Gratis-Download

Die Vorschriften der Fahrpersonalordnung – insbesondere die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten – haben schon so manchen Fahrzeugverantwortlichen...

Jetzt downloaden

Neue Verladeempfehlung: Betonstahl-Mischladungen sicher verladen

0 Beurteilungen

Erstellt:

Ladungssicherung ist eines der großen Themen im Gütertransport. Eine ganz besondere Herausforderung stellt dabei die Ladungssicherung von Betonstahl-Mischladungen aus gebogenem und geschnittenem Betonstahl dar.

Diese besteht darin, dass sich die Ladeeinheiten in ihrer Formstabilität sowie geometrischen Abmessungen unterscheiden können. Für den Transporteur bedeutet dies besondere Anforderungen an das Laden und Stauen sowie die Ladungssicherung des kompletten Ladegutes.

Neue Verladeempfehlung soll Hilfestellung leisten
Basierend auf der „Besten-Praxis“, den Vorgaben der Richtlinie VDI 2700 (Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen) und entsprechenden Fahrversuchen nach DIN EN 12642 entstand die Verladeempfehlung im Rahmen einer Kooperation von unterschiedlichen Institutionen, Verbänden und Logistikunternehmen. Sie soll nunmehr bundesweit bei allen behördlichen Kontrollorganen für Kontrollzwecke Anwendung finden.

Die wissenschaftliche Begleitung erfolgte durch die Gesellschaft für Transport-, Umschlag und Lagerlogistik mbH (TUL LOG), Dresden und die TÜV NORD Mobilität GmbH, Hannover.

Themen der Verladeempfehlung
Laden und Stauen sowie die Sicherung von entsprechenden Mischladungen aus Betonstahl auf Straßenfahrzeugen sind Inhalte der Verladeempfehlung. Als Hilfsmittel zur Ladungssicherung kommen marktübliche Zurrmittel, rutschhemmende Materialien und Kantenschoner zur Anwendung.

Aus den Ergebnissen der dynamischen Fahrversuche konnten Regeln zur Bestimmung der erforderlichen Anzahl an Sicherungsmitteln für verschiedene Stau- und Sicherungsvarianten abgeleitet werden. Durch Angaben zum Sicherungs- und Zurrmittelbedarf stehen dem Anwender vor Ort für die Dimensionierung der Ladungssicherung konkrete und hilfreiche Angaben zur praktischen Umsetzung der Ladungssicherung, die durch begleitende Abbildungen unterstützt wird, zur Verfügung.

Da es sich um eine „Empfehlung“ handelt, besteht weiterhin die Möglichkeit, individuell nachweislich mindestens gleichwertige alternative Ladungssicherungsmethoden im Sinne der Richtlinie VDI 2700 anzuwenden.

Hier gibt es die kostenlose Verladeempfehlung zum Download
Die „Verladeempfehlung zur Ladungssicherung von Betonstahl gebogen und geschnitten beim Transport auf Straßenfahrzeugen“ (Stand: August 2011) steht zum kostenlosen Download (pdf-Datei) auf den Seiten des Bundesverbands Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung zur Verfügung.

An der Entstehung der Verladeempfehlung wirkten mit: Institut für Stahlbetonbewehrung (ISB), Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung e.V. (BGL), Berufsgenossenschaft für Transport und Verkehrswirtschaft (BG Verkehr), Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen e.V. (VVWL), Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN) e.V., Bundesamt für Güterverkehr (BAG), Polizei Niedersachsen, Polizei Nordrhein-Westfalen, Hersteller von Nutzfahrzeugen und Ladungssicherungshilfsmitteln.

Logistik & Export aktuell

Praxis-Informationen für Logistiker und exportierende Unternehmen zu Lagerverwaltung, Exportkontrolle, Haftung, zum richtigen Umgang mit Ihrem Personal und zur Senkung von Treibstoffkosten.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Bewährtes Praxis-Knowhow für Logistikprofis

Verantwortung übernehmen | Betriebskosten senken | Sicherheit schaffen

Nutzen Sie jetzt die besten Praxistipps für Ihren Erfolg in der Transport- und Logistikwelt.

Bewährtes Praxis-Knowhow für Logistikprofis

Verantwortung übernehmen | Betriebskosten senken | Sicherheit schaffen