Gratis-Download

Die Vorschriften der Fahrpersonalordnung – insbesondere die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten – haben schon so manchen Fahrzeugverantwortlichen...

Jetzt downloaden

Mehr Flexibilität mit Personaldienstleistern

0 Beurteilungen

Erstellt:

Klares Qualifikationsprofil für hochwertige Tätigkeiten Denn für hochwertige Tätigkeiten brauchen Sie entsprechend ausgebildetes Leihpersonal. Fehlt die passende Vorbildung, müssen Sie aufwändig schulen. Doch solche Schulungen kosten Ihr Geld. Fordern Sie deshalb Leihkräfte beim Dienstleister immer mit einem klaren und eindeutigen Qualifikationsprofil an.

Nachdem Sie nun im Prinzip geklärt haben, ob sich der Einsatz von Leiharbeitskräften in Ihrem Verantwortungsbereich überhaupt lohnt, sollten Sie Ihre Erkenntnisse noch einmal genau ansehen.

Die feinen Unterschiede
Denn auch bei Leiharbeitskräften gibt es Unterschiede. Während bei vielen Aufgaben kaum oder nur allgemeine Kenntnisse erforderlich sind, brauchen Sie bei anderen Tätigkeiten Kräfte, die eine entsprechende und sattelfeste Vorbildung haben.

Tipp: Je höher die geforderte Qualifikation an einen Arbeitsplatz ist, um so mehr Aufmerksamkeit müssen Sie dem so genannten Matching - also dem Vorwissen der Arbeitskraft bezüglich der Aufgabenstellung - schenken.

Detailliertes Aufgabenprofil für jede Funktion aufstellen
Je anspruchsvoller eine Aufgabe ist, die Sie einem Leiharbeiter übergeben wollen, umso besser sollte seine Qualifikation hierfür sein. Oder andersherum gedacht: Wenn Sie einem Personaldienstleister nur mitteilen, dass Sie soundso viele Kräfte innerhalb eines gewissen Zeitfensters brauchen, ist das sicher eine schlechte Idee. Denn was soll der Dienstleister da anderes machen, als Ihnen eine bunt zusammengewürfelte Schar von Kräften zu schicken und darauf zu hoffen, dass deren Qualifikationen Ihren Ansprüchen genügen?

Das sollte das Anforderungsprofil enthalten
Um Ihnen aber das richtige Personal zu liefern, muss ein Dienstleister genau wissen, welche Fähigkeiten die betreffenden Kräfte haben müssen und welche Tätigkeiten an welchen Anlagen bzw. Maschinen zu erledigen sind:

  • Fassen Sie schriftlich zusammen, welche Aufgaben jede einzelne Arbeitskraft erledigen soll.
  • Definieren Sie schriftlich, welche Qualifikation Sie bei jeder Kraft voraussetzen. Das könnte beispielsweise ein Staplerführerschein sein.

Wenn Sie diese Grundregeln beachten und sich nicht von den gern versprochenen schnellen Kosteneinsparpotenzialen blenden lassen, wird sich der Einsatz von Personaldienstleistungskräften sicher oft lohnen, meint Uwe E. Wirth, Chefredakteur des Informationsdienstes LogistikManager. Wenn Sie aber bei den Vorüberlegungen bemerken, dass eine Aufgabe erhebliches Know-how und eine lange Einarbeitungszeit erfordert, sollten Sie diese neuralgischen Stellen besser mit eigenem Personal besetzen.

Logistik & Export aktuell

Praxis-Informationen für Logistiker und exportierende Unternehmen zu Lagerverwaltung, Exportkontrolle, Haftung, zum richtigen Umgang mit Ihrem Personal und zur Senkung von Treibstoffkosten.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Bewährtes Praxis-Knowhow für Logistikprofis

Verantwortung übernehmen | Betriebskosten senken | Sicherheit schaffen

Nutzen Sie jetzt die besten Praxistipps für Ihren Erfolg in der Transport- und Logistikwelt.

Bewährtes Praxis-Knowhow für Logistikprofis

Verantwortung übernehmen | Betriebskosten senken | Sicherheit schaffen