Gratis-Download

Die Vorschriften der Fahrpersonalordnung – insbesondere die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten – haben schon so manchen Fahrzeugverantwortlichen...

Jetzt downloaden

Reifen Trends: Grüne Autoreifen

0 Beurteilungen

Erstellt:

Jens Holtmann, Chefredakteur des Fachinformationsdienstes Einkaufsmanager , berichtet heute über neue Trends in Sachen Reifen. So viel vorab: Der Trend ist "grün".Neue Hightech-Produkte werden eine nachhaltige Mobilität ins Rollen bringen, davon sind jedenfalls die Entwickler der Leverkusener LANXESS GmbH überzeugt.

Sie sehen sich auch schon auf der grünen Straße der Zukunft entlangrollen. Nur folgerichtig, dass der Chemieriese seine so genannten „Rubber Days“ unter das Motto „The Greener Road to Future“ stellte.
Ebenfalls nur folgerichtig, dass er im November und Dezember 2011 nach Tokio, Seoul und Peking eingeladen hatte. Denn von den für 2035 prognostizierten 3 Mrd. Kraftfahrzeugen werden die meisten in Asien herumfahren. Prognostiziert wird auch, dass sich bis dahin Kraftstoffverbrauch, Umweltbelastung und Staus weltweit um den Faktor 4 vergrößert haben.

Die Sparmodelle

Um das zu vermeiden, wird in den Leverkusener Labors eifrig nach ebenso innovativen wie nachhaltigen Materiallösungen gesucht, wie z. B. Spezialkautschuk für einen neuen Typ von Autoreifen.
Werner Breuers, F&E-Leiter bei LANXESS, meint z. B., dass nur mit intelligenten Werkstoffen eine nachhaltige Mobilität und das Nullemissionsauto verwirklicht werden können. „Wir werden in einigen Jahren in Fahrzeugen sitzen, deren Umweltfreundlichkeit, Effizienz und Leistung wesentlich durch innovative Werkstoffe geprägt sind.“
Mit seinem „grünen Reifen“ fühlt sich der Konzern als Schrittmacher dieser nachhaltigen Mobilität. Seine Spezialkautschuke werden den Rollwiderstand von Autoreifen um bis zu 30 % verringern, ohne dass Haftung und Lebensdauer darunter leiden.
Und: Auf der Habenseite versprechen die Leverkusener außerdem 0,5 l Benzinersparnis pro 100 km und einen um 1,2 kg geringeren CO2-Ausstoß.

Grüne Reifen sind erst der Anfang

Mit einem geringeren CO2-Ausstoß punkten auch hydrierte Acrylnitrilbutadien-Kautschuke, kurz EPDM genannt, die aus Zuckerrohr hergestellt werden. Bei LANXESS heißen sie „KELTAN Eco“ und sollen in Autos oder Motorrädern die klassischen Kettenräder durch EPDM-Zahnriemen ersetzen.
Neben der Senkung des CO2-Ausstoßes stehen unterm Strich

  • ein geringeres Gewicht,
  • eine verringerte Reibung und
  • eine verbesserte Kraftstoffbilanz (–0,1 l/100 km).

Beachten Sie: Das ist auf den ersten Blick zwar nicht sonderlich viel, würde bei 4,4 Mio. Fahrzeugen z. B. in Südkorea aber pro Jahr einen um 90 bis 135 Mio. Liter reduzierten Spritverbrauch bedeuten.

Dickschiffe waren gestern

Die mobile Zukunft gehört zweifellos den Leichtgewichten unter den Autos. Denn in ihnen werden zu geschätzten 25 % keine Benzinmotoren mehr sein, sondern Elektrobatterien. Die aber sind bis auf Weiteres unverhältnismäßig schwer.
Ein Dilemma, für deren Lösung sich Hybridmaterialien anbieten. Im Vergleich zu klassischen Stahlkomponenten sind sie zwischen 20 und 30 % leichter – bei gleichen Eigenschaften, wohlgemerkt.
Das Herstellungsverfahren heißt Organoblech-Hybridtechnik. Es ist eine Verbundtechnologie aus Metall und dem Polyamid Durethan®. Mit den daraus hergestellten Karosserie- und Trägerteilen können Hersteller das Mehrgewicht ihrer Elektroautos überzeugend kompensieren.

Der Druck der Öffentlichkeit

Öko-Bewusstsein und ein verändertes Politikverständnis haben zumindest in Europa das Thema „Nachhaltiges Wirtschaften“ überaus populär gemacht. LANXESS‘ Engagement für eine grüne, umweltverträgliche Mobilität kommt also nicht von ungefähr.
So hat sich der Konzern z. B. auch dazu entschlossen, Isobuten, ein Ausgangsstoff für Butylkautschuk, in einem neuartigen Syntheseprozess aus nachwachsenden Rohstoffen herzustellen.

Logistik & Export aktuell

Praxis-Informationen für Logistiker und exportierende Unternehmen zu Lagerverwaltung, Exportkontrolle, Haftung, zum richtigen Umgang mit Ihrem Personal und zur Senkung von Treibstoffkosten.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Bewährtes Praxis-Knowhow für Logistikprofis

Verantwortung übernehmen | Betriebskosten senken | Sicherheit schaffen

Nutzen Sie jetzt die besten Praxistipps für Ihren Erfolg in der Transport- und Logistikwelt.

Bewährtes Praxis-Knowhow für Logistikprofis

Verantwortung übernehmen | Betriebskosten senken | Sicherheit schaffen