Gratis-Download

Die Vorschriften der Fahrpersonalordnung – insbesondere die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten – haben schon so manchen Fahrzeugverantwortlichen...

Jetzt downloaden

Mini-Knigge Weihnachtsfeiern

0 Beurteilungen

Erstellt:

Nicht mehr lange und die Glocken werden wieder süßer wie nie klingen - und in den ersten Unternehmen steht bereits die alljährliche Weihnachtsfeier ins Haus.

Das soll für alle Beteiligten ein schönes Fest sein - doch der Teufel liegt bekanntlich im Detail und der Grat zwischen toller Stimmung und peinlichen Situationen ist bekanntlich sehr schmal.

Gemeinsam mit den Kollegen aus „Einkaufsmanager” -Redaktion haben wir heute einen Mini-Knigge für betriebliche Weihnachtsfeiern ohne "unerwünschte Nebenwirkungen" zusammengestellt:

5 Tipps für "unfallfreie" Weihnachtsfeiern

1. Kleidung: Leger oder elegant? Leger bei einem Bummel über den Weihnachtsmarkt mit Glühwein und Bratäpfeln, aber betont edel bei einem Firmenbankett im Nobelhotel.

2. Getränke: Vorsicht, Falle! Zum Empfang gibt es ein Gläschen Sekt, vor dem Essen einen Aperitiv und zum Essen die passenden Weine. Natürlich darf zum Nachtisch ein "Verdauungsschnaps" nicht fehlen.

Da kommt quasi nebenbei ein ganz schöner Promillepegel zustande. Und bei dem geselligen ZusammenseIn nach dem Essen will man sich ja auch noch zuprosten!

Ganz schnell wird mit einem derart benebelten Kopf dann ein unbedachtes Wort gesagt. Also: Wenn möglich am Alkohol nur nippen oder - wenn es die Situation zulässt - ganz darauf verzichten. Falls dies nicht möglich ist, sich das Glas nur zu einem Viertel vollschenken lassen und den Durst mit alkoholfreien Getränken löschen (alkohlfreies Bier, Fruchtcocktails und natürlich der Klassiker Mineralwasser).

Und: Warten Sie bei der Ansprache des Chefs mit dem Trinken, bis dieser das Glas erhebt.

3. Essen: Maß halten. Auch hier gilt das Prinzip "die richtige Dosis macht's". Lieber 3-mal mit kleinem Teller zum Buffet gehen als 1-mal mit einem brechend vollen.

4. Geschenke: Contenance bewahren Kein Kommentar, wenn sie nicht gefallen. Ganz nach dem Grundsatz: Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul.

5. Vertraulichkeiten: An die Folgen denken. Denken Sie an den Tag danach. Bieten Sie niemandem im Überschwang der (wenn Punkt 2 nicht beachtet wird alkoholisierten) Gefühle leichtfertig das Du an

Logistik & Export aktuell

Praxis-Informationen für Logistiker und exportierende Unternehmen zu Lagerverwaltung, Exportkontrolle, Haftung, zum richtigen Umgang mit Ihrem Personal und zur Senkung von Treibstoffkosten.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Bewährtes Praxis-Knowhow für Logistikprofis

Verantwortung übernehmen | Betriebskosten senken | Sicherheit schaffen

Nutzen Sie jetzt die besten Praxistipps für Ihren Erfolg in der Transport- und Logistikwelt.

Bewährtes Praxis-Knowhow für Logistikprofis

Verantwortung übernehmen | Betriebskosten senken | Sicherheit schaffen