikbranche zum - gesetzlich vorgeschriebenen - Screening aller international geltenden Sanktionslisten zu bewegen.

Nach einer aktuellen Marktbeobachtung der Unternehmensberater Nielsen + Partner verzichten über 50 % der Dienstleister darauf, ihre Touren und Frachten mit EU-Verordnungen, US-Boykottlisten und/oder nationalen Embargo-Tabellen abzugleichen.
Der Grund: Obwohl IT-gestützt, können die Logistiker die gigabytegroßen und sich ständig ändernden Datenmengen kaum bewältigen. Aus diesem Grund hatte sich die DHL in den Vereinigten Staaten auch eine Verwarnung eingehandelt und die Androhung, die komplette Gewerbegenehmigung in den USA entzogen zu bekommen.
Jens Holtmann, Chefredakteur des Fachinformationsdienstes Einkaufsmanager, weist auf Folgendes hin: Die Überprüfungspflicht betrifft nicht nur den internationalen Handelsverkehr, sondern auch alle innerdeutschen oder EU-Transporte. Nach den Bestimmungen des Iran-Embargos ist z. B. ein Warentransport von Hamburg nach München unzulässig, falls im weiteren Geschäftsverlauf der Iran als Bestimmungsland feststeht.

Logistik & Export aktuell

Praxis-Informationen für Logistiker und exportierende Unternehmen zu Lagerverwaltung, Exportkontrolle, Haftung, zum richtigen Umgang mit Ihrem Personal und zur Senkung von Treibstoffkosten.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Bewährtes Praxis-Knowhow für Logistikprofis

Verantwortung übernehmen | Betriebskosten senken | Sicherheit schaffen

Nutzen Sie jetzt die besten Praxistipps für Ihren Erfolg in der Transport- und Logistikwelt.

Bewährtes Praxis-Knowhow für Logistikprofis

Verantwortung übernehmen | Betriebskosten senken | Sicherheit schaffen